Aktuelle Informationen zum Coronavirus und zu den flexibleren Umbuchungs-/Stornierungsbedingungen
Update/Stand: 02.02.2023, 13:23 Uhr

 

Liebe Gäste,

 

die einzelnen Länderregierungen, Reedereien und Reiseveranstalter beobachten die weltweiten Entwicklungen unter dem Aspekt des Wohls und der Sicherheit der Bevölkerung und aller Gäste, Crew-Mitglieder und Mitarbeiter sehr aufmerksam. Daraus resultierend können sich kurzfristig Änderungen ergeben:

 

Wir stehen weiterhin im engen und regelmäßigen Austausch mit all unseren Partnern. Sollte Ihre gebuchte Kreuzfahrt von einer Routenänderung oder einer Änderung (z.B. Reiseabsage, Umrouting o.ä.) betroffen sein, werden wir Sie schnellstmöglich zu Ihrer Buchung informieren. Solange keine Informationen über eine Absage vorliegen, bitten wir Sie, alle normalen Vorbereitungen zu treffen (z.B. Web Check-in, An- und Restzahlung etc.). Wir werden, wie Sie es von uns bereits gewohnt sind, die aktuell geplanten Routenverläufe auf unserer Internetseite tagesaktuell darstellen und regelmäßig aktualisieren. 

 

Wenn Sie Fragen zu den Umbuchungs- oder Stornierungsbedingungen haben, finden Sie untenstehend die tagesaktuellen Regelungen der Reedereien/Reiseveranstalter. Auf dieser Seite geben wir unser Bestes, Sie auf dem allerneuesten Stand zu halten. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir weder Einfluss auf die Gestaltung der einzelnen Bedingungen haben noch über das Vorgehen der Reedereien/Reiseveranstalter im Einzelfall und daher nicht garantieren können, dass Ihre Reise den hier beschriebenen Bestimmungen unterliegt. Bitte wenden Sie sich an uns, sollten Sie Fragen hierzu haben.

 

Viele Reedereien/Veranstalter nutzen umfangreiche, bewährte und ständig aktualisierte Hygiene- und Sicherheitskonzepte, um Ihnen eine angenehme sowie sichere Reise zu gewährleisten. Weitere Informationen zu diesem Thema gibt es in dem jeweiligen Reederei-/Veranstalterabschnitt auf dieser Seite.


Mit herzlichen Grüßen

Ihr Kreuzfahrtberater-Team aus Ahrensburg

 

Reederei-/Veranstalterunabhängig: Corona-Einreiseverordnung für die Rückeinreise nach Deutschland aus dem Ausland (Stand: 31.01.2023)

 

  • Bei Einreise nach Deutschland aus dem Ausland besteht für Personen ab 12 Jahren nach der Corona-Einreiseverordnung seit 01. Juni 2022 keine generelle Nachweispflicht mehr. Nach einem Aufenthalt in einem ausländischen Virusvariantengebiet innerhalb der letzten 10 Tagen vor Rückeinreise ist allerdings weiterhin eine spezielle Test- und Quarantänepflicht zu beachten. 

 

Reederei-/Veranstalterunabhängig: Einreiseanmeldungen / Einreiseregistrierungen für manche Länder benötigt (Stand: 21.12.2022)

 

 

Überprüfen Sie bitte rechtzeitig vor Reisebeginn die tagesaktuellen Einreisebedingungen, beispielsweise beim Auswärtigen Amt und/oder den offiziellen Seiten der jeweiligen länderspezifischen Behörde.

 

A-ROSA (Stand: 18.01.2023)

 
Hygiene-/Sicherheitskonzept
  • Weitere Informationen zum angepassten Hygiene- und Sicherheitskonzept (z.B. vor der Einschiffung oder an Bord) finden Sie unter diesem Link.

  • Voraussetzung für die Einschiffung: Zum aktuellen Zeitpunkt besteht keine Pflicht zum Nachweis eines Impf-, Genesenen- oder Testzertifikats. Das Mitführen des digitalen EU-Covid-19-Zertifikats wird jedoch empfohlen.

  • Antigen-Schnelltest bei Einschiffung: Zum aktuellen Zeitpunkt wird kein Schnelltest benötigt, ein Selbsttest wird empfohlen.

  • Landgänge: Individuelle Landgänge sind erlaubt, vorbehaltlich Änderungen der Behörden vor Ort. Zur Benutzung der Audiogeräte während der Ausflüge müssen eigene Kopfhörer mitgebracht werden. Alternativ können an Bord Einwegkopfhörer erworben werden.

  • Mund-Nasen-Schutz: An Bord besteht aktuell keine Pflicht mehr zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes, vorbehaltlich notwendiger Änderungen an Bord. Bitte beachten Sie, dass in einigen Regionen in den öffentlichen Verkehrsmitteln und Bussen sowie weiteren Bereichen Maskenpflicht herrscht. Führen Sie daher immer eine ausreichende Anzahl medizinischer Masken und FFP2-Masken mit sich.

Umbuchungs- und Stornierungsbedingungen 

  • Die Basis für eine Stornierung oder Umbuchung sind die regulär gültigen AGB von A-ROSA. Für Gäste, die den Tarif PREMIUM alles inklusive gebucht haben, ist eine einmalige Umbuchung des Reisetermins oder Schiffs bis 30 Tage vor Reisebeginn unter Beibehaltung des Gesamtzuschnitts gebührenfrei möglich. 

Übersicht zu den aktuellen Routen von A-ROSA

 

AIDA Cruises (Stand: 23.01.2023)

  

Hygiene-/Sicherheitskonzept
  • Weitere Informationen zum angepassten Hygiene- und Sicherheitskonzept (z.B. vor der Einschiffung oder an Bord) finden Sie unter diesem Link.

 

  • Web Check-in & Gesundheitsfragebogen: Bitte füllen Sie rechtzeitig das Schiffsmanifest auf aida.de/login aus, zusätzlich wird der ausgedruckte Gesundheitsfragebogen aus Ihren AIDA-Tickets beim Check-in vor Ort benötigt. Bei Reisen ab/bis Norddeutschland reservieren Sie bitte bis spätestens 3 Tage vor Reisebeginn zusätzlich das Zeitfenster für Ihren Check-in vor Ort, das Anreisefenster ist dringend einzuhalten.

  • Vollständige COVID-19-Impfung benötigt (AIDAperla am 06. April 2023 "Von Barbados nach Teneriffa" + alle Reisen ab 16 Tagen): Alle Gäste ab 18 Jahren - auch Genese - benötigen einen vollständigen COVID-19-Impfschutz (= drei Einzelimpfungen bzw. eine Genesung + zwei Einzelimpfungen; weitere Informationen und Sonderfälle beim Bundesgesundheitsministerium). Als Nachweis gilt ausschließlich das gültige COVID-19-Zertifikat der EU und dieses ist während der gesamten Reise mit sich zu führen. Akzeptiert werden die von der EMA (Europäische Arzneimittel-Agentur) zugelassenen Impfstoffe von BionTech/Pfizer (Comirnaty), AstraZeneca (Vaxzevria), Moderna (Spikevax), Johnson & Johnson (Janssen) und Novavax (Nuvaxovid); Kreuzimpfungen sind erlaubt.

