+++ Tagesaktuelle Informationen und Buchungsbedingungen für Ihre Reise +++ »
Hygienemaßnahmen an Bord der Reedereien

Das Corona-Virus hat die Kreuzfahrtbranche in diesem Jahr ordentlich durchgeschüttelt. Unsere Reedereipartner legen nun noch mehr Wert auf die Hygiene an Bord ihrer Schiffe denn je und stellen neue Hygienemaßnahmen und Konzepte zum Infektionsschutz vor, damit Ihrem wohlverdienten Urlaub nichts mehr im Wege steht. Erfahren Sie hier, wie die Reedereien sich auf die Zeit nach der Betriebspause vorbereiten, damit es für Sie bald wieder heißen kann "Willkommen an Bord!".
Hier finden Sie zudem tagesaktuelle Reisehinweise und alle Infos zu den flexibleren Umbuchungs-/Stornierungsbedingungen unserer Reedereipartner.
Hygiene auf Kreuzfahrt

 Stand: 24. November 2020

 

AIDA Cruises Logo

Gestaffelte An- und Abreise
Optimierter Check-in
Erhöhte Reinigungs- und Desinfektionsmaßnahmen
Intelligente Wegeleitsysteme
Erweiterung des digitalen Angebots
Modernste PCR-Test-Kits und Diagnosegeräte
Erhöhte medizinische Versorgung
AIDA

Vor der Reise
  • Umfassende Reinigung und Desinfizierung des Schiffes vor Reisebeginn
  • Vor der Reise werden Gäste kontinuierlich und umfassend über aktuell geltende Gesundheitsmaßnahmen und Verhaltensregeln an Bord informiert
  • Das medizinische Personal wird zu den relevanten Testverfahren und Behandlungsmethoden geschult

  • Ein COVID-19-PCR-Test mit negativem Testergebnis ist Voraussetzung für den Reiseantritt (max. 72 Stunden vor Reisebeginn)
  • Für vorerst alle AIDA Reisen ab Oktober 2020 ist ein COVID-19-PCR-Test für jeden Gast verpflichtend – AIDA kooperiert dabei mit den Helios Kliniken, die Gästen vor der Abreise kostenfreie Tests anbieten. Kleine Gäste, die bei Reiseende noch nicht 6 Jahre alt sind, müssen sich nicht testen lassen
  • Alternativ dazu ist ein COVID-19-PCR-Test beim Hausarzt oder in einem COVID-19-Testzentrum möglich, eventuell anfallende Kosten für den Test trägt der Gast selbst. Das Testergebnis laden Gäste bis 18 Uhr am Tag vor der Anreise in ihrem MyAIDA Reiseportal hoch
  • Für Reisen mit AIDAblu (ab Oktober 2020) schreiben die italienischen Behörden für Flugreisende sowie in Transportmitteln innerhalb des Landes das Tragen eines medizinischen Einmal-Mundschutzes oder einer FFP2/FFP3-Maske (ohne Ventil) vor; Stoffmasken sind nicht erlaubt
Bei der Einschiffung
  • Gestaffelte An- und Abreise
  • Prüfung des Gesundheitszustands jedes Gastes auf risikoerhöhende Faktoren in Bezug auf COVID-19
  • Jeder Gast macht vor der Reise und am Check-in Angaben zum Gesundheitszustand und zu risikoerhöhenden Faktoren in Bezug auf COVID-19
  • Kontaktlose Messung der Körpertemperatur
  • Ein Ärzteteam steht zur Abklärung von Symptomen oder sonstigen Hinweisen bereit
  • Im Terminal gelten erhöhte Hygiene- und Schutzmaßnahmen, Mund-Nasen-Schutz ist Pflicht
  • Zusätzliche Desinfektionsspender am Check-in, in allen öffentlichen Bereichen sowie vor Restaurants, Shops, Spa- und Fitnessbereichen
  • Weitere Informationen zum Check-in, COVID-19-PCR-Testverfahren sowie zu notwendigen Dokumenten finden Sie unter diesem Link
An Bord
  • Desinfektionsspender in allen öffentlichen Bereichen sowie vor Restaurants, Shops, Spa- und Fitnessbereichen
  • Mindestabstand von 1,5 Meter
  • Verpflichtender Mund-Nasen-Schutz in allen öffentlichen Innenbereichen, in denen der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann
  • Am Anreisetag bekommen Gäste in der Kabine ein kostenfreies Paket mit Mund-Nasen-Schutzmasken zur Verfügung gestellt
  • Kein Mund-Nasen-Schutz in den Außenbereichen des Schiffs, am eigenen Platz in Restaurants und Bars, an Fitnessgeräten und bei Sportkursen
  • Reduzierte Auslastung des Schiffs und aller Bereiche an Bord
  • Seenotrettungsübung findet in kleinen Gruppen statt
  • Intelligente Wegeleitsysteme im Terminal und an Bord; wo es möglich ist, ein kontaktloser Service durch die Erweiterung des digitalen und telefonischen Angebots
  • Erhöhte Reinigungs- und Desinfektionsintervalle in den Kabinen sowie in allen öffentlichen Bereichen rund um die Uhr
  • Kontinuierliche Frischluftzufuhr in allen Kabinen und öffentlichen Bereichen
  • Ausstattung mit modernsten PCR-Test-Kits und Diagnosegeräten zur umgehenden Auswertung von Verdachtsfällen (COVID-19-PCR-Tests bei Bedarf kostenfrei an Bord)
  • Erweitertes medizinisches Team an Bord, das Gästen und Crew rund um die Uhr zur Verfügung steht
  • Vollumfänglich ausgestattetes Medizinisches Center an Bord, inklusive ausreichend Möglichkeiten zur individuellen Isolation
  • Hygieneoffizier an Bord verantwortet die Überwachung der Einhaltung sowie die laufende Aus- und Weiterbildung der Crew
  • Kostenfreie medizinische Erstbehandlung an Bord im Fall eines COVID-19-Verdachtes oder einer COVID-19-Erkrankung
  • Kostenfreie Unterbringung im Fall einer notwendigen Quarantäne im Zielgebiet
  • Kostenfreier Transfer nach Hause bei COVID-19-Erkrankung während der Reise
  • Während der Reise werden Gäste kontinuierlich und umfassend über aktuell geltende Gesundheitsmaßnahmen und Verhaltensregeln an Bord informiert
  • Täglich stattfndende Gesundheits- und Temperaturchecks bei allen Crew-Mitgliedern sowie COVID-19-PCR-Tests bei Betreten des Schiffes und in regelmäßigen Abständen während ihres Einsatzes an Bord
  • Kontinuierliche Beratung durch ein weltweites Experten-Netzwerk
Bei Landausflügen
  • Ausflüge können aktuell nur direkt über AIDA gebucht werden
  • Diese erfolgen nach den hohen Sicherheitsstandards der Reederei
  • Individuelle Landgänge sind derzeit nicht gestattet

 

 Hier geht es zu allen Kreuzfahrten mit AIDA Cruises

Amadeus Flusskreuzfahrten Logo

 

Vor der Reise
  • Alle Crewmitglieder werden vor Beginn ihrer Tätigkeit an Bord medizinisch untersucht
  • Alle Crewmitglieder dürfen ihren Dienst an Bord nur mit einem negativen COVID-19-Test antreten, der nicht älter als 4 Tage ist
  • Ausfüllen eines Gesundheitsfragebögens

 

Bei der Einschiffung
  • Der Eingang zum Schiff wird von einem Crewmitglied
    kontrolliert
  • Die Passagiere werden vor dem ersten Betreten des Schiffes mit einem kontaktlosen Fieberthermometer getestet bzw. muss bei einer Körpertemperatur von 37,5° Grad und höher der Zutritt zum Schiff verweigert werden
  • Koffergriffe werden vor dem Schiff desinfiziert und die Gepäckstücke anschließend von der Crew in die Kabine gebracht
  • Passagiere und Crew werden dazu angehalten, bei Betreten des Schiffes immer die Hände zu desinfizieren
  • Das Check-in an der Rezeption findet unter Einhaltung des Mindestabstands zu den anderen Passagieren statt
  • Wenn eine Staffelung bei der Anreise (Busse mit entsprechendem zeitlichen Abstand) nicht möglich ist, werden zusätzliche Wartebereiche vor dem Schiff geschaffen und der Zugang zur Gangway von einem Crewmitglied koordiniert

 

An Bord
  • Ausreichend Hygiene-Produkte (v.a. Mund- und Nasenschutz ) werden bereit gehalten
  • Reinigung und Desinfizierung an Bord nach geltenden Richtlinien der EU Healthy gateway
  • Einsatz eines Health Care Officers
  • Das Air Condition-System ist so installiert, dass die Kabinenluft nach außen abgegeben und so eine weitere Zirkulation im Schiff vermieden wird
  • Einsatz technischer Installationen oder Filtersysteme aus dem Gesundhetswesen zur Desinfektion öffentlicher Bereiche
  • Auf Gegenstände, die von Passagieren geteilt werden (Zeitschriften, Magazine oder Barsnacks), wird verzichtet

  • Der haptische Kontakt der Passagiere zu Bedarfsgegenständen (z.B. Speisekarten, etc.) wird auf das Notwendigste beschränkt oder so gestaltet, dass nach jeder Benutzung eine Reinigung bzw. wenn nötig eine Auswechslung erfolgt

  • In den öffentlichen Bereichen werden sichtbare Informationen über wichtigste Verhaltensweisen, insbesondere zum Social Distancing und die Einhaltung der Hust- und Niesetikette, Verwendung der Desinfektionsgeräte, Verwendung von Gesichtsmasken, angebracht

  • Kabinenschlüssel werden regelmäßig nach jeder Abgabe desinfiziert

  • Mindestabstand von 1,5 Metern von Tischkante zu Tischkante im Restaurant sowie in der Panorama-Bar und
    im Amadeus-Club

  • Sitzplatzvergabe durch den Restaurantleiter, so dass eine entsprechende Sitzordnung gewährleistet ist:

    • maximal 4 Personen pro Tisch (Ausnahme Familienmitglieder)

    • Passagiere, die in der gleichen Kabine reisen, sitzen zusammen
    • Keine Pflicht zum Tragen eines Mund- und Nasenschutzes am Tisch

  • Abhängig von der Passagierzahl kann es erforderlich sein, die Mahlzeiten in 2 Sitzungen durchzuführen

  • Keine Selbstbedienung bei Barsnacks, Getränken oder am Buffet 
  • Infoveranstaltungen und Vorträge in der Panorama-Bar sind unter Einhaltung des Mindestabstands weiterhin möglich
  • Veranstaltungen wie z.B. der Kapitänscocktail und Folklore-Programme können zu versetzten Zeiten angeboten werden

  • Gesellschafts-/Brettspiele und Bücher können derzeit nicht zur Verfügung gestellt werden
  • Freiluftbereiche bedürfen keiner besonderen Maßnahmen, sofern der nötige Abstand zu den anderen Mitreisenden in Eigenverantwortung eingehalten wird

  • Tragen eines Mund- und Nasenschutzes im Fahrstuhl 
  • Vorherige Anmeldung an der Rezeption für Massagen, Fitnessraum und Friseur

 

Bei Landausflügen
  • Landausflüge werden entsprechend den jeweiligen lokalen Vorschriften durchgeführt
  • Diese können von Land zu Land unterschiedlich sein, eventuell mit reduzierten Gruppengrößen
  • Um Abstandsregeln auch während der Führungen einhalten zu können, wird die Verwendung von Audio-Kopfhörersystemen auf allen Ausflügen vorausgesetzt

 

Hier geht es zu den Reisen mit Amadeus Flusskreuzfahrten


A-ROSA Flusskreuzfahrten

Bei der Einschiffung
  • Ermittlung des Gesundheitszustands mittels einer Erklärung zur Reisetauglichkeit
  • Temperaturmessungen bei Gästen und Crew und Kontrolle auf Symptome
An Bord
  • Plakate, Info-Videos und Schiffsdurchsagen zu Verhaltensregeln
  • Raum-Luft-Anlagen bestehend aus Frischluft, Umluftkonditionierung und Abluft; in den Kabinen wird Frischluft von außen angesaugt, gefiltert und zugeführt
  • Jeder Bereich und jede Kabine haben ihre eigene Abluft und Frischluftzufuhr
  • Desinfektionsmittel an allen Eingängen (Schiff, Restaurant, Lounge, Sonnendeck, Arbeits- und Crewbereiche), inkl. Nutzungskontrollen
  • Wegeleitsysteme und Bodenmarkierungen zur Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 Metern
  • Mund- und Nasen-Bedeckung in allen öffentlichen Bereichen (außer zu Tisch in den gastronomischen Einrichtungen sowie in Freiluftbereichen)
  • Platzierung von Sitzgruppen und versetzte Esszeiten mit Platzzuweisung sowie Service am Tisch
  • Unterhaltungsprogramm analog zu den versetzten Essenszeiten
  • Reduzierte Angebote im SPA-ROSA (Behandlungen, Massagen, Fitnessraum, Whirlpool); die Sauna ist nicht zugänglich
  • Reduzierte Gruppengrößen für Ausflüge
  • Personenbezogene Herausgabe von Gebrauchsgegenständen und Arbeitsgeräten; wo dies nicht möglich ist, findet eine Reinigung bzw. Desinfektion nach jeder Benutzung statt
  • Gesundheitschecks & Selbstkontrollen der Crew mittels eines Infrarot-Messgerätes
  • Hygienemanager und Care-Team an Bord, zuständig für die Durchführung und Einhaltung der festgelegten Regularien

  • Intensivierte Reinigungs- und Desinfektionsintervalle

  • Anpassung des Arbeitsschutzes der Crew, entsprechend den spezifischen Pandemiebedingungen

  • Versetzte Arbeits-, Pausen- und Essenszeiten für die Crew

  • Krimi-Cruise, TVnoir, Secret-Events, Impro Reisen & Singer-Songwriter-Contest "Showtime" können derzeit nicht stattfinden
  • Derzeit keine Gesangsauftritte von Bands an Bord
Landgänge
  • Für Douro-Abfahrten: Ein COVID-19-Test ist weiterhin verpflichtend, da ohne negatives Testergebnisse keine Landgänge angeboten werden dürfen
Wissenswertes
  • Im Falle einer Reisewarnung durch das Auswärtige Amt für eine Region innerhalb eines Fahrtgebietes entwickelt das A-ROSA Care Team ein alternatives Routing zu Häfen außerhalb der vom Robert-Koch-Institut definierten Risikogebiete; dabei bleiben die nicht von der Reisewarnung betroffenen Städte im Fahrplan erhalten
  • Das Erlebnis der Städte innerhalb von Risikogebieten wird durch Panoramafahrten der Schiffe ohne Ausstieg ermöglicht; zudem führen Landausflüge zu den schönsten Sehenswürdigkeiten, die vom Bus aus ohne Halt besichtigt werden können

Hier geht es zu allen Reisen mit A-ROSA

Azamara Kreuzfahrten Logo

 

Covid-19-Test, Gesundheitsscreening & Temperaturkontrolle vor der Reise
und tägliche Temperaturkontrolle während der Reise für Gäste und Crew

Maskenpflicht in allen öffentlichen Bereichen an Bord

Social & Physical Distancing
Gesundheitsexpertengruppe Healthy Sail Panel

Hygiene-Icons Royal Caribbean International

Bei der Einschiffung
  • Gesundheitsscreening & kontaktlose Temperaturkontrolle für Gäste, Crew und externe Mitarbeiter; bei einem positiven Ergebnis werden die Tests durch medizinisches Personal wiederholt; bei erneuter positiver Testung wird der Zugang zum Schiff verwehrt
  • Gestaffelter Check-in, um große Menschenansammlungen zu meiden; Gäste erhalten im Vorfeld eine konkrete Check-in-Zeit, um einen reibungslosen Ablauf im Terminal und beim Boarding zu gewährleisten
  • Desinfektionsspender überall im Terminal

 

An Bord
  • Tägliche Temperaturkontrolle bei Gästen und Crew
  • Technische Geräte zur frühzeitigen Symptonerkennung einer potentiellen Covid-19-Erkrankung werden an Bord genutzt
  • Gäste werden aufgefordert, Symptome umgehend und transparent mittels mobilen Geräten zu melden oder sich direkt an das Personal zu wenden
  • Maskenpflicht (Mund- und Nasenschutz) für Gäste in allen öffentlichen Bereichen; keine Maskenpflicht in den persönlichen Kabinen
  • Maskenpflicht für Crew in allen Bereichen (innen und außen), in denen Kontakt zu Mitmenschen stattfindet
  • Regeln für Social & Physical Distancing überall einhalten; dabei einen Mindestabstand von 2 Metern wahren
  • Reduzierte Passagierzahl
  • Erhöhte Anzahl an medizinischen Mitarbeitern sowie Aufstockung der vorhandenen Medikamente und Behandlungsmöglichkeiten im Bordhospital
  • Hand- und Desinfektionsspender stehen überall in den öffentlichen Bereichen zur Verfügung
  • Mehrfache tägliche Reinigung der öffentlichen Bereiche inklusive aller Oberflächen mit Desinfektionsmitteln
  • Digitale Speisekarten in den Restaurants
  • Einsatz von Einwegartikeln
  • Die Crew wird regelmäßig in Trainings- und Weiterbildungsmaßnahmen geschult, um die Ausbreitung von Covid-19 bestmöglich zu verhindern
  • Verbesserte Luftzufuhr, Luftreinigungs- sowie Luftfiltersysteme
  • Im Falle einer Covid-19-Erkrankung stehen an Bord Isolations- und Quarantänekabinen zur Verfügung; auch landseitige medizinische Einrichtungen werden zur Unterstützung herangezogen
  • Die Reederei steht in ständigem Kontakt mit den Behörden und reagiert bei Covid-19-Vorfällen an Bord oder auch bei geschlossenen Häfen infolge der Pandemie sofort und im Sinne der Gesundheit aller dienenden Maßnahmen

 

Landgänge
  • Ausflüge sind nur über die Reederei möglich und werden nach den aktuellen Hygiene- und Sicherheitsstandars organisiert

 

Wissenswertes
  • Eine Gesundheitsexpertengruppe mit dem Namen Healthy Sail Panel begleitet die Entwicklung verbesserter Hygiene- und Sicherheitsstandards für die Kreuzfahrtbranche; die Gruppe besteht aus führenden Experten der Bereiche öffentliche Gesundheit, Infektionskrankheiten, Biosicherheit, Tourismus und Seeschifffahrt
  • Azamara bietet Kunden das Programm Cruise with Confidence an (inkl. "Best Price Guarantee" und "Lift and Shift"), um in diesen unsicheren Zeiten eine flexible Buchung/Umbuchung von Kreuzfahrten zu gewährleisten

 

Hier finden Sie alle Reisen mit Azamara Kreuzfahrten

Celebrity Cruises Logo

 

Covid-19-Test, Gesundheitsscreening & Temperaturkontrolle vor der Reise
und tägliche Temperaturkontrolle während der Reise für Gäste und Crew

Maskenpflicht in allen öffentlichen Bereichen an Bord

Social & Physical Distancing
Gesundheitsexpertengruppe Healthy Sail Panel

Hygiene-Icons Royal Caribbean International

Bei der Einschiffung
  • Gesundheitsscreening & kontaktlose Temperaturkontrolle für Gäste, Crew und externe Mitarbeiter; bei einem positiven Ergebnis werden die Tests durch medizinisches Personal wiederholt; bei erneuter positiver Testung wird der Zugang zum Schiff verwehrt
  • Gestaffelter Check-in, um große Menschenansammlungen zu meiden; Gäste erhalten im Vorfeld eine konkrete Check-in-Zeit, um einen reibungslosen Ablauf im Terminal und beim Boarding zu gewährleisten
  • Desinfektionsspender überall im Terminal

