Sonnenliege statt Bürostuhl: Doppelter Sommer-Bonus mit dem Code HITZEFREI »
Neue Kreuzfahrtschiffe 2019

Neue Kreuzfahrtschiffe 2019

Mein Schiff 2, Roald Amundsen, MSC Bellissima und Norwegian Encore sind vier Kreuzfahrtschiffe, die im Jahr 2019 neu in Dienst gestellt und schon heiß ersehnt werden. Doch das sind nicht die einzigen Neubauten. Aufgrund der wachsenden Beliebtheit von Kreuzfahrten waren die Reedereien mal wieder fleißig, sodass uns 2019 sage und schreibe 23 neue Schiffe erwarten. Wahnsinn, oder? Um welche Exemplare es sich handelt und was die einzelnen Schiffe besonders macht, finden Sie in der folgenden Auflistung. Viel Spaß beim Stöbern in den Reisen der neuen Kreuzfahrtschiffe!

 

Neue Kreuzfahrtschiffe 2019 im Überblick

Costa Smeralda (Costa)

Die Costa Smeralda wird in der Meyer Werft Turku gebaut und wird ab Herbst 2019 die Costa Flotte unterstützen. Bis zu 6.518 Passagiere können gleichzeitig mit dem Schiff in See stechen. Um der Umwelt entgegen zu kommen, ist das Schiff mit modernster Motorentechnik ausgestattet, welche es ermöglicht, sowohl im Hafen als auch auf See mit dem emissionsärmsten fossilen Treibstoff LNG betrieben zu werden.

Die Costa Smeralda ist zudem das Symbol für italienische Gastfreundlichkeit, Stil und Wärme. Sie ist eine Hommage an die italienische Lebensart und an eine der berühmtesten italienischen Küstenabschnitte. Unterwegs ist das Schiff hauptsächlich auf 7-tägigen Reisen durchs westliche Mittelmeer.

 

Costa Venezia (Costa)

Collage mit vier Bildern des neuen Kreuzfahrtschiffes Costa Venezia inklusive Außenansicht und Innenansicht

Die Costa Venezia wird in der Fincantieri Werft speziell für den chinesischen Markt gebaut und im Frühjahr 2019 in See stechen. Maximal 5260 Passagiere finden hier Platz auf 20 Decks. Unterwegs wird das Schiff zwischen Europa und dem Orient sein, wo Sie unvergessliche Eindrücke auf den Spuren der einstigen Kaufleute und Korsaren erleben.

Gewidmet ist das Schiff, wie der Name schon sagt, der italienischen Lagunenstadt Venedig. So wirbt die Reederei, das ganze Jahr über auf der Costa Venezia den berühmten Venediger Karneval erleben zu können. Wir sind gespannt!

 

 

Norwegian Encore (Norwegian Cruise Line)

Seitliche Außenansicht des neuen Kreuzfahrtschiffes Norwegian Encore der Reederei Norwegian Cruise Line

Die Norwegian Encore ist das 14. Schiff der Norwegian Flotte und wird in der Meyer Werft in Papenburg gebaut. Es ergänzt die Breakaway-Plus-Klasse und bietet maximal 3998 Passagieren Platz. Im Herbst 2019 sticht sie das erste Mal in See von ihrem Heimathafen Miami Richtung Karibik. Spektakuläre Panorama-Lounges, tolle Dining-Optionen und modern eingerichteten Kabinen erwarten Sie auf dem neuen Norwegian Cruise Line Schiff.

 

 

Mein Schiff 2 (TUI Cruises)

Seitliche Außenansicht der neuen Mein Schiff 2 von TUI Cruises auf dem Meer
Im Frühjahr 2019 wird die neue Mein Schiff 2 die derzeitige Mein Schiff 2 ablösen. Letztere wird dann unter dem Namen Mein Schiff Herz der Flotte erhalten bleiben. Die neue Mein Schiff 2 hat Platz für ca. 2894 Passagiere und wird um 20 Meter länger sein als die bisherigen TUI Cruises Neubauten.

Gebaut wird das Schiff in der Meyer Turku Werft und verfügt über 15 Decks und eine größere Auswahl an Kabinen und Suiten, von denen 90% Außenkabinen sind. Heimathafen ist Valletta auf Malta.

 

 

Roald Amundsen und Fridtjof Nansen (Hurtigruten)

Vogelperspektive auf die Roald Amundsen und die Fridtjof Nansen auf dem meer

Die Roald Amundsen und Fridtjof Nansen werden in der Kleven Werft in Norwegen gebaut und haben Platz für maximal 530 Passagiere. Die hochmodernen Schiffe verfügen über eine umweltschonende, nachhaltige Hybrid Technologie, sodass der Kraftstoffverbrauch deutlich reduziert wird.