  • Antigen-Schnelltests vor Reisebeginn (AIDAperla am 06. April 2023 "Von Barbados nach Teneriffa" + alle Reisen ab 16 Tagen): Gäste ab 5 Jahren benötigen einen zertifizierten Antigen-Schnelltest (maximal 2 Tage vor Aufstieg an Bord; Testnachweis mit Name, Testdatum und Testzeit). Für Gäste unter 3 Jahren wird ein Antigen-Selbsttest empfohlen.

    • Hinweis zu Reisen ab/bis Dubai bzw. Abu Dhabi: In Dubai und Abu Dhabi werden keine zertifizierten Antigen-Schnelltests angeboten. Sollten Sie sich vor Ihrer Kreuzfahrt schon länger als 48 Stunden im Land aufhalten, weisen Sie am Check-in bitte einen zertifizierten PCR-Test (maximal 2 Tage vor Aufstieg an Bord) vor.

  • Ggf. weitere COVID-19-Tests während der Reise (alle Reisen): Je nach Reiseroute kann es zu ergänzenden, kostenfreien COVID-19-Tests während der Reise kommen. AIDA Cruises informiert Sie tagesaktuell an Bord.
     
  • Landgänge: Zum aktuellen Zeitpunkt sind individuelle Landgänge wieder erlaubt. Die Möglichkeiten richten sich nach den Bedingungen und behördlichen Entscheidungen vor Ort, die auch sehr kurzfristigen Änderungen unterliegen. Sollte es zu Einschränkungen kommen, informiert AIDA Cruises Sie online im Urlaubskompass bzw. während Ihrer Reise.

 

  • Mund-Nasen-Schutz: Das Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes ist an Bord nicht verpflichtend, vorbehaltlich notwendiger Änderungen an Bord. Zum Schutz der Gesundheit wird weiterhin empfohlen, während der Anreise und in den Innenbereichen an Bord einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Bitte informieren Sie sich bei Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln vorab über die aktuell geltenden Regularien, gleiches gilt für die jeweiligen Reiseländer.

Flexible Umbuchungsbedingungen

 

  • Winter-Versprechen für Neubuchungen vom 01. November 2022 bis 31. März 2023 für alle Winterreisen mit Abfahrt vom 03. November 2022 bis 22. April 2023 (je nach Schiff): Sie können in allen Tarifen einmalig kostenfrei bis 40 Tage vor Reisebeginn umbuchen. Kostenfrei umgebucht werden können sowohl der Reisetermin (Abfahrt der neuen Reise bis 22. April 2023) als auch die Reiseroute, ebenso ein Wechsel in einen höherwertigen Tarif ist möglich. Ausgenommen sind Buchungen mit Wunschflug.

  • Sicherheit-Plus-Paket bei positivem COVID-19-Test kurz vor oder während der Kreuzfahrt für bereits gebuchte Reisen als auch Neubuchungen: Einmalig kostenfreie Umbuchung bei Vorlage eines positiven Testergebnisses ab 7 Tage vor Reisebeginn bis max. einen Tag vor Abfahrt (sofern keine Versicherung vorliegt). Die Kosten einer ggf. notwendigen medizinischen Weiterbehandlung an Land und eines medizinisch begründeten Rücktransports trägt der Gast.

Übersicht zu den aktuellen Routen von AIDA  

 

Amadeus Flusskreuzfahrten (Stand: 30.12.2022)

 Hygiene-/Sicherheitskonzept
  • Weitere Informationen zum angepassten Hygiene- und Sicherheitskonzept (z.B. vor der Einschiffung oder an Bord) erhalten Sie unter diesem Link. Änderungen sind vorbehalten.

 

  • Gesundheitsfragebogen: Um sicherzustellen, dass alle Passagiere vor Antritt ihrer Kreuzfahrt gesund sind, muss jeder Gast den Gesundheitsfragebogen zur medizinischen Beurteilung des Gesundheitszustands ausfüllen. Dieses Formular muss am Morgen der Anreise ausgefüllt und bei der Einschiffung vorgelegt werden, eine Ausnahme ist nicht möglich. 

 

  • COVID-19-Impfung: Für alle Reisen ab März 2023 empfiehlt AMADEUS Flusskreuzfahrten eine vollständige Impfung, für die Teilnahme an einer Kreuzfahrt ist diese aber nicht mehr erforderlich.

  • Mund-Nasen-Schutz: Eine allgemeine Maskenpflicht in Innenräumen besteht nicht mehr. Es wird jedoch das Tragen einer medizinischen bzw. FFP2-Maske empfohlen. Das Tragen eines Mund- und Nasenschutzes in den Ausflugsbussen ist in einigen Regionen immer noch verpflichtend.

Übersicht zu den aktuellen Routen von Amadeus

 

Azamara/Celebrity Cruises/Royal Caribbean (Stand: 18.01.2023)

  

Hygiene-/Sicherheitskonzept

>> Azamara
  • COVID-19-Impfung & Booster-Impfung benötigt: Alle Gäste ab 12 Jahren müssen bis 14 Tage vor Abfahrt mit allen benötigten Impfdosen geimpft sein. Zudem wird die Booster-Impfung benötigt, sobald Sie zu dieser berechtigt sind. Ein Impfnachweis wird bei der Einschiffung benötigt. Eine COVID-19-Impfung für Fahrten ab und zurück in die USA ist aktuell nicht mehr erforderlich. Ab dem 11. März 2023 ist für Abfahrten von und nach Europa keine COVID-19-Impfung mehr erforderlich. Akzeptierte Impfstoffe sind alle, die von der FDA, EMA oder der WHO eine Notfallzulassung oder eine herkömmliche Zulassung erhalten haben: Pfizer-BioNtech (Comirnaty), Moderna, Oxford/AstraZeneca (Vaxzevria), Johnson & Johnson (Jansen), Nuvaxovid (Novavax), Covishield (AstraZeneca), Sinopharm, Sinovac, Covaxin (Bharat) und Convidecia. Kreuzimpfungen werden von der Reederei akzeptiert, solange die Impfdosen mindestens im Abstand von 28 Tagen gegeben wurden und von der FDA/EMA/WHO zugelassen wurden. Ein Nachweis über eine Genesung ist aktuell nicht ausreichend.

 

  • COVID-19-Tests vor der Einschiffung: Vor Reisebeginn sind keine weiteren COVID-19-Tests mehr für die Kreuzfahrt erforderlich. Ausgenommen sind bestimmte Einschiffungshäfen (Auflistung hier), in denen eine vorherige Testung weiterhin gemäß der nationalen Regelungen notwendig ist (PCR-Test maximal 3 Tage vor Einschiffung oder Antigen-Schnelltest maximal 1 Tag vor Einschiffung).