An Bord
  • Tägliche Temperaturkontrolle bei Gästen und Crew
  • Technische Geräte zur frühzeitigen Symptonerkennung einer potentiellen Covid-19-Erkrankung werden an Bord genutzt
  • Gäste werden aufgefordert, Symptome umgehend und transparent mittels mobilen Geräten zu melden oder sich direkt an das Personal zu wenden
  • Maskenpflicht (Mund- und Nasenschutz) für Gäste in allen öffentlichen Bereichen; keine Maskenpflicht in den persönlichen Kabinen
  • Maskenpflicht für Crew in allen Bereichen (innen und außen), in denen Kontakt zu Mitmenschen stattfindet
  • Regeln für Social & Physical Distancing überall einhalten; dabei einen Mindestabstand von 2 Metern wahren
  • Reduzierte Passagierzahl
  • Erhöhte Anzahl an medizinischen Mitarbeitern sowie Aufstockung der vorhandenen Medikamente und Behandlungsmöglichkeiten im Bordhospital
  • Hand- und Desinfektionsspender stehen überall in den öffentlichen Bereichen zur Verfügung
  • Mehrfache tägliche Reinigung der öffentlichen Bereiche inklusive aller Oberflächen mit Desinfektionsmitteln
  • Digitale Speisekarten in den Restaurants
  • Einsatz von Einwegartikeln
  • Die Crew wird regelmäßig in Trainings- und Weiterbildungsmaßnahmen geschult, um die Ausbreitung von Covid-19 bestmöglich zu verhindern
  • Verbesserte Luftzufuhr, Luftreinigungs- sowie Luftfiltersysteme
  • Im Falle einer Covid-19-Erkrankung stehen an Bord Isolations- und Quarantänekabinen zur Verfügung; auch landseitige medizinische Einrichtungen werden zur Unterstützung herangezogen
  • Die Reederei steht in ständigem Kontakt mit den Behörden und reagiert bei Covid-19-Vorfällen an Bord oder auch bei geschlossenen Häfen infolge der Pandemie sofort und im Sinne der Gesundheit aller dienenden Maßnahmen

Landgänge
  • Ausflüge sind nur über die Reederei möglich und werden nach den aktuellen Hygiene- und Sicherheitsstandars organisiert

Wissenswertes
  • Eine Gesundheitsexpertengruppe mit dem Namen Healthy Sail Panel begleitet die Entwicklung verbesserter Hygiene- und Sicherheitsstandards für die Kreuzfahrtbranche; die Gruppe besteht aus führenden Experten der Bereiche öffentliche Gesundheit, Infektionskrankheiten, Biosicherheit, Tourismus und Seeschifffahrt
  • Celebrity Cruises bietet Kunden das Programm Cruise with Confidence an (inkl. "Best Price Guarantee" und "Lift and Shift"), um in diesen unsicheren Zeiten eine flexible Buchung/Umbuchung von Kreuzfahrten zu gewährleisten
     

Hier finden Sie alle Reisen mit Celebrity Cruises

Costa Kreuzfahrten Logo

„Biosafety Trust-Zertifikat“ zur Prävention biologischer Risiken an Bord durch die Klassifizierungsgesellschaft RINA
10-Punkte-Plan
Kostenfreie Covid-19-Tests
Online Service für Gäste

Sicherheitsmaßnahmen in den Terminals
Social Distancing
Reinigung aller Bereiche
Hygieneausstattung
Sicherheitsprotokolle für die Crew
Medizinische Versorgung an Bord und an Land
Costa Kreuzfahrten
 Vor der Reise
  • Online-Check-in online von zu Hause aus (öffnet 72 h vor der Abreise), zur Vermeidung großer Menschenansammlungen und unnötiger Interaktion mit den Mitarbeitern am Einschiffungs-Terminal
  • Online-Fragebogen zur Selbstbescheinigung als Prüfung und Bewertung der Gesundheit aller Passagiere (im Anschluss erhalten Gäste ihr Kreuzfahrtticket)
  • Buchungen aller Leistungen über die MyCosta App (z. B. Landausflüge, Wellnessbehandlungen oder ein Internetpaket)
  • Das eigene Smartphone ist ein wichtiger Reisebegleiter (mittels Costa App und QR-Codes sind digitale Lösungen gut umsetzbar und gewährleisten hygienische Sicherheit)
  • Weitere wichtige Informationen zum Costa Hygienekonzept finden Sie in diesem Video

 

Bei der Einschiffung
  • Boarding-Zeiten sind gestaffelt, um die Einhaltung der Regeln des Social Distancing zu erleichtern und ein sicheres Boarding zu gewährleisten; daher ist Pünktlichkeit sehr wichtig
  • Am Boarding-Terminal wird bei allen Gästen vor dem Einsteigen ein COVID-19-Antigen-Schnelltest (Tupfertest) durchgeführt
  • Sicheres Kreuzfahrterlebnis dank der Nutzung der Costa App, interaktiver Bildschirme und von QR-Codes
  • Alle Gäste werden zudem einer Körpertemperatur- und Gesundheitskontrolle unterzogen, um ein Ablegen in größtmöglicher Sicherheit zu gewährleisten
  • Messung der Körpertemperatur ebenfalls bei allen Besatzungsmitgliedern und Besuchern mit einem Thermoscanner
  • Maskenpflicht an allen Terminals
  • Händedesinfektionsspender im Terminal

 

An Bord
  • Sicheres Kreuzfahrterlebnis dank der Nutzung der Costa App, interaktiver Bildschirme und von QR-Codes
  • Reduzierte Schiffsbelegung zur Wahrung des Sicherheitsabstands
  • Reduzierte Belegung und kontrollierter Zugang zu Restaurants, Theatern, Bars & Lounges
  • Neugestaltung der öffentlichen Bereiche gemäß den Sicherheitsregelungen
  • Händedesinfektionsspender (Gel-Spender) in allen Hauptbereichen des Schiffes 
  • Schilder mit Sicherheitshinweisen sowie helfendes Personal in allen Bereichen, um die richtigen Wege zu finden und den Sicherheitsabstand dabei zu wahren
  • Überall weisen international verständliche Schilder auf die Abstandsregeln hin
  • Desinfektion der öffentlichen Bereiche mit speziellen und hochwirksamen Technologien und Produkten zur Reinigung und Desinfektion aller Oberflächen und Möbel (z. B. auch antivirale Verneblungsbehandlung)
  • Es gibt eine Station zum selbstständigen Fiebermessen, ganz kinderfreundlich für die kleinen Gäste auch auf Kinderhöhe
  • Gewährung des Zutritts zu den Kabinen erst nach einer antiviralen Desinfektionsbehandlung; Kabinen werden zudem während der Reise von qualifiziertem Personal täglich gereinigt und desinfiziert
  • Auf der Kabine liegt für alle Gäste ein kleines Welcome-Kit, u.a. mit einer Mund-Nasen-Schutzmaske
  • Belüftungssysteme an Bord sind mit neuen Filtern ausgestattet, die eine hohe Filtereffizienz der Frischluft von außen gewährleisten und die Rezirkulation der Innenluft auf ein Minimum reduzieren
  • Sicherheitsabstand zwischen Stühlen und Tischen in allen Restaurants
  • Feste Tischzeiten und Service am Platz
  • Tägliche Gesundheitskontrollen der Besatzung durch digitale Körpertemperaturmessung
  • In allen öffentlichen Bereichen muss ein Mund-Nasen-Schutz (Maske) getragen werden
  • Gäste werden aufgefordert, am Tisch in den Restaurants nur mit den zur Buchung gehörenden Reisebegleitern zusammenzusitzen
  • Größere Zeitfenster beim Frühstück und Mittagessen in den Hauptrestaurants; das Buffetrestaurant steht nicht zur Verfügung
  • Digitale Speisekarte: Die täglichen Menüs stehen per QR-Code auf den Tischen der Restaurants und Bars bereit, um mittels des persönlichen Smartphones abgerufen zu werden; In den Bars ist eine Bestellung am Tresen möglich bei Wahrung der Sicherheitsbeschilderungen
  • Digitale Bildschirme und interaktive Monitore in öffentlichen Bereichen, ein spezieller Infokanal auf dem Fernseher in den Kabinen, der neu eingerichtete Call Me-Service sowie eine komfortable, persönliche Betreuung über das Kabinentelefon helfen, das Social Distancing einzuhalten
  • Unterhaltungsprogramme (z. B. sich mehrmals wiederholende Shows), der Besuch des Fitnesscenters und Kasinos sowie Wellness-Behandlungen (bspw. am Pool) sind unter Einhaltung der angegebenen Ausschilderungen und Belegungsgrenzen möglich
  • Der Squok-Kinderclub wird mehrmals täglich desinfiziert und ist zu bestimmten Zeiten nach vorheriger Anmeldung jeweils für kleine Gruppen geöffnet
  • Die Crew verfügt über notwendige persönliche Schutzausrüstung, um ihre Aufgaben stets gemäß höchster Sicherheits- und Gesundheitsstandards auszuführen
  • Die Crew hat spezielle Schulungen zur Befolgung der vorgeschriebenen Sicherheitsprotokolle und -praktiken durchlaufen
  • Die Crew wird täglichen Messungen der Körpertemperatur unterzogen und ihr Gesundheitszustand wird ständig überwacht
  • Alle Costa-Schiffe verfügen über ein voll ausgestattetes Gesundheitszentrum mit erfahrenen Ärzten und qualifizierten, medizinischen Fachkräften

 

Bei Landausflügen
  • Händedesinfektionsspender an allen Terminals
  • Desinfektion der Busse nach jedem Einsatz
  • Maskenpflicht (Mund- und Nasenschutz-Pflicht) für Reiseleiter
  • Neu entwickelte Abläufe bei Ausflügen: z. B. verbesserte Abstandsregeln, begrenzte Gruppengrößen, Einwegkopfhörer
  • Landgänge ausschließlich bei Buchung eines Costa-Ausflugs möglich
 