Die Roald Amundsen ist das erste von drei Hybrid Schiffen der Hurtigruten Flotte, die dank fortschrittlicher Bauweise und der effizienten Nutzung des Bordstroms den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen um 20% senken können. Das Schiff ist besonders für Reisen in polaren Gewässern konstruiert und ermöglicht Ihnen noch schönere Naturerlebnisse.

Tipp: Kreuzfahrten mit Hurtigruten können Sie übrigens auch bei uns buchen. Kontaktieren Sie und einfach telefonisch oder per Mail mit Ihrer Wunschreise!

 

World Explorer (nicko cruises)

Seitliche Außenansicht des neuen Kreuzfahrtschiffes World Explorer von nicko cruises

Die World Explorer wird in der WestSea-Werft in Portugal gebaut und bietet Platz für maximal 200 Passagiere. Im April 2019 wird das Schiff das erste Mal in See stechen und als Expeditionsschiff die nicko cruises Flotte erweitern. Das Besondere: Das neue Schiff ist das erste Hochseeschiff der Reederei!

Aufgrund der geringen Größe kann die World Explorer außergewöhnliche Routen fahren und in Hafen anlegen, die von den großen Kreuzfahrtschiffen nicht passiert werden können. Das Schiff verfügt über die Eisklasse 1B und die Polarklasse C.

 

MSC Bellissima (MSC Kreuzfahrten)

Collage aus vier Bildern des neuen Kreuzfahrtschiffes MSC Bellissima von MSC Kreuzfahrten

Die MSC Bellissima von der Reederei MSC Kreuzfahrten wird in der STX France Werft in Saint-Nazaire gebaut und ist Teil eines 9 Milliarden Euro Projektes. Plan ist, die MSC Flotte um 13 neue Schiffe bis zum Jahr 2026 zu erweitern. Die MSC Bellissima ist das vierte Schiff in dieser Reihe. Im Frühjahr 2019 soll sie ausgeliefert werden und bis zu 5714 Passagiere auf 18 Decks fassen können.

Die erste Saison wird das Schiff im westlichen Mittelmeer mit 7-tägigen Reisen verbringen. Mit über 33.000 Quadratmetern Fläche in den öffentlichen Bereichen ist das Schiff sehr großzügig gestaltet. Hier finden Sie neben Restaurants & Bars unter anderem auch ein Casino, Solarium, 4D Cinema und einen Outdoor Wasserpark.

Auch eine Reihe technologischer Neuheiten wird es geben, wie z. B. die Nahfeld-Kommunikationstechnologie (NFC), mit der Sie über Ihre Schiffskarte, eine Smartwatch, ein Armband oder Ihr Smartphone an Bord bezahlen, Ihre Kabine öffnen oder Ihre Kinder lokalisieren können.

 

MSC Grandiosa (MSC Kreuzfahrten)

Die MSC Grandiosa wird ebenfalls 2019 in See stechen als erstes Schiff der Meraviglia Plus-Klasse. Gebaut wird die MSC Grandiosa ebenfalls in der STX France Werft in Saint-Nazaire und wird maximal 5700 Passagiere transportieren.

Neben Restaurants und Bars wird das Schiff unter anderem mit einem großen Wasserpark ausgestattet, der mit einem Indoor-Vergnügungspark auf zwei Ebenen verbunden ist. Zudem gibt es einen Unterhaltungsbereich auf zwei Etagen, der Spezialitätenrestaurants, Bars und Duty-Free-Geschäfte umfasst. Auch auf diesem MSC Schiff wird es modernste Armband-Technologie geben, um Zahlungen zu tätigen, Wellnessanwendungen zu buchen und Kinder zu lokalisieren.

 

AIDAmira (AIDA Cruises)
Seitenansicht des neuen Kreuzfahrtschiffes AIDAmira von AIDA Cruises auf dem Meer

Auch AIDA Cruises bringt ein neues Schiff auf den Markt: AIDAmira. Ab Dezember 2019 nimmt das neue Familienschiff als "Entdecker-Schiff" Kurs auf Afrika. Großzügige Außenflächen und Sonnendecks mit verschiedenen Pools und Grills sind perfekt auf das Reiseziel ausgelegt. 

Zudem wird es rund 700 Gästekabinen und -suiten geben,  von denen zahlreiche mit einem privaten Balkon ausgestattet sind. So steht einer wunderbaren Aussicht auf die Juwelen Südafrikas nichts mehr im Weg! 

