Baumpflanzaktion: Sie gehen auf Kreuzfahrt – wir pflanzen 1 Baum pro Gast »
Hurtigruten: Darum ist die klassische Postschiffroute so beliebt!

Hurtigruten: Darum ist die klassische Postschiffroute so beliebt!

Hurtigruten ist eine norwegische Reederei, die dorthin fährt, wo andere Reedereien nicht hinkommen. Spektakuläre norwegische Landschaften, farbenfrohe Dörfer und noch viel mehr erwartet Sie während Ihrer Kreuzfahrt. Gegründet wurde Hurtigruten schon im Jahr 1893, um entlang Norwegens langer Küste die Post, Nahrungsmittel und Güter mit Postschiffen zu transportieren. Die Gründung hatte damals aber keine touristischen Hintergründe, sondern war vielmehr ein notwendiger Schritt, um die Städte an der Küste mit lebenswichtigen Gütern zu versorgen, die mit dem Schiff nun mal am besten zu erreichen waren. Besonders im Winter, wenn die Landwege durch eine meterhohe Schneedecke versperrt wurden, war der Weg über das Gewässer eine ideale Alternative, auch wenn die Fahrt aufgrund der ungenauen Seekarten noch recht gefährlich war. 

Und so gründeten Kapitän Richard With und der Schiffsberater August Kriegsmann Gran die Hurtigruten, was übersetzt übrigens “schnelle Route” bedeutet. Am 02. Juli 1893 stach zum ersten Mal ein Hurtigruten Postschiff in See ab Trondheim bis Hammerfest. Ca. 67 Stunden war das Dampfschiff DS Vesterålen unterwegs und machte Zwischenstopps in Rørvik, Brønnøysund, Sandnessjøen, Bodø, Svolvær, Lødingen, Harstad, Tromsø und Skjervøy. Weitere Schifffahrtsgesellschaften schlossen sich den Hurtigruten an und so konnten weitere Abfahrten sowie weitere Stopps ermöglicht werden. Zur Jahrhundertwende etablierte sich dann Bergen als südlichster und Kirkenes als nördlichster Hafen - die klassische Postschiffroute war geboren. Noch heute fungieren die Hurtigruten Schiffe als Postdampfer und Frachter, was jeder Reise ein spezielles Flair verleiht und einer der Gründe ist, warum die Postschiffroute so beliebt ist.

Stimmungsbild der Lofoten mit roten Holzhäusern, Berggipfeln und norwegischen Fjorden

Hurtigruten auf einen Blick

  • Kategorie: Expeditionskreuzfahrten
  • Passagiere: 300 - 1.000 Passagiere
  • Schiffe: 16 (2 davon noch im Bau)
  • Nationalität: Norwegisch
  • Sprache: Englisch, Norwegisch, Deutsch
  • Zielgebiete: Insbesondere Nordland-Kreuzfahrten
  • Besonderheit: Individuelle Routen in Gebieten, wo andere Schiffe nicht fahren können

 

Hurtigruten Kreuzfahrt: Das macht sie so besonders!

Obwohl Hurtigruten Reisen Zielgebiete auf der ganzen Welt beinhalten, wie zum Beispiel Süd- und Nordamerika, Europa, Russland oder Karibik und Mittelamerika, ist die Reederei doch bekannt für die klassische Postschiffreise entlang Norwegens Küste. Auch Grönland, Spitzbergen und Island werden häufig von den Hurtigruten Schiffen angefahren. Doch ganz gleich für welche Destination Sie sich entscheiden: Im Vordergrund steht immer die Destination. So werden Sie an Bord der Schiffe kein aufwendiges Showprogramm vorfinden, sondern viel mehr ein auf das Zielgebiet abgestimmtes Programm mit interessanten Lesungen und Vorträgen zu Flora und Fauna, Kultur, Geschichte oder Geologie. Und natürlich: Einem absolut spektakulären Blick auf malerische Fjorde und eisblaue Gletscher aus der Panorama Lounge.

Eindrücke einer Hurtigruten Kreuzfahrt

Mit dem Postschiff von Hurtigruten erleben Sie hautnah, wie die immer dünner besiedelten Dörfer im Norden Norwegens dank der Schiffe mit wichtigen Gütern beliefert werden. Bestaunen Sie während der Fahrt unberührte Natur und die Schönheit unserer Erde in ihrer reinsten Form. Lernen Sie alles, was Sie über die Region wissen müssen und erfreuen Sie sich mit etwas Glück und der richtigen Jahreszeit an den spektakulären Nordlichtern. Denn neben dem Postschiff-Flair ist es die sagenhafte Natur, die diese Reise einfach einzigartig und zur absoluten Traumreise macht. Denn es gibt kaum eine Kreuzfahrtroute, die beliebter ist als die klassische Postschiffroute.

 

Die klassische Postschiffroute

Der Klassiker der Reederei zeigt Ihnen in zwölf Tagen 34 Häfen und über 100 Fjorde - und das an 365 Tagen im Jahr! Von Lonely Planet als “schönste Seereise der Welt” ausgezeichnet ist es nicht verwunderlich, dass dieser Klassiker entlang Norwegens Küste boomt.