 

  • Mund-Nasen-Schutz: Die Reederei empfiehlt das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes. Vorbehaltlich notwendiger Änderungen an Bord. Bitte beachten Sie, dass in einigen Regionen in öffentlichen Verkehrsmitteln und Bussen sowie in weiteren Bereichen Maskenpflicht herrscht.

 

  • Landgänge: Zum aktuellen Zeitpunkt sind individuelle Landgänge in den meisten Zielgebieten möglich (gemäß den lokalen Gegebenheiten, vorbehaltlich kurzfristiger Änderungen in den Destinationen). Gäste, die nicht vollständig geimpft sind, dürfen ggf. in einigen Häfen nicht an Land oder müssen für den Landgang einen weiteren Test nachweisen können. Falls für einen Landgang ein negatives Testergebnis erforderlich ist, werden an Bord COVID-19-Tests durchgeführt. Die Reederei empfiehlt die Buchung eines Ausfluges über Azamara und hat bis auf Weiteres den Shuttle-Service in den Häfen eingestellt.

  • COVID-19-Tests bei der Ausschiffung: Sofern Sie für Ihre Rückreise einen COVID-19-Test benötigen, können Sie diesen an Bord bei der Guest Relations anfragen (59 $ für einen Antigen-Schnelltest, 85 $ für einen PCR-Test).

 

  • Für detaillierte Informationen zum angepassten Hygiene- und Sicherheitskonzept (z.B. vor der Einschiffung oder an Bord) empfehlen wir Ihnen diesen Link.

 

>> Celebrity Cruises

 

  • Web Check-in, Zeitfenster & Gesundheitsfragebogen: Der Web Check-in muss vor der Einschiffung von jedem Gast abgeschlossen werden. Bis 48 Stunden vor der Einschiffung ist der Web Check-in über die Website der Reederei möglich. Alternativ empfiehlt die Reederei den Web Check-in über die Celebrity Cruises App vorzunehmen. Außerdem müssen alle Gäste ihre geplante Ankunftszeit am Terminal am Tag der Einschiffung angeben und einen Gesundheitsfragebogen bis spätestens 24 Stunden vor Reisebeginn ausfüllen.

 

  • COVID-19-Impfung: Unabhängig von ihrem Impfstatus können alle Reisenden von US-amerikanischen und europäischen Häfen auf Kreuzfahrt mit Celebrity Cruises gehen. Ausgenommen hiervon sind Kreuzfahrten zu bestimmten Zielgebieten: Bermuda, Galapagos, Australien, Neuseeland, Transatlantik- und Transpazifik, ausgewählte Karibik-Reisen, Zentral- und Südamerika.

 

  • COVID-19-Test vor Anreise/im Hafenterminal: Auf Kreuzfahrten, die von US-Häfen ablegen und weder Kanada noch die Bermudas anlaufen, sowie auf vielen Europa-Kreuzfahrten werden ab sofort auch Selbsttests akzeptiert.
    Bei Reisen von 9 Nächten oder weniger müssen sich geimpfte Gäste nicht mehr testen lassen, um an Bord eines der Celebrity-Schiffe zu gehen, sofern die Reiseziele dies zulassen. Bei Reisen von 10 Nächten oder mehr müssen sie sich 3 Tage vor der Einschiffung testen lassen.
    Ungeimpfte Gäste ab 5 Jahren müssen sich für US-Kreuzfahrten (Kanada und Bermuda ausgenommen) 3 Tage vor dem Boarding testen lassen. Dasselbe gilt für Gäste ab 12 Jahren auf ausgewählten Europa-Kreuzfahrten.

 

  • Landgänge: Zum aktuellen Zeitpunkt sind individuelle Landgänge für geimpfte Gäste in den meisten Häfen möglich. In Castries (St. Lucia) und Bridgetown (Barbados) ist der Landgang bis auf Weiteres ausschließlich in Form eines durch Celebrity Cruises oder einen anerkannten lokalen Anbieter vermittelten Landausfluges möglich. Sofern die angelaufenen Länder dies vorschreiben, können ein Nachweis über einen COVID-19-Impfschutz oder COVID-19-Tests für den Landgang erforderlich sein.

 

  • Mund-Nasen-Schutz: An Bord ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes für alle Gäste freiwillig. Ausgenommen hiervon sind Australien- und Neuseelandreisen. Bei diesen Reisen müssen alle Gäste einen Mund-Nasen-Schutz tragen, sofern der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann. Vorbehaltlich notwendiger Änderungen an Bord.

 

  • Für detaillierte Informationen zum angepassten Hygiene- und Sicherheitskonzept (z.B. vor der Einschiffung oder an Bord) empfehlen wir Ihnen diesen Link sowie diesen Link.


>> Royal Caribbean

 

  • Web-Check-in, Zeitfenster & Gesundheitsfragebogen: Die Reisenden werden gebeten, den Online-Check-in spätestens drei Tage vor der Kreuzfahrt durchzuführen und die Check-in-Zeit, die auf dem SetSail-Pass angegeben ist, dringend einzuhalten. Der Gesundheitsfragebogen ist ausschließlich in der Royal Caribbean App verfügbar und muss vor Reisebeginn ausgefüllt werden. 

 

  • COVID-19-Impfung: Eine COVID-19-Impfung ist bis auf wenige Ausnahmen nicht mehr erforderlich. Die Reederei bittet die Reisenden, ihren Impfstatus beim Check-in anzugeben. Der COVID-19-Impfausweis wird für vollständig geimpfte Gäste empfohlen, da die örtlichen Behörden und Unternehmen in einigen Häfen die Gäste auffordern können, ihren Impfausweis vorzulegen. Für folgende Fahrten benötigen die Gäste eine COVID-19-Impfung: Bei Kreuzfahrten ab/bis Australien, Transatlantik-Kreuzfahrten und Transpazifik-Kreuzfahrten benötigen alle Gäste ab 12 Jahren einen vollständigen COVID-19-Impfschutz (letzte Dosis mindestens 14 Tage vor Abfahrt). Der Nachweis über den vollständigen COVID-19-Impfschutz kann sowohl digital, z.B. digitales EU-COVID-19-Zertifikat, oder in Papierform vorgelegt werden und muss während der gesamten Reise mitgeführt werden. Akzeptierte Impfstoffe sind BioNTech/Pfizer (Comirnaty), Moderna (Spikevax), Johnson & Johnson (Janssen), AstraZeneca (Vaxzevria), Novavax (Nuvaxovid). Die letzte Impfdosis darf nicht länger als 9 Monate zurückliegen, außer es liegt eine Booster-Impfung vor. Booster-Impfungen werden dringend empfohlen. Impfbefreiungen müssen spätestens 30 Tage vor Reisebeginn bei der Reederei angefragt werden.