 

HANSEATIC nature (Hapag-Lloyd Cruises)

Hanseatic nature und Hanseatic inspiration aus der Vogelperspektive im polaren Gewässer mit Eisschollen

Die HANSEATIC nature von der Reederei Hapag-Lloyd Cruises wird in der VARD Werft in Norwegen gebaut und wird im April 2019 voraussichtlich in See stechen. 230 Passagiere kann das Schiff maximal fassen, bei Antarktis-Expeditionen und Spitzbergen-Umrundungen sind es sogar nur 199 Passagiere.

Besonders an dem neuen Expeditionsschiff: Es verfügt über so viele offene Decksflächen wie kein anderes Expeditionsschiff (außer der HANSEATIC inspiration). Zudem sind die Balkone der Kabinen aus Glas, sodass Sie stets den besten Blick auf die Tierwelt im Ozean haben. Auch die Möglichkeit, bis nach ganz vorn zum Bug zu laufen, beschert Ihnen die besten Erlebnisse aus erster Reihe. Die HANSEATIC nature ist ausschließlich für den deutschen Markt gebaut, sodass auch die Bordsprache Deutsch ist.

 

HANSEATIC inspiration (Hapag-Lloyd Cruises)

Hanseatic inspiration von hinten fotografiert im Gewässer von Südamerika im Dschungel

Die HANSEATIC inspiration ist das Schwesterschiff der HANSEATIC nature und verfügt über die gleichen Vorteile. Die  HANSEATIC inspiration wird lediglich ein halbes Jahr später, im Oktober 2019, in Dienst gestellt und ist für ein internationales Publikum ausgelegt. So ist neben Deutsch auch Englisch die offizielle Bordsprache.

 

Le Bougainville & Le Dumont d’Urville (Ponant)

Die beiden neuen Schiffe der französischen Reederei PONANT verkörpern das typische, einzigartige Ambiente mit der feinen Mischung aus Eleganz, Intimität und Komfort. Die neuen, kleinen Yachten mit gerade mal 92 Kabinen bieten ihrer modernen, umweltfreundlichen Technik, den exzellent eingerichteten Kabinen und den großen Suiten mit Meerblick-Fensterfronten ein einmaliges Kreuzfahrterlebnis.

 

Viking Jupiter (Viking Ocean Cruises)

Die Viking Jupiter ist das neueste Schiff von Viking Ocean Cruises und wird in der Fincantieri Werft gebaut. Maximal 930 Passagiere werden auf dem unter norwegischer Flagge fahrenden Schiff Platz finden. Die Kabinen verfügen alle über einen Balkon und sind mit edlen Materialien eingerichtet.

Unterwegs ist das Schiff oftmals in seiner Heimat: Norwegen. Von den norwegischen Fjorden, der Ostsee, britischen Inseln entlang Westeuropa bis zum Mittelmeer und sogar in Südamerika und den chilenischen Fjorden wird die Viking Jupiter unterwegs sein.

 

Sky Princess (Princess Cruises)

Seitliche Frontansicht des neuen Kreuzfahrtschiffes Sky Princess von Princess Cruises auf dem Meer

Die Sky Princess von Princess Cruises wird in der Fincantieri Werft gebaut und ist neben der Royal Princess, der Regal Princess und der Majestic Princess das vierte Schiff der Royal-Klasse. Maximal 3660 Passagiere finden an Bord Platz und können wundervolle Routen auf dem Mittelmeer erleben.

Zu den Höhepunkten des Schiffes gehören unter anderem das zentrale Atrium im Piazza-Stil, das entspannende Sanctuary nur für Erwachsene und die verschiedenen Kinder- und Jugendprogramme. Auch eine große Auswahl an Restaurants wird es auf dem Schiff geben. Ab Oktober 2019 können Sie mit dem Neubau im Mittelmeer reisen. Schließlich wird das Schiff auch in der Karibik, der Ostsee sowie in Kanada und Neuengland kreuzen.

 

Carnival Panorama (Carnival Cruise Line)

Seitliche Frontansicht des neuen Kreuzfahrtschiffes Carnival Panorama von Carnival Cruise Line auf dem Meer bei Sonnenuntergang

Die Carnival Panorama wird in der Fincantieri Werft gebaut und hat Platz für bis zu 4.008 Passagiere. Ab November 2019 wird sie als Mitglied der Vista Klasse die Flotte unterstützen und auf 7-tägigen Kreuzfahrten die nordamerikanische Westküste ansteuern.

Wie auch die bisherigen Schiffe von Carnival Cruise Line wird auch die Carnival Panorama mit aufregenden Wasserparks für die Kleinen und tollen Wellnesslandschaften für die Großen ausgestattet sein. Als Schiff der Vista Klasse ist sie besonders für Familien mit Kindern ausgelegt, was sich auch an den großen Familienkabinen erkennen lässt.