Sie starten in der norwegischen Großstadt Bergen, fahren nach Kirkenes und wieder zurück. Dabei legen Sie 2.500 Kilometer Seemeilen zurück und entdecken 2.400 Kilometer der spektakulären Küste. Zwölf Schiffe der Reederei befahren die klassische Postschiffroute, sodass täglich eines Schiffe in Bergen ablegen und Ihr größtes Abenteuer ansteuern kann.
MS Roald Amundsen Frontansicht in den norwegischen Fjorden

 

Folgende Häfen werden während der Reise angefahren:

  • Bergen
  • FlorøGeirangerfjord
  • Måløy
  • Torvik
  • Ålesund
  • Geirangerfjord
  • Hjørundfjord
  • Molde
  • Kristiansund
  • Trondheim
  • Rørvik
  • Brønnøysund
  • Sandnessjøen
  • NesnaOlden Flam Norwegen
  • Ørnes
  • Bodø
  • Stamsund
  • Svolvær
  • Stokmarknes
  • Sortland
  • Risøyhamn
  • Harstad
  • Finnsnes
  • Tromsø
  • Skjervøy
  • ØksfjordBergen in Norwegen
  • Hammerfest
  • Havøysund
  • Honningsvåg
  • Kjøllefjord
  • Mehamn
  • Berlevåg
  • Båtsfjord
  • Vardø
  • Vadsø
  • Kirkenes

 

Hurtigruten Ausflüge: Abenteuer pur!

Entlang der klassischen Postschiffroute stehen Ihnen 90 verschiedene Ausflüge zur Verfügung, aus denen Sie wählen können. Je nach Saison und Fahrtrichtung unterscheiden sich diese.

Für kulturelle Einblicke empfiehlt sich beispielsweise der Jugendstil-Spaziergang in Alesund. Wenn es Sie weiter hinaus in die Natur zieht, stehen Ihnen unter anderem ein Kajak-Ausflug in Trondheim zur Verfügung oder eine RIB-Boot Safari in Saltstraumen. Auch Gletscher-Besuche, Huskyfahrten, Flussfahrten zur russischen Grenze oder eine Wanderung in Hammerfest sind möglich und zugleich nur eine kleine Auswahl aus dem umfangreichen Ausflugs-Portfolio. 

Tipp: Buchen Sie Ihre Ausflüge vor der Reise bis spätestens vier Wochen vor Abfahrt, denn an Bord werden nur noch Restplätze verkauft. 

 

Die beste Reisezeit für die klassische Postschiffroute


Die klassische Postschiffroute können Sie zu jeder Jahreszeit antreten. Das Besondere: Die vier Jahreszeiten machen sich an der Küste Norwegens deutlich bemerkbar und unterschieden sich so sehr voneinander, dass Sie die gleiche Reise vier mal machen könnten und stets das Gefühl hätten, eine neue Region zu erkunden. Welche Besonderheiten die einzelnen Jahreszeiten mit sich bringen, verraten wir Ihnen jetzt.

 

Postschiffroute im Sommer
MS Finnmarken von Hurtigruten im Sommer in den norwegischen Fjorden

Die beliebteste Jahreszeit für die Postschiffroute ist der Sommer von Mai bis August. Zum einen geht die Sonne zu dieser Zeit nicht unter, sodass Ihnen die sogenannte Mitternachtssonne endloses Tageslicht für abenteuerliche Entdeckungstouren beschert. Zum anderen nehmen Sie an vielen Sommerfesten Norwegens teil, einschließlich des norwegischen Nationalfeiertages am 17. Mai. Während des Sommers werden zudem spezielle Fahrten in die schönsten Fjorde einbezogen, sodass Sie ein wahrhaftiges Spektakel erwartet.

Die Ausflüge im Sommer umfassen unter anderem eine Fahrt mit RIB-Booten, Seeadlersafaris, Kajakfahrten auf Meer oder Fluss und Wanderungen durch grüne Bergtäler, über sandige Strände oder hochalpine Gipfel.

 

Postschiffroute im Winter
MS Lofoten Seitenansicht in den norwegischen Fjorden im Winter

Auch der Winter von November bis Februar ist außerordentlich beliebt. Statt ewigem Tageslicht erwartet Sie im Winter spärliches Tageslicht und schneebedeckte Landschaften. So entfaltet sich vor Ihren Augen ein Wunder aus sanften Pastelltönen und die Silhouetten der Berggipfel und die davor glitzernden gemütlichen Häuschen erwecken eine ganz besondere Atmosphäre. Hatten Sie schon mal das Gefühl, puren inneren Frieden zu fühlen? Spätestens jetzt werden Sie es haben! Ein ganz besonderes Highlight sind zudem die Nordlichter, die im Winter “Saison feiern”. Wenn Sie mit Hurtigruten 2019 in See stechen, können Sie noch vom Nordlicht Versprechen profitieren, das Ihnen eine zweite, kostenlose Fahrt ermöglicht, sollten Sie während Ihrer Reise kein Nordlicht gesichtet werden.