 

  • COVID-19-Tests vor Anreise/im Hafenterminal:
    • Reisen ab den USA und der Karibik mit Anlauf in Kolumbien: Alle Gäste ab 18 Jahren, die nicht vollständig geimpft sind, benötigen bei der Einschiffung einen Nachweis über einen negativen Antigen-Schnelltest (max. 48 Stunden alt) oder PCR-Test (max. 72 Stunden alt).
    • Transatlantik- und Transpazifikreisen: Alle Gäste ab 2 Jahren benötigen bei der Einschiffung einen Nachweis über einen negativen COVID-19-Test (PCR-Test oder Antigen-Schnelltest), der maximal 48 Stunden alt ist. 
    • Reisen ab/bis Australien: Alle Gäste ab 2 Jahren benötigen bei der Einschiffung einen Nachweis über einen negativen COVID-19-Test, der maximal 24 Stunden (Antigen-Schnelltest) bzw. 48 Stunden (PCR-Test) alt ist.
    • Alle anderen Reisen: Für alle anderen Reisen gibt es aktuell keine COVID-19-Testbestimmungen mehr.

 

  • COVID-19-Test während der Reise: Sofern die Durchführung von weiteren COVID-19-Tests aufgrund von behördlichen Vorgaben und/oder medizinischen Erfordernissen an Bord notwendig ist, werden diese entsprechend durchgeführt. Weitere Informationen erhalten Sie während Ihrer Reise.

 

  • Landgänge: Zum aktuellen Zeitpunkt sind individuelle Landgänge in den meisten Häfen unabhängig vom Impfstatus (ggf. zusätzliche Tests nötig) gemäß den lokalen Gegebenheiten möglich, vorbehaltlich kurzfristiger Änderungen in den Destinationen. In einigen Häfen dürfen nur Gäste an Land gehen, die vollständig geimpft sind. Diese Ausflüge können im Voraus über den Cruise Planner oder an Bord über die Royal Caribbean App gebucht werden.

 

  • Mund-Nasen-Schutz: An Bord ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes für geimpfte Gäste freiwillig. Für ungeimpfte Gäste wird das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes empfohlen. Vorbehaltlich notwendiger Änderungen an Bord. Bitte beachten Sie, dass in einigen Regionen in öffentlichen Verkehrsmitteln und Bussen sowie in weiteren Bereichen Maskenpflicht herrscht. Führen Sie daher immer eine ausreichende Anzahl medizinischer Masken und FFP2-Masken mit sich.

 

  • Für detaillierte Informationen zum angepassten Hygiene- und Sicherheitskonzept (z.B. vor der Einschiffung oder an Bord) empfehlen wir Ihnen diesen Link.

 

Übersicht zu den aktuellen Routen der 3 Marken

Carnival Cruise Line (Stand: 23.01.2023)

  

Hygiene-/Sicherheitskonzept

 

 

Für detaillierte Informationen zum angepassten Hygiene- und Sicherheitskonzept (z.B. vor der Einschiffung oder an Bord) empfehlen wir Ihnen diesen Link. 

 

  • COVID-19-Impfung benötigt (Reisen ab 16 Nächten): Alle Gäste ab 18 Jahren bzw. ab 12 Jahren (ab/bis Australien) müssen spätestens 14 Tage vor Abreise mindestens zwei Mal geimpft sein. Sollte die zweite Impfung bereits vor mehr als sechs Monaten erfolgt sein, wird eine Boosterimpfung vorausgesetzt (ausgenommen Australien). Auf Kreuzfahrten nach Cartagena (Kolumbien) und Grand Turk dürfen ungeimpfte Gäste ab 18 Jahren nicht an Land gehen.  Bitte überprüfen Sie zusätzlich vor Reisebeginn dringend auch die einzelnen länderspezifischen Anforderungen, die von der Reederei-Leitlinie abweichen können und bei deren Nichterfüllung die Einschiffung verweigert werden kann.

 

  • Testregelungen:
    • Auf Kreuzfahrten bis zu 15 Nächten ist ein COVID-19-Test für geimpfte und ungeimpfte Reisende nicht mehr vorgeschrieben, jedoch innerhalb von drei Tagen vor Abreise empfohlen. Auf Kreuzfahrten ab 16 Nächten müssen alle Gäste ab 5 Jahren ein offizielles, max. 3 Tage altes negatives PCR- oder Antigen-Testergebnis vorweisen. Selbsttests ohne medizinische Aufsicht werden nicht akzeptiert. Alternativ wird für innerhalb von 90 Tagen vor Abreise genesene, symptomfreie Gäste deren letztes positives Testergebnis mindestens 10 Tage vor Abreise war, ein Genesenzertifikat in Form des positiven Testergebnisses (von einer offiziellen Teststelle zertifiziert) akzeptiert. Auf Kreuzfahrten ab/bis Australien müssen alle Gäste ab 2 Jahren zur Einschiffung ein max. 48 Stunden altes PCR- oder 24 Stunden altes Antigentestergebnis vorweisen.

 

  • Mund-Nasen-Schutz: Das Tragen wird in Innenräumen generell empfohlen, kann jedoch auch auf Kreuzfahrten ab 16 Nächten ggf. verpflichtend sein. Vorbehaltlich notwendiger Änderungen an Bord. 

Übersicht zu den aktuellen Routen von Carnival

 

Costa Kreuzfahrten (Stand: 27.12.2022)

 
Hygiene-/Sicherheitskonzept

  • Web Check-in & Gesundheitsfragebogen: Der Check-in erfolgt komplett online und öffnet direkt nach der Buchungsbestätigung. Den obligatorischen Gesundheitsfragebogen müssen Sie frühestens 10 Tage vor der Abfahrt ausfüllen. 

  • COVID-19-Impfung und -Tests:
    • Mittelmeer: Alle Gäste unter 5 Jahren und alle gegen Covid-19 immunisierten Gäste müssen ab 8. Oktober 2022 für Kreuzfahrten im Mittelmeer keinen Antigen-Test mehr vorlegen, wenn sie an Bord gehen.
    • Karibik & Südamerika: Es dürfen aktuell auch ungeimpfte Gäste wieder an Bord. Alle teilweise geimpften (weniger als 3 Dosen) und ungeimpften Gäste ab 5 Jahren müssen bei der Einschiffung einen höchstens 48 Stunden alten Antigen-Schnelltest nachweisen.
    • Vereinigte Arabische Emirate: Alle Gäste ab 12 Jahren müssen vollständig geimpft sein. Gäste im Alter zwischen 5 und 12 Jahren müssen innerhalb von 72 Stunden vor der Einschiffung einen PCR-Test machen, wenn sie nicht mindestens 2 Impfdosen oder eine Johnson&Johnson-Impfung haben.
    • Transatlantik, Positionierungs- und Weltreisekreuzfahrten: Alle Gäste ab 18 Jahren müssen vollständig geimpft sein. Alle Gäste ab 5 Jahren müssen bei der Einschiffung einen höchstens 48 Stunden alten Antigen-Schnelltest nachweisen. Für die Weltreise muss der Antigen-Schnelltest innerhalb von 72 Stunden vor der Einschiffung durchgeführt werden.