 

Spirit of Discovery (Saga Cruises)

Die Spirit of DIscovery ist das erste von zwei Kreuzfahrtschiffen, die in der Meyer Werft speziell für Polar und Expeditionsreisen gebaut werden. Im Juli 2019 soll der Neubau erstmals in See stechen. Ca. 999 Passagiere finden Platz auf dem Schiff und genießen erlebnisreiche Fahrten in die Ostsee, norwegische Fjorde, zu den Kanaren und ins Mittelmeer sowie Transatlantik-Fahrten bis in die Karibik und nach Nordamerika.

 

Spectrum of the Seas (Royal Caribbean)

Die Spectrum of the Seas wird das neue Schiff von Royal Caribbean und wird derzeit in der Meyer Werft in Papenburg gebaut. Sie ist das erste Schiff der Quantum Ultra-Klasse und zahlreiche Neuheiten wurden hier umgesetzt. Freuen Sie sich auf virtuellen Nervenkitzel im Sky Pad (virtuelles Bungee-Trampolin) und exklusive Suiten-Erlebnisse. Wäre es nicht einfach verrückt, sein eigenes 3D-Kino zu haben? Royal Caribbean macht es auf der Spectrum of the Seas in der brandneuen Ultimate Family Suite möglich.

Die Suite Club-Unterkünfte bieten private Speisesäle, Lounges und ein Solarium, sodass auch Luxus auf dem Familienschiff nicht zu Kurz kommt. Bis zu 4200 Passagiere finden Platz auf dem neuesten Schiff, das im Frühjahr 2019 in See sticht. Unterwegs ist das Schiff auf meist kurzen Routen von drei bis sieben Tagen in Asien.

 

Celebrity Flora (Celebrity Cruises)

Collage aus drei Bildern mit Außenansichten der Celebrity Flora von Celebrity Cruises

Die Celebrity Flora wird in der Shipyard De Hoop BV Werft in den Niederlanden gebaut und soll im Mai 2019 in See stechen. Designed wurde das Schiff speziell für Expeditionsfahrten rund um die Galapagos Inseln und wird somit die kleinen Galapagos-Schiffe Celebrity Xpedition, Celebrity Xperience und Celebrity Xploration unterstützen.

Die Celebrity Flora zeichnet sich aus durch die kleine Größe, mit der sie maximal 120 Passagiere aufnehmen kann. Zudem verbindet es die einmaligen Erlebnisse einer Expeditionskreuzfahrt mit dem Genuss einer exklusiven Luxuskreuzfahrt. Ausschließlich Suiten und an das Fahrtgebiet angepasste Unterhaltungsprogramm spricht besonders jüngere, gut ausgebildete Passagiere an.

 

 

Hondius (Oceanwide Expeditions)

Die Hondius ist das neueste und fortschrittlichste Expeditionsschiff der Oceanwide Expeditions Eismeerflotte. In Kroatien gebaut verfügt das Schiff über die höchste Eisklasse (Polarklasse 6) und legt den Schwerpunkt auf Entdeckungsreisen.

Beobachtung der Tierwelt und die Erkundung des Naturraums verbunden mit Aktivitäten hat sich seit vielen Jahren auf den bisherigen Schiffen bewährt, sodass dieses Konzept auch auf der Hondius weitergeführt wird. Ab Sommer 2019 bricht das Schiff auf in die Arktis.

 

 

Coral Adventurer (Coral Expeditions)

Die Coral Adventurer ist das neue Expeditionsschiff von Coral Expeditions, das moderne Technologien und australischen Lifestyle vereint. Gebaut wurde das Schiff in Norwegen, wo sich die Schiffsbauer besonders gut mit den Gegebenheiten in der rauen Nordsee auskennen. 120 Passagiere werden Platz auf dem Schiff finden.

 

 

Magellan Explorer (Antarctica XXI)

Die Magellan Explorer von Antarctica 21 ist ebenfalls ein neues, modernes Expeditionsschiff, das für Antarktis Kreuzfahrten konstruiert wird. Gebaut in Chile hat das Expeditionsschiff Platz für 69 Passagiere, die in sieben unterschiedlichen Kabinenkategorien untergebracht werden. Auch für Alleinreisende gibt es gute Nachrichten, denn auch Einzelkabinen sind auf dem Schiff verfügbar. Fast alle kabinen verfügen zudem über einen privaten Balkon, sodass Sie auch von Ihrer Kabine aus keine Erlebnisse verpassen.

 

Seien Sie doch selbst dabei, wenn die neuen Kreuzfahrtschiffe 2019 zum ersten Mal in See stechen! Erleben Sie die Schiffe als einer der Ersten, statt wehmütig auf die tollen Bilder im Internet zu starren!

Bewertung
Noch keine Bewertung
Maj-Britt Jopp
Maj-Britt Jopp
Online Marketing
Themen
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?