Hier finden Sie alle Reisen mit Costa Kreuzfahrten

DCS Touristik Logo

Physical Distancing

Aufmerksamkeit durch Hinweise

Hygiene

Gesundheitskontrollen

Reportings

Vor der Reise
  •  Erhalt eines Infektionsschutzfragebogen mit den Reisedokumenten
  • Jedes Crewmitglied reist mit ausgefülltem Gesundheitsfragebogen oder ärztlichem Attest an
Bei der Einschiffung
  • Befragung der Passagiere nach dem Gesundheitszustand
  • Kontaktlose Fiebermessung und Händedesinfektion vor dem Betreten des Schiffes
  • Der Eingang zum Schiff wird von einem Crewmitglied kontrolliert.
  • Abstandsmarkierung auf dem Boden vor der Rezeption
  • Das Check-in an der Rezeption findet je Kabine mit entsprechendem Abstand zu den anderen Passagieren statt
  • Koffer werden vor dem Schiff desinfiziert (Griffe)
  • Die Schiffscrew trägt eine geeignete persönliche Schutzausrüstung während dem Kofferloading
  • Schlüssel- und Bordkarten werden regelmäßig nach jeder Abgabe desinfiziert
An Bord
  • Mindestabstand von 1,5 Metern
  • Maskenempfehlung für folgende Fälle: Wege von bzw. zu öffentlichen Räumen sowie von bzw. zu den Kabinen
  • Maskenpflicht für die gesamte Crew
  • Hinweis-Piktogramme vor jedem Zugang zu öffentlichen Räumen
  • Regelmäßiges Reinigen und Desinfektion häufig berührter Gegenstände (Türen, Türgriffe, Handläufe, Liftknöpfe, etc.)
  • Regelmäßige Befragung zum Gesundheitszustand der Gäste
  • Tägliches Fiebermessen der Crew
  • Dokumentierte Schulungen der Crew zu geltenden Hygienemaßnahmen und Hygienevorschriften 
  • Regelmäßige Desinfektion aller öffentlichen Bereiche
  • Verzicht auf Gegenstände, die von Passagieren geteilt werden (Zeitschriften, Barsnacks, Touchscreens,Tischgewürze, Besteckkörbe, Brettspiele, etc.)
  • Die Schiffslobby ist kein Treffpunkt für Ausflüge oder sonstige Aktivitäten
  • Mahlzeiten können bei Bedarf in zwei Tischzeiten organisiert werden
  • Bewohner derselben Kabine sitzen zusammen
  • Mindestabstand von 1,5 Metern oder Trennelement zwischen den Gästegruppen in Restaurants
  • Keine Selbstbedienung am Frühstücksbuffet. Die Crew serviert vom Buffet oder à la carte aus der Küche
  • Mittag-/Abendessen sowie Getränke werden ausschließlich serviert (kein Buffet/keine Selbstbedienung)
  • Die Bibliothek bleibt geschlossen
  • Tägliche Desinfektion von Türgriffen, Fernbedienungen, Telefon, etc. in den Kabinen (Reinigungstücher werden setweise pro Kabine verwendet)
  • Mehr individueller Service und mehr Ressourcen für die Umsetzung der Hygienemaßnahmen dank unverändert hoher Mitarbeiterzahl bei deutlich reduzierter Passagierzahl

 

Entdecken Sie hier Flusskreuzfahrten mit DCS Touristik

Hapag-Lloyd Cruises


 Gesundheitscheck
Wärmebildkamera-Screening
Care-Set mit Mund-Nasen-Schutz Masken für jeden Gast
Erhöhte Desinfektionsmaßnahmen
Frischluftfilter in Kabinen und öffentlichen Bereichen
Zusätzliches Gesundheitspersonal an Bord

Temperaturkontrolle bei der Crew

NEU: Negativer PCR-Test beim Einstieg erforderlich!

Hygiene Zertifikat an Bord der HANSEATIC inspiration von SGS INSTITUT FRESENIUS

Hapag-Lloyd Cruises

 Vor der Reise
  • Intensive Schulung der Crew zu den neuen Präventions- und Hygienemaßnahmen
  • Einsatz einer zusätzlichen Fachkraft, dem Public Health Responsible, der die Umsetzung aller Maßnahmen an Bord verantwortet
  • Vorsorgliche Isolation und PCR-Test aller Crewmitglieder vor Einsatzbeginn
Bei der Einschiffung
  • Gesundheitsfragebogen und Gesundheitscheck, gefolgt von einem PCR-Test durch das Medical Team bei Auffälligkeiten
  • Obligatorische Screenings für Crew und Gäste durch Wärmebildkameras; daher findet das Boarding gruppenweise statt
  • PCR-Testpflicht gültig ab 15.09.20: Gäste müssen beim Einstieg einen negativen PCR-Test vorweisen, der nicht älter als 48 Stunden sein darf!
An Bord
  • Rund 40 Prozent geringere Gästezahl
  • Mindestabstand von 1,5 Metern in allen öffentlichen Bereichen
  • Care-Set für jeden Gast mit Mund-Nasen-Schutz Masken, die an Bord immer dann zu tragen sind, wenn der Mindestabstand nicht einzuhalten ist (Fahrstuhl, Ein- und Ausschiffung, Einkaufen in der Boutique, etc.)
  • 100 % Frischluft in den Kabinen (Gäste und Crew) und öffentlichen Bereichen, dank moderner Klimaanlagen, die die Frischluft über Filter reinigen. Die Abluft wird ohne Vermischung direkt nach außen abgeführt
  • Mehr individueller Service und mehr Ressourcen für die Umsetzung der Hygienemaßnahmen dank unverändert hoher Mitarbeiterzahl bei deutlich reduzierter Passagierzahl
  • Reduzierte Anzahl an Gästen und Tischen in den Restaurants mit einem Mindestabstand von 1,5 Metern
  • Ausweitung der Öffnungszeiten der Restaurants sowie anderer Angebote
  • Keine Selbstbedienung in den Restaurants, am Buffet oder in den Bars
  • Veranstaltungen, Sportarten und Entertainment-Angebote finden mit geringerer Teilnehmerzahl statt
  • Der Aufenthalt im Spa-Bereich bzw. beim Friseur richtet sich nach den aktuell gültigen Vorschriften der Hamburger Behörden
  • Wärmebildkameras und mobile Labors an Bord
  • Erhöhte Anzahl der Desinfektionsspender an allen wichtigen Kontaktpunkten
  • Regelmäßige Reinigung von häufig berührten Oberflächen (hoher Hygiene-Status OPP-Level 3)
  • Säuberung aller Kabinen und Suiten vor der Ankunft neuer Gäste mit speziellen Reinigungsmitteln, die auch potentielle Covid-19-Viren beseitigen
  • Die Kabinenreinigung findet dreimal täglich statt 
  • Tägliche Temperaturkontrolle der Crew durch das Medical Team

 

Wissenswertes
  • 09.11.20: HANSEATIC inspiration erhält als erstes Kreuzfahrtschiff in Deutschland das Hygiene Zertifikat vom unabhängigen SGS INSTITUT FRESENIUS (bestandene Prüfung und Verifizierung der Umsetzung des Präventions- und Hygienekonzeptes an Bord des Expeditionsschiffes)

 

Hier finden Sie alle Kreuzfahrten mit Hapag-Lloyd Cruises

Hurtigruten

Wissen

Reinigung

Restaurantservice

Selbstauskunft

Abstand

Reinlichkeit
Hurtigruten

Vor der Reise
  • Abschluss des offiziellen COVID-19-Kurses der WHO aller Besatzungsmitglieder zu Hygieneverfahren und Infektionsmanagement
  • Für Reisende nach Spitzbergen: Vorlage eines Gesundheitszeugnisses, das einen guten Gesundheitszustand dokumentiert (verpflichtend für Gäste im Alter von 66 – 80 Jahren und für Gäste im Alter von 50 – 65 Jahren mit Herz-Kreislauf-Erkrankung, Diabetes, chronischer Lungen-, Leber- oder Nierenerkrankung, einem geschwächten Immunsystem oder morbider Fettleibigkeit) 
  • Gäste, die älter als 80 Jahre sind oder Gäste jeden Alters, die zwei oder mehr der oben aufgeführten Krankheiten haben und Gäste jeden Alters mit schweren gesundheitlichen Beschwerden, dürfen nicht nach Spitzbergen reisen
An Bord
  • Wiederholte Aufforderung zu gründlichem und häufigem Händewaschen oder Desinfizieren beim Betreten einzelner Bordbereiche
  • Markierungen am Boden zur Einhaltung des Mindestabstands
  • Das Tragen einer Maske an Bord ist jedem Gast freigestellt
  • Eröffnung eines Bordkontos für jeden Gast zur Vorbeugung der Verwendung von Bargeld und dem Kontakt mit Zahlungsterminals
  • Mehrere feste Esszeiten mit begrenzter Gästeanzahl und Service am Platz (keine Selbstbedienung)
  • Verwendung von Einwegartikeln in den Restaurants
  • Strikte Reinigungsverfahren mit Zuhilfenahme von UV-Licht
  • Umfassende Desinfektion aller Bordbereiche vor jeder Neubelegung durch ein spezial geschultes Reinigungsteam
  • Hygienekontrollen (geplant und unangekündigt) durch externe Partner
  • Regelmäßige Prüfung der Heizungen, Lüftungen und Klimatisierungsanlagen sowie der Trinkwasserqualität
  • Reduktion der Belegung von Gemeinschaftsbereichen (Saunen, Schwimmbädern, Fitnessräumen) um 50 %
  • Tägliche Gesundheitskontrollen und Temperaturmessungen aller Besatzungsmitglieder vor Antritt ihrer Arbeit
Bei Landausflügen
  • Begrenzung der Peronenanzahl, die gleichzeitig an und von Bord geht
  • Stark reduzierte Teilnehmerzahlen bei Ausflügen
  • Desinfektion aller von Gästen verwendeten Ausrüstungsgegenstände vor und nach der Vergabe
  • Vollständige Desinfektion und gründliche Reinigung von Ausflugsbussen

 