 

  • Während der Reise: Alle Unterhaltungsangebote können wieder genutzt werden und werden wieder in vollem Maße angeboten. Die Schiffe fahren wieder mit 100 % Auslastung und das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist nicht mehr obligatorisch, wird jedoch empfohlen. Vorbehaltlich notwendiger Änderungen an Bord. Im Restaurant wird das Buffet wieder mit Selbstbedienung angeboten. 

  • Landgänge Mittelmeer: Seit dem 01. April 2022 können alle Destinationen der Mittelmeer- und Nordeuropa-Kreuzfahrten von den Gästen individuell und auf eigene Faust besucht werden. Dies gilt auch für Familien mit ungeimpften Kindern.

  • Landgänge Karibik & Orient: Sie haben die Möglichkeit, selbstständig an Land zu gehen, wenn die Situation in den Ländern, die auf dem Reiseplan stehen, dies zulässt. Zusatz Orient: Gäste, die in Begleitung von Minderjährigen unter 11 Jahren reisen, müssen sich für einen von der Gesellschaft organisierten Ausflug entscheiden. In Oman und Katar können die Gäste nur mit Costa-Ausflügen an Land gehen, nachdem ein negativer Tupfer-Test durchgeführt wurde.

  • Für detaillierte Informationen zum angepassten Hygiene- und Sicherheitskonzept (z.B. vor der Einschiffung oder an Bord) empfehlen wir Ihnen diesen Link.

  

Übersicht zu den aktuellen Routen von Costa Kreuzfahrten

 

Cunard Line (Stand: 16.12.2022)

 

Hygiene-/Sicherheitskonzept
  • Für detaillierte Informationen zum angepassten Hygiene- und Sicherheitskonzept (z.B. vor der Einschiffung oder an Bord) empfehlen wir Ihnen diesen Link. 

  • Gesundheitshinweise: Zum aktuellen Zeitpunkt können leider keine Gäste reisen, die zusätzlichen Sauerstoff (auch über einen Sauerstoffkonzentrator), eine mechanische Beatmungsunterstützung (mit Ausnahme von CPAP über Nacht bei Schlafapnoe), eine Dialyse oder innerhalb der letzten 14 Tage vor Einschiffung Unwohlsein aufgrund von bestätigter oder vermuteter COVID-19-Erkrankung hatten, engen Kontakt zu einer Person mit bestätigter oder vermuteter COVID-19-Erkrankung hatten oder sich in einer behördlich angeordneten Quarantäne befanden.

  • Vollständige COVID-19-Impfung benötigt (Standard-Anforderungen):
    • Gäste ab 18 Jahren müssen einen vollständigen Impfschutz gegen COVID-19 mit einem zugelassenen Impfstoff nachweisen, der mindestens 14 Tage vor Einschiffung gegeben wurde. Wenn seit der vollständigen Impfung (Datum der Impfung) mehr als 270 Tage vergangen sind, ist eine Booster-Impfung erforderlich. Die 270 Tage werden vom Tag der Ausschiffung zurückgerechnet. Die Booster-Impfung muss mindestens sieben Tage vor der Einschiffung erfolgt sein. Wenn Sie bereits eine Auffrischungsimpfung erhalten haben, erfüllen Sie unabhängig vom Datum der Booster-Impfung die Impfbestimmung. Wenn Sie die 270-Tage-Frist noch nicht überschreiten, prüfen Sie bitte, ob dennoch eine Booster-Impfung für Sie in Frage kommt. So stellen Sie sicher, dass Sie den sich stetig ändernden Vorgaben der Länder, die besucht werden, entsprechen. Eine zweite Booster-Impfung ist derzeit nicht erforderlich.

      Kinder und Jugendliche im Alter von 5 bis einschließlich 17 Jahren müssen bei Einschiffung keinen vollständigen Impfnachweis erbringen. Zur Einschiffung wird dann aber ein negativer COVID-19 Testnachweis verlangt, dieser muss innerhalb von 3 Tagen vor Einschiffung durchgeführt werden und der Nachweis ist zu erbringen. Kinder bis einschließlich 4 Jahren benötigen weder eine Impfung noch einen COVID-19 Testnachweis für die Einschiffung. 

 

  • Vollständige COVID-19-Impfung benötigt: (Erweiterte Anforderungen) Auf bestimmten Abfahrten von Cunard Line gelten gesonderte Impf- und Testbestimmungen, welche Reisen hiervon betroffen sind erfahren Sie hier.
    • Gäste ab 18 Jahren müssen einen vollständigen Impfschutz gegen COVID-19 mit einem zugelassenen Impfstoff nachweisen, der mindestens 14 Tage vor Einschiffung gegeben wurde. Wenn seit der vollständigen Impfung (Datum der Impfung) mehr als 270 Tage vergangen sind, ist eine Booster-Impfung erforderlich. Die 270 Tage werden vom Tag der Ausschiffung zurückgerechnet. Die Booster-Impfung muss mindestens sieben Tage vor der Einschiffung erfolgt sein. Wenn Sie bereits eine Auffrischungsimpfung erhalten haben, erfüllen Sie unabhängig vom Datum der Booster-Impfung die Impfbestimmung. Wenn Sie die 270-Tage-Frist noch nicht überschreiten, prüfen Sie bitte, ob dennoch eine Booster-Impfung für Sie in Frage kommt. So stellen Sie sicher, dass Sie den sich stetig ändernden Vorgaben der Länder, die besucht werden, entsprechen. Eine zweite Booster-Impfung ist derzeit nicht erforderlich. Jugendliche im Alter von 12 bis einschließlich 17 Jahren müssen bei der Einschiffung einen vollständigen Impfnachweis erbringen, zusätzlich ist ein negatives Test-Zertifikat nötig das innerhalb von 2 Tagen vor Einschiffung durchgeführt werden muss. Kinder im Alter von 5 bis einschließlich 11 Jahren benötigen nur einen negativen Testnachweis der innerhalb von 2 Tagen vor Einschiffung durchgeführt wird. Kinder bis einschließlich 4 Jahren benötigen weder eine Impfung noch einen COVID-19 Testnachweis für die Einschiffung. 

 

  • COVID-19-Test
    • Alle Gäste müssen innerhalb von 24 Stunden vor der Einschiffung einen COVID-19-Test machen. Dieser Test muss eigenständig organisiert und bezahlt werden. Wichtige Änderungen der Impf- und Testbestimmungen Eine Bestätigung der Durchführung eines negativen Tests durch die Gäste, im Rahmen Ihrer Gesundheitserklärung vor der Einschiffung am Kreuzfahrtterminal, ist nicht ausreichend. Gäste, die in den USA oder Kanada einsteigen, müssen auch weiterhin einen negativen Test vorweisen. Dieser darf maximal einen Tag (Antigentest) oder 2 Tage (PCR-Test) alt sein.

 

  • Zum Zeitpunkt der Reise können einige Häfen weitere Impf- oder Testvorgaben für Gäste vorschreiben, die sich an Land begeben möchten bzw. die Bestimmungen von Cunard können sich ändern. Bitte informieren Sie sich daher vor Ihrer Reise hier

 

 

  • Änderungen sind vorbehalten.

