Flash Sale: Bis zu €100 Bonus sichern mit unseren Gutscheincodes FLASH50 und FLASH100 »
Independence of the Seas: Das beliebte Schiff in neuem Gewand!

Independence of the Seas: Das beliebte Schiff in neuem Gewand!

Fast auf den Tag genau zehn Jahre nach der Taufe in Southampton erstrahlt die Independence of the Seas in ihrem Taufhafen in neuem Gewand - wir waren für Sie dabei und durften vom 13. bis 15. Mai 2018 das Schiff nach der großen Renovierung für Sie erkunden. Folgen Sie uns diese Woche durch die verschiedenen Bereiche und lernen Sie das Schiff kennen!

Hallo, Independence of the Seas!

Vielleicht geht es Ihnen wie mir, ich liebe Kreuzfahrten sowie den Süden Englands und bin zudem Fan der Royal Caribbean-Schiffe. Entsprechend ist die Vorfreude auf diese Reise riesig gewesen! Nachdem wir morgens in London Heathrow gelandet sind, hat uns ein von Royal Caribbean organisierter Bustransfer in ca. 1 Stunde und 30 Minuten direkt zum Schiff am Mayflower Terminal in Southampton gebracht.

Der Check-in erfolgte zügig und effektiv, die Bordkarten haben wir dieses Mal bereits beim Check-in Schalter erhalten. Schon konnten wir final in unser neues Abenteuer starten und das Schiff sowie unsere Kabine erkunden. 

Der erste Eindruck

Balkonkabine mit einem Kingsize-Bett und einem Sofa mit Blick aufs Meer

Balkonkabine auf der Independence of the Seas

Das Betreten der Independence of the Seas ist im Vergleich zur Symphony of the Seas durch eine spürbare andere Atmosphäre geprägt: kleineres Schiff, eine andere Generation als die jüngeren Flottenmitglieder und dennoch der geliebte und gewohnte Royal Caribbean-Charme, bei dem Sie sich schnell an Bord zu Hause fühlen.

Unsere Kabine, die Nummer 7576 der Kategorie 2D, liegt mittschiffs und hat wie die meisten Kabinen an Bord eher ein traditionelleres Design. Hingegen der Balkon kam mir im Vergleich zu unserem Balkon auf der Symphony of the Seas größer und geräumiger vor.

Was ist neu?

Die Independence of the Seas wurde hauptsächlich in den öffentlichen Bereichen renoviert, bei den Kabinen wurden teilweise die Badezimmer erneuert. In der Übersicht:

  • Renovierung der Royal Promenade (Shops)
  • Kabinen: Panoramakabinen, in einigen Kabinen teilweise Badezimmer-Erneuerung
  • Für Wasserliebhaber: Wasserrutschen The Perfect Storm, Splashaway Bay, Pooldeck
  • Für Unternehmungslustige: Laser Tag im Studio B, Escape Room, Sky Pad
  • Für Kulinarik-Liebhaber: Fish & Ships (Klassiker der britischen Küche), Playmakers Sports Bar, Sugar Beach Candy & Ice Cream Store (Süßigkeiten und Eis), Izumi (asiatische Küche)

Zentrales Herzstück an Bord ist die Royal Promenade, auf der Sie zu den Shops wie Michael Kors gelangen sowie das Sorrentos, Ben & Jerry's (zuzahlungspflichtig) und einige Bars vorfinden. Hier lässt es sich wunderbar entlangschlendern, ein leckeres Stück Pizza genießen oder während einer kleinen Verschnaufpause einfach nur seine Mitpassagiere beobachten. 

Sugar Beach auf der Independence of the Seas

Sugar Beach auf der Independence of the Seas

Besonders gespannt war ich erneut auf Sugar Beach, das Bonbon-Paradies, das wir auf der Symphony of the Seas bereits kennenlernen durften. Ich kann Ihnen sagen, auch auf der Independence of the Seas schlägt hier das Süßigkeiten-Herz höher und meine Erwartungen wurden erfüllt!

Auf dem Pooldeck hat sich nach der Rumdumerneuerung am meisten getan, u.a. ist von weitem direkt das einzigartige Sky Pad zu erkennen, eine orange-gelbe Kugel. Hier sind verschiedene kleine Trampoline aufgestellt, auf dem pro Trampolin eine Person abgesichert hüpfen darf. Wer möchte, kann zudem eine VR-Brille (Virtual Reality) aufsetzen und sich springend in eine andere Welt begeben.

Mein Fazit zur Independence of the Seas

Die Independence of the Seas mit 3.634 Passagieren ist im Vergleich zu den jüngeren Flottenmitgliedern, z.B. die von uns zuletzt besuchte Symphony of the Seas mit 6.800 Passagieren, ein etwas kleineres und eher familiäres sowie traditionelleres Royal Caribbean-Schiff. Wir haben unsere Zeit an Bord sehr genossen und einige typische Elemente wie The Perfect Storm, Izumi, Laser Tag, den Escape Room, Playmakers Sports Bar und Sugar Beach wiedergefunden. 

Eislaufbahn auf der Independence of the Seas mit Akteuren und in rosafarbenes Licht getaucht

Eisshow auf der Independence of the Seas

Das Entertainment-Programm an Bord hat uns erneut gefesselt: Sowohl die Ice Show als auch das Broadway-Musical "Grease" haben uns absolut überzeugt. Die Kirsche auf dem Sahnehäubchen: Zusätzlich hat Royal Caribbean passend zum Abfahrtshafen auf dieser Reise die "Take That Experience" eingeladen, die Gruppe hat das Publikum mitgerissen und diese Reise abrunded zu einem großartigen Erlebnis gemacht.

Lust, noch mehr von der Independence of the Seas zu erfahren oder das Schiff persönlich zu erkunden? Die passende Reise gibt es hier! 

Bewertung
Noch keine Bewertung
Carmen Bauermeister
Carmen Bauermeister
Head of Product
Themen
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?