Hier geht es zu unseren Kreuzfahrten mit Hurtigruten

MSC Kreuzfahrten Logo

"Biosafe Ship"-Klassenzusatzzeichen für die Maßnahmen zur Infektionsrisiko-Bekämpfung
Konformitätsbescheinigung für Gesundheits- & Sicherheitsprotokoll von der japan. Klassifizierungsgesellschaft ClassNK

Kostenfreier Corona-Test & kostenpflichtige Covid-19-Versicherung
Online-Dienste und Informationen
Temperaturkontrolle bei der Einschiffung
Erhöhte Standards für Hygiene und Sauberkeit
Verbesserte medizinische Dienstleistungen mit hoch qualifiziertem Personal
Gut ausgebildete, ausgerüstete und gesunde Besatzung
MSC
Pressemeldung vom 24.11.20
  • MSC Cruises ist die erste internationale Reederei, die von der japanischen Klassifizierungsgesellschaft ClassNK eine Konformitätsbescheinigung für ihr Gesundheits- und Sicherheitsprotokoll erhalten hat
  • Das branchenführende Protokoll des Unternehmens wird derzeit von den zuständigen Behörden in anderen Regionen überprüft, um einen schrittweisen und lokalen Neustart zu unterstützen
Das neue Einschiffungsverfahren (gültig seit 03.08.20)
  •  neu gestaltetes Einschiffungsverfahren mit digitalem Check-In, um Prozess nahtloser und kontaktloser zu gestalten
  • fixes Zeitfenster für die Anreise, um Gästeströme besser zu steuern
  • Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen im Kreuzfahrtterminal entsprechen den gleichen hohen Standards wie an Bord
  • Corona-Tests (kostenfrei, die Versicherung beträgt hingegen € 18 p. P.) und Temperaturkontrolle bei Gästen durchgeführt
  • Sicherstellung der persönlichen Überprüfung des Gesundheitsfragebogens bei Gästen
  • falls weiterführende Untersuchungen erforderlich sind, werden diese vom medizinischen Personal durchgeführt
Das neue MSC Cruises Health & Safety Protokoll (gültig seit 03.08.20)
  • Universeller Gesundheitscheck der Gäste vor der Einschiffung umfasst drei Schritte:
  1. einen COVID-19 Abstrich-Test
  2. eine Temperaturkontrolle und
  3. einen Gesundheitsfragebogen

 

  • Je nach Ergebnis und Kranken- bzw. Reisegeschichte des Gastes wird ggf. sekundäres Gesundheitsscreening durchgeführt
  • Weißt ein positiv getesteter Gast typische Symptome auf oder hat Fieber, wird Einschiffung verweigert
  • Gemäß den Richtlinien des Europäischen Zentrums für Krankheitsprävention und -kontrolle müssen Gäste, die aus Risikoländern anreisen, innerhalb von 72 Stunden vor Betreten des Schiffes einen molekularen RT-PCR-Corona-Test durchführen lassen
  • Besatzungsmitglieder werden vor der Einschiffung sowie regelmäßig an Bord auf COVID-19 getestet

 

  • Erhöhte Desinfektions- und Reinigungsmaßnahmen
  • Einführung neuer Hygienemaßnahmen
  • Verwendung von Desinfektionsmitteln in Krankenhausqualität sowie Desinfektion der Luft an Bord mit UV-C-Licht-Technologie, die 99,97% der Mikroben abtötet

 

  • Social Distancing durch reduzierte Gesamtkapazität der Gäste an Bord ermöglicht, wodurch mehr Platz für Gäste zur Verfügung steht (ca. 10 m² pro Person bei einer Gesamtkapazität von 70%)
  • Reduzierte Kapazität der Veranstaltungsflächen
  • Entertainment-Angebot auf kleinere Gruppen ausgelegt
  • Gäste werden ermutigt, Dienstleistungen und Aktivitäten im Voraus zu buchen
  • Wenn Social Distancing nicht möglich ist, werden Gäste gebeten, eine Gesichtsmaske zu tragen, z. B. in Aufzügen
  • Gesichtsmasken werden den Gästen täglich in die Kabine gelegt und stehen auch sonst überall auf dem Schiff zur Verfügung

 

  • Verbesserte medizinische Einrichtungen und Services mit hoch qualifiziertem und auf die neuen Maßnahmen geschultem Personal
  • Notwendige Ausrüstung zur Untersuchung, Bewertung und Behandlung von Patienten mit Verdacht auf COVID-19 geboten
  • Gäste mit Symptomen im medizinischen Zentrum an Bord kostenlos behandelt
  • Spezielle Isolationskabinen eingerichtet, um Isolierung von Verdachtsfällen und deren enge Kontakte zu ermöglichen

 

  • Während der gesamten Kreuzfahrt wird Gesundheitssituation permanent überwacht
  • Gäste und Crew werden täglich entweder bei Rückkehr von Landgängen oder an speziellen Stationen an Bord auf ihre Temperatur überprüft
  • Während dieser ersten Phase der Wiederaufnahme des Schiffsbetriebs können Gäste als weitere verbesserte Schutzmaßnahme nur im Rahmen eines organisierten Ausflugs von MSC Cruises an Land gehen

 

  • Wenn ein Verdachtsfall besteht, wird in enger Zusammenarbeit mit den nationalen Gesundheitsbehörden ein Notfallplan aktiviert
  • Verdachtsfall und enge Kontakte werden isoliert und gemäß den lokalen und nationalen Vorschriften von Bord gebracht

  • Die wirksame Umsetzung der Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen von MSC Cruises wurde durch den Erhalt des „Biosafe Ship“-Klassenzusatzzeichens bescheinigt, das die Klassifikationsgesellschaft RINA der MSC Grandiosa verliehen hat.
Vor der Reise
  • Web-Check-in für den Online-Check-in und das Buchen von Landausflügen vor der Kreuzfahrt (dringend empfohlen)

  • Bei Fragen können sich Gäste an das MSC Informationszentrum richten sowie die digitalen Möglichkeiten von MSC for Me nutzen

Bei der Einschiffung
  • Gesundheitsfragebogen (wird vor der Kreuzfahrt verschickt) und kontaktlose Temperaturkontrollen

  • Jeder Gast erhält eine Einschiffungszeit, die dringend einzuhalten ist. In dieser Zeit wird ein unentgeltlicher COVID-19 Test gemacht

  • Wichtig: Gäste sollten nicht später als 15:30 Uhr im Hafen (aktuell Genua) sein, um die pünktliche Ausführung aller Covid19-Tests zu gewährleisten und rechtzeitig an Bord gehen zu können!
  • Verbesserte sanitäre Maßnahmen und Abstandsregelungen

  • Verwehrung der Einschiffung für Gäste mit Fieber (≥ 37,5 C°), Schüttelfrost, Husten, Atembeschwerden oder grippeähnlichen Symptomen

  • Umfassende Vorsorgeuntersuchungen der Crew und medizinische Checks vor dem Einschiffen 
An Bord
  • Elektrostatische Sprühgeräte zur Abtötung von Bakterien und Viren

  • Verwendung von Desinfektionsmitteln in Krankenhausqualität

  • Erhöhte Reinigungsfrequenz auf dem gesamten Schiff durch gut ausgebildetes Reinigungspersonal mit dem Fokus auf stark besuchte und häufig genutzte Bereiche

  • Für hygienisch reine Raumluft wird ein Luftreinigungssystem mit innovativer Technologie eingesetzt: MSC Seashore wird als erstes Kreuzfahrtschiff mit dieser neuen, fortschrittlichen Luftreinigungstechnologie zur Verringerung der Virenlast ausgestattet, dem sogenannten "Safe Air"-Hygienesystem, das auf einer UV-C-Licht-Technologie basiert
  • Reinigung der Kabinen zweimal täglich, mit Augenmerk auf häufig berührte Oberflächen

  • Intensive Tiefenreinigung am Ende jeder Kreuzfahrt

  • 100% Frischluftzufuhr von außen in alle Kabinen und öffentlichen Bereiche (ohne Umwälzung), zusätzlich desinfiziert durch UV-C-Lichttechnologie (die 99,97% aller Mikroben tötet) sowie Ausschluss der Luftzirkulation zwischen den Kabinen oder innerhalb des Schiffes

  • Erhöhte Anzahl qualifizierter medizinischer Mitarbeiter an Bord, die von einem medizinischen Team an Land unterstützt werden

  • Schulung aller Mitarbeiter für den Umgang mit COVID-19-Erkrankungen

  • Notfallplan mit Isolationsverfahren für Verdachtsfälle und speziellen Isolationszonen mit separater Luftversorgung

  • Vollständig ausgestattetes medizinisches Zentrum mit SARS-CoV-2-Testgeräten und Beatmungsgeräten; im medizinischen Zentrum steht jedem Gast mit grippeähnlichen Symptomen eine Isolationskabine zur Verfügung

  • Kostenlose Behandlung aller Gäste mit grippeähnlichen Symptomen 

  • Die gesamte Besatzung trägt Schutzausrüstung wie Gesichtsmasken und Handschuhe

  • Laufende Gesundheitsüberwachung und regelmäßige Temperaturkontrollen
  • Alle Mahlzeiten und Getränke werden am Tisch serviert
  • Essen to go möglich
  • Neu gestaltete Unterhaltungsangebote mit reduzierter Gruppengröße

  • Verringerte Kapazität für Theatershows; dafür mehr Vorstellungen und Live-Stream auf dem ganzen Schiff

 

  • Reduzierte Besucherzahl in Pools, Whirlpools und dem Aquapark

  • Schließung der Saunen, Dampfbäder, Wärmebäder (Mediterranes Bad), Whirlpools und des Eisraums auf der MSC Grandiosa und MSC Magnifica; weiterhin geöffnet sind: Salz-Ruheraum, normaler Ruheraum, Erlebnisduschen und beheizte Lounges
  • Für alle Gäste, die die Aurea Kategorie oder den Yacht Club gebucht haben, werden folgende Kompensationen angeboten:
    Aurea: die 50-minütige inkludierte Massage wird an Bord auf 80 Minuten verlängert
    Yacht Club: jegliche Spa-Pakete stehen Gästen zur Verfügung, jedoch sind auch hier manche Thermalsuite Angebote geschlossen

