+++ Tagesaktuelle Informationen und Buchungsbedingungen für Ihre Reise +++ »
So erholsam ist ein Kurztrip mit der MS Anesha!

So erholsam ist ein Kurztrip mit der MS Anesha!

Im April diesen Jahres habe ich mich dazu entschieden, ein verlängertes Wochenende für einen Kurzurlaub auf der M/S Anesha von Phoenix Reisen zu nutzen. Eine dreitägige Rhein-Kreuzfahrt ab/bis Köln mit Aufenthalten in Amsterdam und Nijmegen sollte es werden.

Das Motto der Kurzreise sollten die Themen Entschleunigung und Entspannung werden. Phoenix Reisen begrüßt jeden Gast mit den Worten “Willkommen Zuhause”. Kaum ist man an Bord, fühlt man sich ein wenig abgeschottet vom Alltag und dem Stress und der Hektik an Land.

M/S Anesha - Ein kleines Schiff für maximale Entspannung!

Der Neubau der Reederei Scylla AG aus der Schweiz ist seit 2016 in den Händen von Phoenix Reisen. An Bord des 135 m langen und über 11 m breiten Schiffes finden 180 Passagiere und 48 Crewmitglieder Platz. Es ist ein sehr modernes, hochwertiges und bis ins Details sehr schönes Schiff.

Eindrücke der Kabine auf der MS Anesha

Unsere Kabine auf der M/S Anesha

Die Kabinen sind klein aber fein - sie bieten ausreichend Stauraum, sind hell gestaltet und komfortabel. Die Badezimmer sind ebenfalls sehr hell und erstaunlich geräumig. Die Duschen sind mit einer Regendusche und einem zweiten, normalen Duschkopf ausgestattet. Alles in Allem ist das Interieur sehr hochwertig.

Das riesige Fenster der Kabinen auf dem Saturn- und Oriondeck erstreckt sich über die gesamte Kabinenwand, und gemütliche Sessel laden zum Verweilen am französischen Balkon ein. Der Vorteil einer Flusskreuzfahrt ist und bleibt, dass man am Ufer immer einen Landabschnitt vorbeiziehen sieht. Und das Rheinufer zwischen Köln und Amsterdam bietet eine schöne und abwechslungsreiche Aussicht.

Restaurants & Sonnendeck

Diese Aussicht kann man auch im Restaurant und der Lounge genießen, da diese einen 180 Grad Ausblick durch die Panoramafenster bietet. Die Lounge bietet immer einen freien Platz, ob man allein den Ausblick genießen, einen Kaffee oder Cocktail trinken möchte, oder neue Bekanntschaften und gar Freundschaften schließen möchte.

Tolles Restaurant auf der MS Anesha

Kleiner Hinweis: Die Getränke an Bord sind nicht im Reisepreis inklusive - allerdings vergleichsweise günstig und die Auswahl vielfältig.

Das riesige Sonnendeck bietet unzählige, gemütliche Sitzgelegenheiten und lädt zum Verweilen ein. Für die sonnigen Tage bietet das oberste Deck sogar einen kleinen Pool.
Außerdem findet man zur Freizeitgestaltung an Bord der Anesha im Neptun Deck einen Fitnessraum, einen kleinen Friseursalon und einen kleinen Spa-Bereich mit Sauna und Dampfbad. Außerdem gibt es eine kleine Bibliothek, in der neben Büchern verschiedener Genre auch Spiele zum Ausleihen zur Verfügung stehen.

Bei der kurzen Sicherheitseinweisung zu Beginn der Reise, wird man auch vor den Auswirkungen des guten Essens an Bord gewarnt: 150 Gramm mehr auf den Hüften (pro Seite) am Ende der Reise zählt zu den Nebenwirkungen einer 5 Sterne Flusskreuzfahrt. Alle Mahlzeiten an Bord der MS Anesha sind im Reisepreis inkludiert! Während das Frühstück in einem reichhaltigen Buffet serviert wird, werden das Mittag- und Abendessen in Form von 5- bis 6-Gänge-Menüs aufgetischt. Zwischen den Hauptmahlzeiten werden stets Snacks serviert, so dass man keine Sorge haben muss, an Bord der MS Anesha hungern zu müssen.

Leckere Speisen auf der MS Anesha

In einer Woche werden an Bord der MS Anesha von der kleinen Küchen-Crew (10 Personen) mehr als 150 kg Mehl, 60 kg Tomaten, 40 kg Blattsalat, 1070 Eier, 60 kg Zwiebeln, 40 kg Karotten geschnitten und verarbeitet. Außerdem werden knapp 40.000 Stück Besteck pro Woche genutzt und abgewaschen.

Atmosphäre & herzliche Crew

Trotz der luxuriösen Ausstattung und des hervorragenden Services, ist die Atmosphäre an Bord ungezwungen. Auch wenn viele Gäste Wiederholungstäter sind, fühlt man sich auch als Neuling schnell in die kleine Flusskreuzfahrer-Familie aufgenommen.

Das Schiff ist mit fünf Sternen ausgezeichnet, allerdings muss man fast sagen, dass dies nicht genug ist, da diese Bewertung noch um einen Wohlfühlfaktor ergänzt werden müsste. Man hat das Gefühl, die Crew und die Phoenix Reisen Reiseleitung versuchen jedem Gast alle Wünsche zu erfüllen.

Pooldeck auf der MS Anesha

Pooldeck auf der M/S Anesha

Der Service der Mitarbeiter in der Lounge, der Bar und dem Restaurant ist hervorragend. Direkt am ersten Tag merken sich die Crew-Mitglieder nicht nur die Namen und Zugehörigkeit der Gäste, sondern auch kleine Extrawünsche und Gewohnheiten, wie den Wunsch nach warmen Kakao statt Kaffee zum Frühstück.

Während man die Crew an Bord als das Herz der M/S Anesha bezeichnen kann, ist die Seele die Reiseleitung von Phoenix Reisen. Vielleicht kennen Sie Herrn Mirko Scheffe bereits aus dem Fernsehen, denn er war schon mehrfach als Reiseleiter an Bord der Schiffe in der Sendung “Verrückt nach Fluss” zu sehen. Auch aus persönlicher Erfahrung kann ich nun berichten, dass Herr Scheffe ein sehr sympathischer und aufmerksamer Mensch ist, der als Reiseleiter seinen Schützlingen (Gästen) immer mit Rat und Tat zur Seite steht und gemeinsam mit der Crew jeden Gäste-Wunsch gern erfüllen möchte.

Mein Fazit 

Auch ich werde Wiederholungstäter werden, denn auf keiner anderen Kurzreise konnte ich bisher so schnell vom Alltag abschalten, entspannen und entschleunigen wie auf der M/S Anesha. Die vier Tage an Bord haben sich im positiven Sinne angefühlt wie eine ganze Woche Erholung.

Ach übrigens: Die Anesha wird in diesem Jahr noch einige Schnupperreisen ab/bis Köln in Richtung Amsterdam fahren, danach den Rhein gen Süden für einige Wochen kreuzen und den Sommer über eine 16-tägige Route durch 9 Länder bis zum Kilometer 0 der Donau heran ans Schwarze Meer fahren. Falls Ich Ihr Interesse wecken konnte, haben wir einige schöne Reisen mit der M/S Anesha von Phoenix Reisen im Angebot.

Stöbern Sie hier durch unsere Reisen mit der M/S Anesha.

Bewertung
Noch keine Bewertung
Sophie Maria Stamer
Sophie Maria Stamer
Admin & Finance
Themen
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?