Zu den Ausflügen im Winter gehören eine Fahrt mit dem Schneemobil, eine Fahrt mit Hundeschlitten, Skilanglauf und Schneeschuhwandern. Auch eine Nacht im Schneehotel gehört zu den vielfältigen Möglichkeiten.

 

Postschiffroute im Frühling

MS Norge von hinten im Frühling in Norwegen mit Bergen im Hintergrund

Der Frühling ist eine besondere Jahreszeit in der Region, da Sie zu diesem Zeitpunkt gleich drei Jahreszeiten erleben. Nach dem langen, dunklen Winter scheint die Sonne wieder und lässt im März und April die Küstenlandschaft zum Leben erwecken. Schnee und Eis beginnen zu schmelzen und das sommerliche Grün der Landschaften kommt zum Vorschein, während der Winter im Norden über dem Polarkreis noch immer präsent ist.

 

Postschiffroute im Herbst

MS Richard With Frontansicht im Herbst in den norwegischen Fjorden

Der Herbst (September und Oktober) ist aber auch nicht zu Verachten. Er bringt die kräftigen Farben in all ihrer Vielfalt zum Vorschein. Brillante Rottöne, schillerndes Gelb und ein warmes Orange schmücken die Berghänge, Gipfel und Wälder. Zudem ist die Route im Herbst nicht so überfüllt wie im Sommer und die Chancen auf Nordlichter steigen.

 

Weitere Zielgebiete

Obwohl Hurtigruten vor allem bekannt ist für seine klassische Postschiffroute entlang Norwegens Küste, so fährt die Reederei neben den Expeditionskreuzfahrten auch Fahrten in weitere Reiseziele an. Dazu zählen:

 

Hurtigruten Schiffe

Derzeit zählen 16 Schiffe zur Hurtigruten Flotte, von denen zwei im Jahr 2019 ausgeliefert werden und erstmals in See stechen. Alle Schiffe verfügen über individuelles Design und Stil. Auch Größe und Alter variiert stark, doch was sie alle gemeinsam haben: Sie bieten ein entspanntes Reiseerlebnis in typischer Hurtigruten Bordatmosphäre. Ein ausgefallenes Showprogramm gibt es nicht, dafür auf fast allen Schiffen einen Fitnessraum, eine Sauna und teils auch einen Whirlpool. Kulinarisch können Sie sich auf die kreative, regionale Küche freuen mit stets frischen Zutaten von lokalen Lieferanten.

MS Midnatsol in der Antarktis

Folgende Schiffe sind Teil der Flotte:

  • MS Finnmarken
  • MS Fram
  • MS Fridtjof Nansen (Auslieferung 2019)
  • MS Kong Harald
  • MS Lofoten
  • MS Midnatsol
  • MS Nordkapp
  • MS Nordlys
  • MS Nordnorge
  • MS Nordstjernen
  • MS Polarlys
  • MS Richard With
  • MS Roald Amundsen
  • MS Spitsbergen
  • MS Trollfjord
  • MS Vesterålen

 

Wissenswertes für Ihre Kreuzfahrt mit Hurtigruten


Damit Sie Ihre Kreuzfahrt mit Hurtigruten optimal ausnutzen, haben wir noch einige Punkte zusammengestellt, die Ihnen dabei helfen können.

 

  • Kleiderordnung: Die Kleiderordnung an Bord aller Schiffe ist leger, ein Jackett oder Blazer sollten Sie dennoch mitbringen. Im Vordergrund steht aber wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk (je nach Saison).

  • Währung an Bord: Die Währung an Bord sind norwegische Kronen (NOK).
    Strom: Auf den Schiffen gibt es 220 Volt Wechselstrom, sodass Sie keinen Adapter benötigen.

  • Tischzeiten: Das frühstücksbuffet startet ab 07:30 Uhr mit freier Platzwahl, das Mittagsbuffet ca. ab 12 Uhr mit freier Platzwahl. Das Abendessen mit mehreren Gängen startet in der Regel ab 18 Uhr. Am ersten Tag haben Sie auch abends freie Platzwahl, für den Rest der Reise finden Sie Ihren festen Sitz zum Abendessen in den Reiseunterlagen.

  • Ausflüge: Ausflüge sollten Sie vor Ihrer Reise bis spätestens 4 Wochen vor Abreise buchen, denn an Bord werden nur noch Restplätze verkauft.

Noch Fragen? Dann kontaktieren Sie uns per Mail (service@kreuzfahrtberater.de) oder rufen Sie uns an unter der Telefonnummer 040 524748-800. Gern beraten wir Sie zu Ihrer Hurtigruten Kreuzfahrt und bedanken uns für Ihre Buchung mit einem Extra-Bonus.

Bewertung
Noch keine Bewertung
Maj-Britt Jopp
Maj-Britt Jopp
Online Marketing
Themen
    Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?