  • Für Gäste, die bereits ein Prepaid Thermalpaket erworben haben, empfehlen wir, dieses noch vor Abfahrt zu 0 € zu stornieren; alternativ können Gäste an Board den Spabereich anrufen oder aufsuchen, um den Wert des Paketes gegen einen beliebigen anderen Service einzutauschen

  • Liegestühle sind in Gruppen voneinander getrennt aufgestellt, werden nach jeder Benutzung desinfiziert und in der Nacht gründlich gereinigt

  • Telefonischer Service und digitale Dienste, wie "MSC for Me" und ZOE anstelle der Rezeption
Landausflüge mit MSC Standard
  • An Land können Gäste verschiedene Reiseziele im Rahmen eines organisierten Ausflugs von MSC Cruises entdecken
  • An Land herrscht gleicher hoher Gesundheits- und Sicherheitsstandards wie an Bord
  • Es wird sichergestellt, dass Transfers ordnungsgemäß desinfiziert werden
  • Reiseleiter und Fahrer tragen Schutzequipment
  • Ausflugsziele werden vorab überprüft
  • Es wird gewährleistet, dass an den Attraktionen reservierte Bereiche für Gäste vorhanden sind
  • Individuelle Landgänge sind derzeit nicht gestattet
Weitere Maßnahmen im Rahmen des bestehenden und umfassenden Gesundheits- und Sicherheitsprotokolls an Bord der MSC Grandiosa (gültig ab 05.11.20):
  • Zusätzliche Tests an Bord für alle Gäste in der Mitte der Kreuzfahrt (zusätzlich zu den bestehenden umfassenden Tests vor dem Einschiffen für alle Gäste)

  • Die Tests für die gesamte Besatzung während der Zeit an Bord werden von zweimal pro Monat auf wöchentlich erhöht (zusätzlich zu den Tests vor der Einschiffung für die gesamte Besatzung und anderen laufenden Gesundheitsüberwachungsmaßnahmen)

  • Erhöhte Desinfektions- und Hygienemaßnahmen an Bord, insbesondere in den öffentlichen Bereichen und an stark frequentierten Touchpoints

  • Nahe Kontakte werden bei der Nachverfolgung strenger definiert; pro Kontakt gilt nun ein Zeitfenster von 10 statt 15 Minuten

 

Hier finden Sie alle Reisen mit MSC

nicko cruises Logo

  Reduzierte Auslastung

Pre-Screenings aller Gäste nach Infektionsschutz-Kriterien

Mindestabstandskonzept

verstärkte Hygienevorkehrungen an Bord

Vor der Reise
  • lnfektionsschutz-Fragebogen, der ausgefüllt zur Einschiffung mitgebracht werden muss
Bei der Einschiffung
  • Fiebermessung mit kontaktlosem lnfrarot-Fiebermessgerät
  • Kostenfreier Antikörper-Schnelltest
  • Beurteilung zur Eignung zum Boarding durch einen Bordarzt
An Bord
  • Prophylaktische Desinfektionsmaßnahmen und zusätzliche Reinigungs- und Desinfektionszyklen in den Kabinen sowie in den offentlichen Bereichen
  • Bereitstellung weiterer Desinfektionsgeräte und -mittel mit viruzider Wirkung
  • Begrenzung der Auslastung auf maximal 70 – 80% der Normalkapazität
  • Wegweiser fur Einbahnstraßen-Systeme
  • Mahlzeitenausgabe entweder zu zwei Tischzeiten oder in unterschiedlichen Räumen
  • Reduzierung der Tische und Sitzmöbel bzw. Trennung durch Trennschirme in Restaurants und Salons
  • Das Servicepersonal in Restaurants, Bars und Salons trägt Nasen-Mundschutz und Handschuhe
  • Keine Buffets zur Selbstbedienung
  • Das gewünschte Menü zum Mittag- und Abendessen wird vorab vom Restaurantpersonal abgefragt
  • Tägliche Fiebermessung bei allen Gästen mit kontaktlosem Infrarot-Fiebermessgerät
  • Die Gäste werden gebeten, für die Laufwege an Bord einen Nasen-Mundschutz anzulegen
  • Aus hygienischen Gründen bleibt der SPA inklusive Pool sowie der Fitnessraum geschlossen
Bei Landausflügen
  • In den Ausflugsbussen ist das Tragen von Mund-Nasen-Schutz ebenfalls vorgeschrieben
  • Die Busse werden mit Desinfektionsgeräten ausgestattet
  • Während der Ausflüge wird es Stopps mit Möglichkeiten zum Händewaschen geben
  • Die Ausflüge werden in kleineren Gruppen stattfinden
  • Die Einhaltung des Mindestabstandes ist aufgrund von den bewährten Sennheiser Audiogeräten bequem möglich – auch mit mehr als 9,5 Metern Abstand

 

Hier finden Sie alle Reisen mit nicko cruises

Norwegian Cruise Line Logo

 

Verbesserte Screening-Protokolle

Strengere Hygienemaßnahmen

Neue Luftfilter

Konsequente Umsetzung von Abstandsregelungen

Erweiterte medizinische Ressourcen

Ausweitung der Sicherheit an Bord und auf Landgängen

Hygienemaßnahmen an Bord von NCLKontrollen
  • Vor der Einschiffung
  • Bei Rückkehr auf das Schiff in einem Anlaufhafen
  • Vor allen Mahlzeiten in Restaurants
  • Vor allen Aktivitäten in öffentlichen Bereichen
  • Vor der Ausschiffung
  • Kontinuierliche Überwachung des Gesundheitszustandes der Besatzung (Temperaturmessungen mehrmals täglich)
Rund-um-die-Uhr-Präventionsplan
  • H13-HEPA-Luftfilter in Krankenhausqualität, die 99,95% der Krankheitserreger in der Luft entfernen
  • Desinfekion, Prüfung und Zertifizierung aller Schiffe durch Sabre BioResponse, dem weltweit führenden Anbieter von Dekontaminationsdiensten

  • Desinfektion von Einschiffungsterminals und, wo möglich, vor und nach jeder Ein- und Ausschiffung Behandlung mit einem Vernebler
  • Desinfektion und Behandlung aller Kabinen, Suiten und öffentlichen Räume mit elektrostatischer Sprühtechnologie

  • Ernennung spezieller Beauftragter für die öffentliche Gesundheit an Bord, die für die Aufsicht über alle Hygienemaßnahmen und Ausbruchsprävention verantwortlich sind und täglich die Sauberkeit aller öffentlichen Bereiche und Kabinen, im Einklang mit dem „Vessel Sanitation Program“ des CDC kontrollieren

  • Kontinuierliche Desinfektion öffentlicher Bereiche und häufig berührter Objekte
  • Reinigung aller Aufzüge und öffentlichen Bereiche während und außerhalb der Stoßzeiten
  • Umfassender Service an Buffets und Getränkestationen; keine Selbstbedienung
  • Nachdrückliche Aufforderung zu häufigem Händewaschen, z.B. beim Betreten von Restaurants und Bars
  • Leicht zugängliches und gut sichtbares Handdesinfektionsmittel auf dem gesamten Schiff
Abstandsregelung
  • Reduktion der Gästeanzahl
  • Gestaffelte Einschiffung

  • Erweiterter Online-Check-in

  • Reduktion der Kapazität in allen öffentlichen Bereichen während der gesamten Kreuzfahrt

  • Reduzierte Kapazität aller Aktivitäten an Bord

Erweiterte medizinische Ressourcen 
  • Ausstattung mit den neuesten Testkits und medizinischen Materialien (COVID-19-Tests, medizinische Sauerstoffgeräte, Impfstoffe und Arzneimitteln zur Behandlung von COVID-19)
  • Flottenweite Erweiterung des medizinischen Personals
  • Spezielle Quarantänekabinen für den Notfall
Landgänge
  • Einhaltung gegebener Gesundheits- und Hygieneprotokolle auch an Land
  • Anlaufen sicherer, freigegebener Häfen – dies kann zu Änderungen des Reiseverlaufs führen. Die zeitnahe Benachrichtigung der Gäste über die aktuellsten, bestätigten Änderungen, die sich auf die Routen auswirken, hat oberste Priorität

 

Hier geht es zu allen Reisen mit Norwegian Cruise Line

Oceania Cruises Logo

Gründlicher Gesundheitscheck
Check-In mit Verantwortung

Hygienisch Saubere und zertifizierte virusfreie Schiffe

Änderungen der Reiserouten

Oceania Hygienemaßnahmen

 

Bei der Einschiffung
  •  gestaffelten Einschiffungs- und Check-in-Vorgang
  • Gründlicher Gesundheitscheck aller Gäste (berührungslose Fiebermessverfahren)
  • Gäste oder Mitarbeiter, die vor Kurzem durch Risikogebiete gereist sind, dürfen nicht an Bord gehen
An Bord
  • Ggf. Änderung der Reiserouten, je nach aktueller Entwicklung in den Reiseländern
  • Stetiges Desinfizieren öffentlicher Bereiche und häufig berührter Oberflächen
  • Tägliche Vernebelung und mikrobieller Desinfektion aller Kabinen, Suiten, öffentlicher Bereiche und Gänge 
  • Frischluft-Induktion auf allen Schiffen und HEPA-13-Filter in allen Kabinen und öffentlich zugänglichen Bereichen
  • kontaktloser Speise- und Getränkeservice 
  • Bereitstellung gut sichtbarer Handdesinfektionsmittel auf dem ganzen Schiff 
  • Mehrmals tägliche Temperaturüberprüfungen bei der Crew
  • Alle Krankenstationen können die von der FDA und den CDC zugelassenen PCR-Tests (Point of Care) durchführen
  • Kostenlose Arztgespräche und Behandlungen bei Atemwegserkrankungen
  • Quarantänekabinen für den Notfall
  • Einsatz eines Amtsarztes an Bord, der täglich die Sauberkeit der öffentlichen Bereiche und Kabinen überprüft
Bei Landausflügen
  • Die Terminals für die Einschiffung, die Reisebusse und die Sehenswürdigkeiten, die Sie mit Oceania Cruises besuchen, entsprechen alle den strengen Hygieneplänen der Reederei.