  

  • Maskenpflicht: Es wird dringend empfohlen, an Bord eine Maske von medizinischer Qualität zu tragen. An einigen Reisezielen kann das Tragen von Masken auch an Land vorgeschrieben sein und es wird empfohlen, beim Verlassen des Schiffes eine Maske mitzunehmen. Vorbehaltlich notwendiger Änderungen an Bord.

Flexiblere Umbuchungs-/Stornierungsbedingungen

  • Abgesagte Kreuzfahrten:
    • 1.) Cunard Line bietet Ihnen ein Guthaben (Future Cruise Credit) des geleisteten Reisepreises Ihrer betroffenen Cunard-Buchung für die Neubuchung einer jeglichen zukünftigen zum Buchungszeitpunkt verfügbaren Reise im Verkauf an. Die Gutschrift erfolgt automatisch auf dem Kundenkonto unter der individuellen Cunard World Club Mitgliedsnummer. Falls Sie für eine Buchung der aktuell abgesagten Reisen (Herbst/Winter Absagen 2021/2022) einen Future Cruise Credit genutzt haben, wird dieser mit demselben Wert auf Ihr Cunard Kundenkonto zurückgebucht. Sie können den Future Cruise Credit auch dazu verwenden, um eine zusätzliche Kabine für Familie oder Freunde zu einer bestehenden Buchung einer Cunard-Reise, die nicht abgesagt wurde, hinzu zu buchen oder um diese bestehende Buchung auf eine höherwertige Kabinen-/Suitenkategorie upzugraden bzw. alternativ das Preismodell zu ändern.
    • Wenn Sie eine Weltreise (Queen Victoria & Queen Mary 2) gebucht hatten, die jetzt abgesagt wurde, erhalten Sie automatisch den Future Cruise Credit.
    • Die abgesagten Queen Victoria-Reisen werden automatisch auf die Queen Elizabeth umgebucht.
    • 2.) Sofern Sie eine Rückerstattung des gezahlten Reisepreises bevorzugen, füllen Sie bitte das Formular aus. Die Bearbeitung dauert ca. 60 Tage.
    • Gebuchte Zusatzleistungen (z.B. über "Meine Reise" gebuchte Spa-Anwendungen, Landausflüge etc.) werden Ihrer gewählten Zahlungsart wieder gutgeschrieben.

  • Für Reisen ab 01. Januar 2023 sowie Stornierungen finden die regulären ARB Anwendung.

Übersicht zu den aktuellen Routen von Cunard  

DCS Touristik (Stand: 04.01.2023)

 
 Hygiene-/Sicherheitskonzept

  • Für detaillierte Informationen zum angepassten Hygiene- und Sicherheitskonzept (z.B. vor der Einschiffung oder an Bord) empfehlen wir Ihnen diesen Link bzw diesen Link. Änderungen sind vorbehalten.

  • Gesundheitsfragebogen: Vor der Anreise werden Sie gebeten, die Selbstauskunft zur Reisetauglichkeit tagesaktuell auszufüllen und unterschrieben zur Einschiffung mitzubringen.

  • Seit dem 01. Januar 2023 entfällt die 2G-Regelung an Bord. In bestimmten Fahrgebieten werden teilweise ergänzende Nachweise und Dokumente benötigt. Vor der Einreise bitten wir Sie, sich über die aktuellen Regelungen Ihrer Startdestination sowie weiteren Zielen Ihrer gebuchten Reise zu erkundigen.

  • Mund-Nasen-Schutz: An Bord gibt es keine Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes mehr. Vorbehaltlich notwendiger Änderungen an Bord. Sei werden jedoch gebeten, mit ausreichend FFP2-Masken für z.B. öffentliche Verkehrsmittel in den Destinationen anzureisen. Bei den Ausflügen werden Sie zu Beginn über die Notwendigkeit zum Tragen einer medizinischen Maske unterrichtet. 

 

Übersicht zu den aktuellen Routen von DCS

 

Hapag-Lloyd Cruises (Stand: 04.11.2022)

  

Hygiene-/Sicherheitskonzept
  • Web Check-in, Zeitfenster & Gesundheitsfragebogen: Es gibt einen ausführlichen Gesundheitsfragebogen vor Reisebeginn, der zur Einschiffung mitzubringen ist. Sie erhalten mit der Buchungsbestätigung ein vorgegebenes Zeitfenster zur Einschiffung.

  • COVID-19-Impfung benötigt: Bei der Einschiffung aller Gäste ab 12 Jahren ist ein Nachweis über die vollständige COVID-19-Impfung vorzulegen. Vollständiger Impfschutz ist gegeben, wenn die zweite Impfung (bei Johnson & Johnson die erste Impfung) mindestens 14 volle Tage zurückliegt. Alle Gäste ab 18 Jahren, deren Zweitimpfung älter als 3 Monate ist, benötigen eine Auffrischungsimpfung. Die Impfungen müssen entsprechend im Impfpass sowie im digitalen Impfnachweis ersichtlich sein. Akzeptiert sind die Impfstoffe von BionTech/Pfizer, AstraZeneca, Moderna, Novavax und Johnson & Johnson. Ohne den erforderlichen Nachweis ist eine Einschiffung nicht möglich. Genesene Gäste gelten bereits nach einer Impfung als vollständig geimpft.

  • Antigen-Schnelltest vor Anreise: Alle Gäste ab 6 Jahren sind verpflichtet, für die Einschiffung einen Nachweis eines negativen Antigen-Schnelltests (maximal am Vortag ab 15 Uhr) vorzuweisen. In einigen Fahrtgebieten gelten abweichende Testbestimmungen, genaue Informationen zu der für Ihre Reise geltenden Teststrategie erhalten Sie mit ihren Reiseunterlagen. Aufgrund der eingeschränkten medizinischen Infrastruktur in vielen unserer Winter-Fahrtgebieten und den besonderen lokalen Vorgaben, sind ab folgenden Reisen zwei Nachweise über einen negativen Antigen-Schnelltest auf SARS-CoV-2 vorgeschrieben: EUR2227 (Europa am 19.11.2022), EUX2224 (Europa 2 am 01.10.2022), NAT2223 (Hanseatic nature am 08.11.2022), INS2220 (Hanseatic inspiration am 15.11.2022) und SPI2222 (Hanseatic spirit am 20.10.2022). Der erste Antigen-Schnelltest muss innerhalb von 24 Stunden (bei EUX2224 und EUR2227: 48 Stunden) vor Reisebeginn erfolgen. Der zweite Antigentest wird bei Einschiffung durchgeführt. 

  • Mund-Nasen-Schutz: Aktuell gibt es an Bord der Hapag-Lloyd-Schiffe keine Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes. Es gilt lediglich eine Empfehlung, vorbehaltlich notwendiger Änderungen an Bord.

