Frühbucher-Aktion: Sichern Sie sich einen Bonus von € 50 ab 7 Tagen oder € 100 ab 10 Tagen »
Tierpatenschaft: Eine Freundschaft fürs Herz

Tierpatenschaft: Eine Freundschaft fürs Herz

Toto, so heißt der neue, liebenswerte Familienzuwachs der Kreuzfahrtberater. Gerade mal 2 Jahre jung ist unser Toto, ein Pinguin, dessen eigentliches Zuhause im feuchtkalten, nahrungsreichen Humboldtstrom an der Westküste Südamerikas ist. Aufgrund vielfältiger Umstände ist Totos Lebensraum immens gefährdet, weshalb sein neues Zuhause nun im Tierpark Hagenbeck in Hamburg ist.

 

 

Das ist er – unser Toto!

Das Licht der Welt erblickte Toto am 24. April 2014, sogar einen Tag vor dem Welt-Pinguin-Tag, an dem die jährliche Wanderung der Pinguine gen Norden beginnt. Als ein sogenannter Humboldt-Pinguin, benannt nach dem deutschen Forschungsreisenden Alexander von Humboldt, zählt er zu der Gattung der Brillenpinguine. Bestmöglich entwickeln und leben kann Toto sich an den Pazifikküsten in Nord-Chile und Peru, sowie den dort vorgelagerten Inseln.

Neben menschlichen Bedrohungen gibt es viele verschiedene Begebenheiten, die das Dasein von Toto bedrohen: Vor allem die Erwärmung der Meere und die heutige Überfischung der Weltmeere dezimieren die Nahrungsgrundlage. Der im 19. Jahrhundert statt gefundene Abbau von Guano hat dazu beigetragen, die Brutplätze zu zerstören sowie folglich auch die Fortpflanzung massiv zu beeinträchtigen. Ebenso belastet das Wettermuster El Niño die Bestände. Vor diesem Hintergrund zählen die Humboldt-Pinguine laut der Weltnaturschutzunion IUCN (Internationale Vereinigung für die Bewahrung der Natur) zu einen der drei bedrohten Pinguinarten.

Viele Menschen sind von den watscheligen Pinguinen oft wie verzaubert – Sie sind Vögel, brüten Eier und können trotz Federn und Flügeln nicht fliegen. Dafür gleiten sie mit minimalem Energieaufwand durchs Wasser. Ihr berühmter „Frack“ ist übrigens ein Tarnanzug zum Schutz vor Feinden. Nebenbei bemerkt sind Humboldt-Pinguine sehr gesellig und leben monogam, vorzugsweise in kleinen Kolonien. Tagsüber gehen sie meisten zusammen auf Beutefang und kehren abends auf die Brutinsel zurück. Apropos, Toto ist relativ eitel, denn er liebt es, sein Gefieder intensiv zu pflegen.

 

Hagenbeck – Hamburgs tierisches Original   

Besuchen kann man Toto und andere exotische Tiere das ganze Jahr über im Tierpark Hagenbeck im Hamburger Stadtteil Stellingen. Der im Privatbesitz befindliche Großzoo ist der weltweit erste Tierpark, der Wasser- und Trockengräben anstatt Gitter benutzte, damit die Besucher die Tiere in ihren natürlichen Lebensräumen beobachten können. Neben zahlreichen Freigehegen und Tierparkanlagen mit Panoramen kann man auch eine Vielfalt an Pflanzen aus aller Welt entdecken. Die landschaftlich gestalteten Gehege sind nach den Kontinenten geordnet. Besonders sehenswert ist das innovative Orang-Utan-Haus mit seiner auffahrbaren Kuppel , das historische Afrika-Panorama, das unverändert ist, seit der Zoogründer Carl Hagenbeck es gebaut hat und das coole Eismeer.

Tipp: Sie haben Lust auf eine erlebnisreiche Tierparktour im Tierpark Hagenbeck? In den Tierpark-Shops und im Gäste-Service haben Sie die Möglichkeit, Rallye-Hefte der Zooschule für unterschiedliche Altersklassen, Themenbereiche sowie Sprachen zu erwerben. Freuen Sie sich auf ein spannendes und lehrreiches Wissensquiz!

Gehen Sie auf Entdeckungsreise und werden Sie zum Polarforscher!

Im Eismeer, einer einzigartigen Polarlandschaft, die rund 8000 m² groß ist, kann man auf Expedition zu den Polen gehen. Neben unserem Toto können Sie auch Seevögel, und See- und Eisbären beobachten inklusive aufregenden Unterwassereinsichten. Im Eismeer lebt Deutschlands einzige Walrossgruppe mit den ersten bei uns geborenen Jungtieren. Absolut sehenswert ist die Fütterung der Schwergewichte.                                                                                     Toto's Gehege-Nr. 36


Fun-Fact
: Wusstest Ihr eigentlich, dass Pinguine nicht schwitzen?

Ihre Wärme scheiden sie über die unbefiederten Körperteile aus oder ähnlich wie bei einem Hund wird die Feuchtigkeit über den Schnabelraum verdunstet, in dem der Pinguin hechelt. 

  

Eine Patenschaft mit Herz im Tierpark Hagenbeck 

Weihnachten rückt immer näher und vielleicht möchten Sie dieses Jahr mal keine Socken, Krawatten oder andere übliche Geschenke unter den Baum legen, sondern mal einen wertvollen Beitrag zum Natur- und Artenschutz leisten. Durch eine Patenschaft helfen Sie, die Kosten für Futter, tierärztliche Versorgung und Gehegebauten zu tragen – hier erhalten Sie nähere Informationen rund um das Thema „Patenschaft im Tierpark Hagenbeck“.

 

Und, falls Sie mal den Tierpark Hagenbeck besuchen, schicken Sie uns gerne Ihre Bilder mit Toto & seinen Freunden. Weitere Informationen und den aktuellen Hausprospekt gibt es hier. Übrigens, unsere Patenschaft mit Toto ist unter anderem auch eine Hommage an Fiete, unser Maskottchen. Lest hier mehr über unseren Fiete!

 Wir sagen "Danke" für Ihre Unterstützung und Ihr Engagement!

 

 

Bewertung
Noch keine Bewertung
Themen
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?