Entdecken Sie jetzt Reisen mit Oceania Cruises

Phoenix Reisen Logo

Vor der Reise
  • Erkältungserscheinungen und erhöhte Temperatur vorab vom Hausarzt abklären lassen und an Phoenix Reisen kommunizieren
  • Einpacken von ausreichendem und geeignetem Mund-Nasenschutz für die Dauer der Flusskreuzfahrt, sowohl im Hand- wie auch Reisegepäck
  • Gesundheitsfragebogen aus den Reiseunterlagen am Tag der Anreise ausfüllen und zur Einschiffung mitbringen
  • Mitteilung gewünschter Tischpartner bis spätestens 10 Tage vor Reiseantritt an Phoenix Reisen
  • Da die Schiffsbibliothek geschlossen bleiben muss, nehmen Sie sich gerne ausreichend Lektüren für Ihre Reise mit
Bei der Einschiffung
  • Einschiffungszeit ausgeweitet von 14:00 – 16:00 Uhr
  • Kontaktlose und schnelle Messung Ihrer Körpertemperatur und sorgfältiges Händedesinfizieren
  • In Ihren Reiseunterlagen befindet sich ein Fragebogen zu Ihrem Gesundheitszustand, bitte füllen Sie diesen erst am Tag der Einschiffung aus
  • Ihr Handgepäck nehmen Sie selbst mit an Bord. Weiteres Reisegepäck wird von der Besatzung am Griff desinfiziert und vor die Kabinentür gestellt
An Bord
  • Maskenpflicht in allen öffentlichen Innenbereichen; Ablegen der Maske erst nach Erreichen des Sitzplatzes
  • Keine Maskenpflicht auf Außen- und Sonnendecks für Gäste bei Wahrung des nötigen Mindestabstands
  • Maskenpflicht für die Besatzug gilt sowohl in Innen- als auch in Außenbereichen 
  • Permanente Durchführung von Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen durch die Besatzung
  • Bereitstellung von leicht auffindbaren Handdesinfektionsständern (auch auf den Kabinen)
  • Ausgeschilderte Streckenläufe
  • Belüftungs-/Klimaanlage, deren Systeme nicht miteinander verbunden sind; in den öffentlichen Bereichen sind die Klimaanlagen während der Reisen so eingerichtet, dass sie mit 100-prozentiger Außenluftzufuhr funktionieren, so dass keine Luft zirkuliert
  • Klimaanlage in den einzelnen Kabinen funktioniert mit 100% Außenluft; diese Luft zirkuliert dann nur in der jeweiligen Kabine und kann nach persönlichem Bedarf aufgeheizt oder herabgekühlt werden
  • Wechsel der Filter der Klimaanlagen an jedem Aus-/Einschiffungstag
  • Keine öffentlichen Toiletten; Toilettennutzung nur in der eigenen Kabine
  • Nutzung von Wellnessangeboten (Friseur, Fitness, Massage, Whirlpools) nur nach erfolgter Voranmeldung an Bord
  • Regelmäßige Gesundheitschecks für Gäste und Besatzung durch kontaktlose Temperaturmessung durch geschultes Personal
  • Verfügbarkeit von Covid-19-Schnelltests für eventuelle Verdachtsfälle 
  • Zuweisung eines festen Sitzplatzes im Restaurant mit Tischnummer
  • Service am Tisch oder auf der Kabine von 07:00 – 24:00 Uhr (gilt auch für Nachmittagskaffee/-Tee und den Mitternachtssnack/-Tee)
  • Reinigung der Kabinen erfolgt wie gewohnt zweimal täglich
  • Bargeldlose Zahlungen an Bord sowie bei der Endabrechnung empfohlen (per GiroCard oder Kreditkarte)
Bei Landausflügen
  • Ausflugsangebot bereits vorab über "Mein Phoenix" online buchbar
  • Begrenzung der Teilnehmerzahl für gebuchte Ausflüge
  • Bereitstellung eines Audiosystemens für Ausflüge, welches bis zum Ende der Kreuzfahrt bei den Gästen verbleibt
  • Einhaltung behördlicher Vorgaben wie Mindestabstand und Maskenpflicht
  • Gründliche Händedesinfektion bei der Rückkehr

Hier finden Sie alle Phoenix Reisen

Logo Princess Cruises


 Kontaktlose Temperaturmessung

Gesundheitsfragebogen

Erhöhte Desinfektionsmaßnahmen

Medizinische Versorgungsräume und Isolierräume

Verbesserte Frischluftverteilung

Vor der Reise
  • Die Besatzung hat sich zu verstärkten Gesundheitsuntersuchungen verpflichtet
  • Alle Personen, die Anzeichen einer Krankheit aufweisen, dürfen nicht an Bord
  • Das kompetente medizinische Team wurde speziell für COVID-19-Vorfälle ausgebildet 
Bei der Einschiffung
  • Handwaschbecken und Handdesinfektionsmittelspender in den Eingangsbereichen der öffentlichen Räumlichkeiten
  • Kontaktlose Temperaturmessung
  • Gäste müssen einen Gesundheitsfragebogen ausfüllen
  • Desinfektion aller Flächen im Terminal
An Bord
  • Desinfektion von Kabinen und öffentlichen Bereichen mit einem Desinfektionsmittel, das neuartige Coronaviren abtötet
  • Bereitstellung zusätzlicher sanitärer Anlagen und Händedesinfektionsmittelspendern in stark frequentierten Bereichen
  • Verbesserte Frischluftverteilung in öffentlichen Räumen und Kabinen
  • Ergänzung von Kernbereichen wie die medizinischen Versorgungsräume und Isolierräume mit HEPA-Filtersystemen
  • Steuerung von Gruppen an Bord und bei Veranstaltungen durch ein besseres Timing, reduzierte Gruppengrößen und einen gezielten Bewegungsfluss
  • Bei Erkrankung ist eine vorübergehende stationäre Intensivpflege möglich, zusätzlich besteht die Zusammenarbeit mit lokalen und regionalen medizinischen Versorgungspartnern
  • An Bord befinden sich Medikamente, die die Behandlungserfolge einer COVID-19-Erkrankung verbessern

 

Hier finden Sie alle Reisen mit Princess Cruises

Logo Royal Caribbean International

 

 Covid-19-Test, Gesundheitsscreening & Temperaturkontrolle vor der Reise
und tägliche Temperaturkontrolle während der Reise für Gäste und Crew

Maskenpflicht in allen öffentlichen Bereichen an Bord

Social & Physical Distancing
Gesundheitsexpertengruppe Healthy Sail Panel

 

 

Hygiene-Icons Royal Caribbean International

 

Vor der Reise
  • Covid-19-Tests bei Gästen, Crew und externe Mitarbeitern (mindestens 1 und bei Bedarf 2 Negativtests sind bei Gästen vor dem Boarding erfoderlich; bei der Crew sind 2 Negativtests vor dem Boarding sowie 1 Negativtest nach der vorsorglichen Quarantäne erforderlich)
Bei der Einschiffung
  • Gesundheitsscreening & kontaktlose Temperaturkontrolle für Gäste, Crew und externe Mitarbeiter; bei einem positiven Ergebnis werden die Tests durch medizinisches Personal wiederholt; bei erneuter positiver Testung wird der Zugang zum Schiff verwehrt
  • Gestaffelter Check-in, um große Menschenansammlungen zu meiden; Gäste erhalten im Vorfeld eine konkrete Check-in-Zeit, um einen reibungslosen Ablauf im Terminal und beim Boarding zu gewährleisten
  • Desinfektionsspender überall im Terminal
An Bord
  • Tägliche Temperaturkontrolle bei Gästen und Crew
  • Technische Geräte zur frühzeitigen Symptonerkennung einer potentiellen Covid-19-Erkrankung werden an Bord genutzt
  • Gäste werden aufgefordert, Symptome umgehend und transparent mittels mobilen Geräten zu melden oder sich direkt an das Personal zu wenden
  • Maskenpflicht (Mund- und Nasenschutz) für Gäste in allen öffentlichen Bereichen; keine Maskenpflicht in den persönlichen Kabinen
  • Maskenpflicht für Crew in allen Bereichen (innen und außen), in denen Kontakt zu Mitmenschen stattfindet
  • Regeln für Social & Physical Distancing überall einhalten; dabei einen Mindestabstand von 2 Metern wahren
  • Reduzierte Passagierzahl
  • Erhöhte Anzahl an medizinischen Mitarbeitern sowie Aufstockung der vorhandenen Medikamente und Behandlungsmöglichkeiten im Bordhospital
  • Hand- und Desinfektionsspender stehen überall in den öffentlichen Bereichen zur Verfügung
  • Mehrfache tägliche Reinigung der öffentlichen Bereiche inklusive aller Oberflächen mit Desinfektionsmitteln
  • Digitale Speisekarten in den Restaurants
  • Einsatz von Einwegartikeln
  • Die Crew wird regelmäßig in Trainings- und Weiterbildungsmaßnahmen geschult, um die Ausbreitung von Covid-19 bestmöglich zu verhindern
  • Verbesserte Luftzufuhr, Luftreinigungs- sowie Luftfiltersysteme
  • Im Falle einer Covid-19-Erkrankung stehen an Bord Isolations- und Quarantänekabinen zur Verfügung; auch landseitige medizinische Einrichtungen werden zur Unterstützung herangezogen
  • Die Reederei steht in ständigem Kontakt mit den Behörden und reagiert bei Covid-19-Vorfällen an Bord oder auch bei geschlossenen Häfen infolge der Pandemie sofort und im Sinne der Gesundheit aller dienenden Maßnahmen
Bei Landausflügen
  • Ausflüge sind nur über die Reederei möglich und werden nach den aktuellen Hygiene- und Sicherheitsstandars organisiert