  • Landgänge: Zum aktuellen Zeitpunkt ist es von der jeweiligen Destination und der Abstimmung mit den jeweiligen Behörden abhängig, ob individuelle Landgänge oder nur von Hapag-Lloyd Cruises organisierte Landausflüge möglich sind. Für Kreuzfahrtschiffe gelten zum Teil abweichende Regelungen vom Landtourismus. Die Genehmigung der Häfen unterliegt immer der Entwicklung der aktuellen Lage und Fallzahlen. So kann es, auch kurzfristig zur Absage von geplanten organisierten Landausflügen und Landgängen kommen.

 

  • Für detaillierte Informationen zum angepassten Hygiene- und Sicherheitskonzept (z.B. vor der Einschiffung oder an Bord) empfehlen wir Ihnen diesen Link. 

Übersicht zu den aktuellen Routen von Hapag-Lloyd

 

Holland America Line (Stand: 04.01.2023)

 

 Hygiene-/Sicherheitskonzept
  • Vor Beginn der Kreuzfahrt müssen alle Gäste den Gesundheitsfragebogen bis 72 Stunden vor Abfahrt ausfüllen, den Passagevertrag und das Risk-Acceptance-Formular akzeptieren, um die Bordkarte und die Check-in-Zeit zu erhalten.

  • Impfpflicht: Es wird weiterhin alle Gästen empfohlen, nur mit aktueller Impfung zu verreisen. Es sind auch nicht geimpfte Gäste an Bord willkommen, diese müssen allerdings in der Regel einen negativen Test nachweisen (siehe unten). Geimpfte Gäste müssen vor der Einschiffung einen Nachweis über ihren Impfstatus erbringen. Für Kreuzfahrten ab 16 Nächten (ab 5 Jahren) müssen alle Gäste geimpft sein oder eine Ausnahmegenehmigung beantragen. Für Kreuzfahrten nach Kanada müssen alle Gäste ab 12 Jahren vollständig geimpft sein. Alle Gäste ab 18 Jahren müssen eine Auffrischungsimpfung erhalten haben, wenn die letzte Impfung mehr als 5 Monate in der Vergangenheit liegt. Für Kreuzfahrten nach Australien müssen alle Gäste ab 12 Jahren vollständig geimpft sein. Kinder unter 12 Jahren benötigen keine Imfpung. Ab 18 Jahren wird eine Auffrischungsimpfung benötigt, wenn die letzte Impfung 5 Monate in der Vergangenheit liegt. 

 

  • Antigen-Schnelltest vor Anreise: Geimpfte Gäste müssen sich auf den meisten Reisen mit bis zu 15 Nächten nicht mehr vor der Kreuzfahrt testen lassen. Ungeimpfte Gäste benötigen einen Selbsttest, der am Tag der Abfahrt nicht älter als 3 Tage ist. Dies gilt nicht für Reiserouten in Länder, in denen die örtlichen Vorschriften abweichen können, wie Kanada, Australien und Griechenland. Bei Kreuzfahrten ab 16 Nächten müssen alle Gäste einen negativen Schnelltest vorweisen, der nicht älter als 3 Tage sein darf. Holland America Line empfiehlt, sich vor der Abreise auf der Website im 
    Bereich TravelWell über die neuesten Entwicklungen zu informieren und mitzuteilen, wie man die Test-Ergebnisse übermitteln will. Für Kreuzfahrten nach Kanada müssen alle Gäste ab 5 Jahren einen negativen 72 Stunden alten PCR- oder einen negativen 48 Stunden alten Antigen-Schnelltest nachweisen. Für Kreuzfahrten nach Australien müssen alle Gäste ab 5 Jahren einen negativen 72 Stunden alten PCR- oder einen negativen 24 Stunden alten Antigen-Schnelltest nachweisen.

 

  • Abschaffung der Maskenpflicht: Es gibt lediglich eine Empfehlung zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes in manchen Bereichen an Bord. Beim Anlegen in griechischen Häfen, bei Ein- und Ausschiffung sowie im Tender gilt weiterhin die Maskenpflicht. Vorbehaltlich notwendiger Änderungen an Bord.

  • Für detaillierte Informationen zum angepassten Hygiene- und Sicherheitskonzept (z.B. vor der Einschiffung oder an Bord) empfehlen wir Ihnen diesen Link.

 

Flexible Umbuchungs-/Stornierungsbedingungen - Sorgenfrei auf Kreuzfahrt

  • Abgesagte Kreuzfahrten und mögliche Optionen je nach Absage: 
    • 1.) (Automatische) Umbuchung auf eine Alternativreise
    • 2.) Rückerstattung: Es kann alternativ auch eine 100%ige Rückerstattung auf das ursprüngliche Zahlungsmittel gewählt werden. Hierzu füllen Sie bitte dieses Formular aus. Die Rückerstattung kann aktuell bis zu 60 Tage dauern.

 

  • COVID-19-Schutzprogramm: Falls es im Zeitraum von 5 Tagen vor der Abreise zu einem positiven COVID-19-Test kommen sollte, Ihnen das Boarding verweigert wird, Sie an Bord unter Quarantäne gestellt werden, Sie vorzeitig von Bord gehen müssen oder Sie aufgrund staatlicher Reisebeschränkungen nicht reisen können, bietet Holland America Ihnen einen Future Cruise Credit in Höhe von 100 % aller gezahlten und bisher ungenutzten Kosten an.
    • Falls Sie während der Reise an Bord COVID-19 positiv getestet werden (Arztbesuche an Bord & Testung von vermuteten COVID-19 Fällen in diesem Fall kostenfrei), ist eine weitere Teilnahme aller Gäste einer Kabine nicht mehr möglich. In diesem Fall erhalten Sie einen Future Cruises Credit-Gutschein in Höhe der nicht genutzten Tage und eine erstattbare Gutschrift für die zusätzlich gebuchten, nicht genutzten An-Bord-Aktivitäten und Landausflüge sowie die erstattbaren Steuern, Gebühren und Hafengebühren. Sofern eine Quarantäne an Land notwendig wird, steht Holland America Line Ihnen ebenso zur Seite, beispielsweise erstattet die Reederei Ihnen Aufwendungen für COVID-19 bezogene, medizinische Versorgungen sowie Umbuchungsgebühren für Flüge.
  • Cancellation Protection Plan für 79 $ pro Person: Der CPP kann für alle Kreuzfahrten gebucht werden. Sie können die Reise ohne Angabe eines Grundes bis zu 24 Stunden vor Abreise stornieren. Sie erhalten bei Stornierung bis 24 Stunden vor Abreise 80-90 % der erstattungsberechtigten Zahlungen zurück. Kann bis zu dem Datum gebucht werden, an dem die Stornierungsgebühren anfallen.

Übersicht zu den aktuellen Routen von HAL

 

Hurtigruten (Stand: 26.08.2022)


Hygiene-/Sicherheitskonzept

 

  • Für detaillierte Informationen zum angepassten Hygiene- und Sicherheitskonzept (z.B. vor der Einschiffung oder an Bord) empfehlen wir Ihnen diesen Link.