Wissenswertes
  • Eine Gesundheitsexpertengruppe mit dem Namen Healthy Sail Panel begleitet die Entwicklung verbesserter Hygiene- und Sicherheitsstandards für die Kreuzfahrtbranche; die Gruppe besteht aus führenden Experten der Bereiche öffentliche Gesundheit, Infektionskrankheiten, Biosicherheit, Tourismus und Seeschifffahrt
  • Royal Caribbean International bietet Kunden das Programm Cruise with Confidence an (inkl. "Best Price Guarantee" und "Lift and Shift"), um in diesen unsicheren Zeiten eine flexible Buchung/Umbuchung von Kreuzfahrten zu gewährleisten

 

Hier finden Sie alle Reisen mit Royal Caribbean International

Silversea Cruises

 
Kontaktloser Check-in & gestaffelte Einschiffungszeiten
COVID-19-Tests
Erhöhte Desinfektionsmaßnahmen
Maskenpflicht in allen öffentlichen Bereichen an Bord
Aufstockung des medizinischen Personals

Vor der Reise
  • Alle Besatzungsmitglieder werden vor Beginn ihrer Arbeit zweimal auf COVID-19 getestet 
  • Alle Gäste müssen vor Beginn der Reise ein negatives Testergebnis vorweisen
Bei der Einschiffung
  • Bei der Einschiffung werden alle Gäste und Besatzungsmitglieder einer Gesundheitsuntersuchung sowie einer kontaktlosen Temperaturkontrolle unterzogen, um Symptome zu identifizieren
  • Personen, die positiv auf COVID-19 getestet werden oder in den letzten 14 Tagen in engem Kontakt mit einer Person mit bestätigter Infektion standen, dürfen das Schiff nicht betreten
  • Ein berührungsloser Check-in und gestaffelte Einschiffungszeiten sollen den Kontakt und eine mögliche Überlastungen im Terminal verringern
  • Desinfektionsspender und Wegeleitsysteme sind überall im Terminal vorhanden
An Bord
  • Die Crew wird regelmäßig auf COVID-19 getestet 
  • Maskenpflicht (Mund- und Nasenschutz) für Gäste in allen öffentlichen Bereichen
  • Es werden routinemäßige Symptom-Screenings für Gäste und Crew-Mitglieder durchgeführt
  • Besatzungsmitglieder mit Kontakt zu Gästen sind verpflichtet, einen Mund- und Nasenschutz zu tragen
  • Beschilderungen und Bodenmarkierungen helfen bei der Einhaltung des Mindestabstandes (z. B. an Gangways, in Aufzügen und Gemeinschaftsbereichen) 
  • Die Schiffe fahren mit einer geringeren Auslastung, damit die Abstandsregelungen eingehalten werden können 
  • Desinfektionsstationen oder Wischtücher stehen überall an Bord für Gäste und Besatzungsmitglieder bereit
  • Die Crew wird regelmäßig geschult und gegenüber COVID-19 sensibilisiert
  • Verbesserte Luftzufuhr, Luftreinigungs- sowie Luftfiltersysteme, um die Verbreitung von Aerosolen zu verringern
  • Aufstockung des medizinischen Personals mit intensiver Ausbildung zur Behandlung von COVID-19
  • Erweiterung der Vielfalt und Menge der Medikamente und Behandlungsmöglichkeiten 
  • Einzelne Kabinen auf dem Schiff stehen als Isolations- und Quarantäneräume bereit
  • Mehrfache tägliche Reinigung der öffentlichen Bereiche inklusive aller Oberflächen
  • Die Reederei steht in engem Kontakt mit den Behörden der jeweiligen Destinationen und reagiert bei COVID-19-Vorfällen an Bord oder auch bei geschlossenen Häfen infolge der Pandemie sofort
Bei Landausflügen
  • Ausflüge sind nur über die Reederei möglich und werden nach den aktuellen Hygiene- und Sicherheitsstandards organisiert

 

Hier gelangen Sie zu allen Reisen mit Silversea Cruises

TUI Cruises Logo

10-Punkte-Plan
Maximale Hygiene und gegenseitige Rücksichtnahme
Premium Alles Inklusive-Paket inkl. COVID-19-Test

Zusatzschutz: Corona-Reiseschutz der HanseMerkur

Vor der Reise
  • Kontaktloser, kostenloser Online-Check-in (verpflichtend für alle Gäste)
  • COVID-19-Tests und vorsorgliche Isolation der gesamten Besatzung vor der Tätigkeitsaufnahme
  • Für den Reiseantritt benötigen alle Gäste ab 6 Jahren ab September 2020 ein negatives COVID-19 Testergebnis (Tests können ohne Termin an einer von 86 Helios-Kliniken in Deutschland durchgeführt werden und sind im Reisepreis inkludiert. Alternativ kann auf eigene Kosten ein negatives Testergebnis vom Hausarzt vorgezeigt werden)
  • TUI kooperiert mit der HanseMerkur; der bestehende Versicherungsschutz für Gäste wurde damit erweitert: Es handelt sich um einen speziellen Corona-Zusatzschutz, der zusätzlich zur TUI Cruises Reise-Rücktritts­versicherung (bzw. zum TUI Cruises Premiumschutz) abgeschlossen werden kann. Im Falle einer Erkrankung während der Reise sind Gäste durch den TUI Cruises Ergänzungsschutz (bereits im TUI Cruises Premiumschutz enthalten) auch vor Ort optimal abgesichert. Alle medizinischen Heilbehandlungskosten, auch in Zusammenhang mit COVID-19, sind durch den TUI Cruises Ergänzungsschutz (bzw. TUI Cruises Premiumschutz) abgedeckt
  • Vor dem Zutritt zum Hafenterminal wird eine vorsorgliche Messung der Körpertemperatur durchgeführt
Ablauf des Covid-19-Tests vor Reisebeginn
  • Gäste vervollständigen zunächst ihr Schiffsmanifest und führen den für alle Reiseteilnehmer verpflichtenden Online Check-in durch
  • Nach erfolgreichem Online Check-in erhalten Gäste ihren individuellen Schiffspass, der zur Legitimation des inkludierten COVID-19-Tests benötigt wird
  • Unser Partner Helios Kliniken bietet deutschlandweites Netzwerk aus 86 Kliniken, um Gäste vor Antritt ihrer Kreuzfahrt zu testen
  • Dafür ist keine Terminvereinbarung nötig: Gäste finden sich selbstständig und rechtzeitig 2 – 3 Werktage vor Reisebeginn in einer Helios Klinik Ihrer Wahl ein
  • Im Falle eines positiven Testergebnisses werden Gäste telefonisch durch Helios oder ihr zuständiges Gesundheitsamt kontaktiert; eine Mitreise ist in diesem Fall leider nicht möglich

  • Erhalten Gäte am Vortag Ihrer Abreise bis spätestens 16:00 Uhr keinen Anruf, können Sie wie geplant mit TUI Cruises an Bord gehen; die Kollegen an Bord werden von Helios über die Reisefähigkeit der Gäste informiert

Bei der Einschiffung
  • Eintreffen der Gäste zu festgelegten Zeitfenstern (mit Ausnahme von Suiten-Gästen)
  • Temperaturmessung beim Einlass in das Hafenterminal und Vorzeigen eines tagesaktuellen Gesundheitsfragebogens 
An Bord
  • Gekennzeichnete Laufwege mit Sicherheitsabstand von mindestens 1,5 Metern
  • Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes überall dort, wo der Mindestabstand nicht gegeben ist (z.B. Fahrstühle, Treppenhäuser und Kabinenflure)
  • Desinfektionsmittelspender in den öffentlichen Bereichen
  • Gründliche Desinfektion aller Passagierkabinen am An- und Abreisetag sowie die kontinuierliche Reinigung und Desinfektion aller regelmäßig berührten Oberflächen
  • Begrenzung der Maximalauslastung auf 60% pro Reise
  • Großzügiger Abstand zwischen Sitzgelegenheiten in Restaurants, Cafés und Bars
  • Persönlicher Service am Platz und verschiedene Bedienrestaurants ohne feste Tischzeiten
  • Getränkebestellung in den Bars wird am Sitzplatz entgegengenommen, keine Plätze mehr direkt an den Bars
  • Ausgabe von Speisen und Getränken an Buffets und Getränkestationen durch die Crew
  • Großzügige Abstände zwischen den Tischen in Bars und Restaurants
  • Geringe Teilnehmerzahl bei Events, Sport- und Entertainment-Angeboten
  • Theateraufführungen werden mehrfach gezeigt, Abstandsregeln werden dabei konsequent eingehalten
  • Nur Einzelanwendungen im Bereich SPA & Meer
  • Spa-Bereich – Gültig für alle Reisen ab 04.09.20:
    • Die Saunalandschaft kann innerhalb 2-stündiger Zeitfenster von max. 10 Gästen genutzt werden
    • Folgende Teilbereiche sind geöffnet: Horizontsauna, Biosauna, Wärmebänke, Einzelduschen, Ruheraum, Außendeck
    • Zeitfenster können im "Meine Reise Bordportal" von Gästen online reserviert werden
    • Im SPA & MEER Bereich sind vorerst Einzelanwendungen von max. 60 Minuten möglich; individuelle Terminvereinbarung ist vorab notwendig
    • Besuche im Hair Spa on Sea sind möglich; dabei ist eine Haarwäsche vor der Anwendung verpflichtend
  • Zeitlich begrenzte Teilnahme am Kids Club
  • Aufstockung des Bordhospitals mit zusätzlichen Test- und Laborgeräten
  • Erweiterung des Hospitalpersonals um einen Infection Control Officer, der die Besatzung schult und die Umsetzung der Maßnahmen prüft
  • Frühwarnsystem wurde eingeführt, was auf kontinuierlicher Überwachung von Krankheitssymptomen und täglicher Temperaturmessung von Gästen und Besatzungsmitgliedern basiert
  • Festgelegte Prozesse und eine enge Zusammenarbeit mit den deutschen Gesundheitsbehörden im Notfall

 

Leinen Los mit TUI Cruises! Hier geht es zu den Reisen mit der Wohlfühlflotte