Übersicht zu den aktuellen Routen von Hurtigruten

 

 

Kreuzfahrtberater-Pakete (Stand: 11.08.2021) 


Hygiene-/Sicherheitskonzept
  • Alle Informationen hinsichtlich der Hygiene-/Sicherheitskonzepte bei der Einschiffung und an Bord finden Sie im jeweiligen Reederei-Abschnitt auf dieser Seite (z.B. Ihre Kreuzfahrt im Rahmen des Paketes findet mit Mein Schiff 3 statt -> TUI Cruises).

Umbuchungs-/Stornierungsbedingungen & Erstattungen

  • Abgesagte Kreuzfahrtberater-Komplettpakete:
    • Betroffene Gäste werden proaktiv mit weiteren Informationen zu möglichen Handlungsoptionen kontaktiert. 
    • Sofern Sie sich für eine Erstattung entscheiden, erfolgt diese innerhalb der gesetzlichen Frist (derzeit 14 Tage nach Reiseabsage bzw. Mitteilung Ihrer Bankdaten).

 

  • Alle weiteren nicht abgesagten Reisen:
    • Die Grundlage für eine Stornierung oder Umbuchung sind die regulär gültigen AGB für Pauschalreisen der Kreuzfahrtberater GmbH (in diesem Fall der Veranstalter).
    • Umbuchungen können gerne von Ihnen angefragt werden. Bitte geben Sie uns dazu an, auf welche Kreuzfahrt derselben Reederei, bzw. auf welches Kreuzfahrtberater-Komplettpaket Sie umbuchen möchten. Gerne prüfen wir dann, ob eine Umbuchung möglich ist und nennen Ihnen die Höhe der Umbuchungsgebühren.

Übersicht zu den aktuellen Paketen von Kreuzfahrtberater

 

MSC Cruises (Stand: 02.02.2023)

 
Hygiene-/Sicherheitskonzept

  • Weitere Informationen zum angepassten Hygiene- und Sicherheitskonzept (z.B. vor der Einschiffung oder an Bord) erhalten Sie unter diesem Link.

  • Buchung je nach Zielgebiet abhängig vom dauerhaften Wohnsitz: Einige Länder haben internationale Reisebeschränkungen verhängt, durch die noch nicht alle MSC-Kreuzfahrten für alle Gäste verfügbar sind und entsprechend eine Einschiffung je nach Kreuzfahrtziel und Wohnsitzland (> Weitere Reiseanforderungen unter der jeweiligen Destination) nicht erfolgen kann. Das Land Ihres Wohnsitzes muss das gleiche sein, das in Ihrer Kreuzfahrtbuchung und Ihren Reiseunterlagen angegeben ist. Ggf. müssen Sie den Wohnsitz bei der Einschiffung nachweisen, sofern Sie im Besitz eines außereuropäischen Reisepasses sind.

  • COVID-19-Versicherung empfohlen bzw. für Südamerika verpflichtend: Für Neubuchungen ab dem 01. Juli 2022 ist eine COVID-19-Versicherung nicht mehr verpflichtend, diese wird allerdings empfohlen. Für Südamerika-Reisen ist eine Versicherung verpflichtend, die auch COVID-19-Risiken abdeckt.

  • Web Check-in & Gesundheitsfragebogen: Führen Sie den Web Check-in bis spätestens 24 Stunden vor Abfahrt durch und drucken Sie Ihre Reiseunterlagen sowie den obligatorischen Gesundheitsfragebogen aus. Der Gesundheitsfragebogen ist innerhalb von 6 Stunden vor der Einschiffung auszufüllen. Am Tag der Einschiffung erscheinen Sie bitte zu der auf dem Kreuzfahrtticket angegebenen Zeit.

 

  • Grundsätzliche Einschiffungsvoraussetzungen, zu denen die Nachweise im Original bei der Einschiffung, in den Anlaufhäfen und bei lokalen Sehenswürdigkeiten mitzuführen sind:

    • Mittelmeer, Nordeuropa, Saudi-Arabien & Rotes Meer, Südafrika, Antillen, Dubai/Abu Dhabi/Katar: Ein vollständiger Impfschutz (mindestens 2 Impfdosen bzw. 1 Impfdosis im Falle von Johnson & Johnson; COVID-19-Genesung + 1 Impfdosis) wird empfohlen. Für geimpfte Gäste wird die Vorlage eines COVID-19-Tests zusätzlich empfohlen; ungeimpfte Gäste, Gäste ohne gültigen Impfnachweis sowie COVID-19-Genese ohne Impfung ab 5 Jahren müssen einen innerhalb von 48 Stunden vor Einschiffung durchgeführten zertifizierten RT-PCR-Test oder Antigen-Schnelltest (persönliche Daten des Gastes, Datum des Tests, Identifikations-/Kontaktdaten des Testzentrums, verwendetes Testverfahren sowie negatives Testergebnis) vorweisen. Gemäß den Vorgaben der örtlichen Behörden, müssen ungeimpfte oder genesene Gäste ab 5 Jahren 24 bzw. 48 Stunden (je nach Testverfahren) vor dem Anlaufen von Barbados, St. Maarten, St. Vincent und den Grenadinen getestet werden (an Bord für 25 € pro Person).

    • Südamerika: Ein vollständiger Impfschutz (bis spätestens 14 Tage vor der Kreuzfahrt mindestens 2 Impfdosen mit einem Anvisa, WHO oder EMA zugelassenen Impfstoff bzw. 1 Impfdosis im Falle von Johnson & Johnson; Impfbestätigung muss mindestens den Namen des Reisenden und Handelsname bzw. Name des Herstellers, verabreichte Dosen sowie das Datum der Verabreichung enthalten) wird empfohlen. Für Kreuzfahrten mit weniger als 6 Nächten wird geimpften Gästen die Vorlage eines COVID-19-Tests zusätzlich empfohlen; ungeimpfte Gäste ab 3 Jahren benötigen einen innerhalb von 24 Stunden vor Einschiffung durchgeführten zertifizierten RT-PCR-Test oder Antigen-Schnelltest (persönliche Daten des Gastes, Datum des Tests, Identifikations-/Kontaktdaten des Testzentrums, verwendetes Testverfahren sowie negatives Testergebnis) vorweisen. Für Kreuzfahrten ab 6 Nächten benötigen alle Gäste ab 3 Jahren unabhängig vom Impfstatus einen innerhalb von 24 Stunden bis vor Einschiffung durchgeführten zertifizierten RT-PCR-Test oder Antigen-Schnelltest. Gemäß den lokalen Vorschriften in Uruguay müssen zudem alle ungeimpften Gäste ab 6 Jahren einen maximal 72 Stunden vor der Ankunft in Uruguay alten RT-PCR-Test oder Antigen-Schnelltest vorweisen, der Antigen-Schnelltest kann für 25 $ pro Person an Bord durchgeführt werden.

    • Karibik: Ein vollständiger Impfschutz (mindestens 2 Impfdosen von Pfizer, Moderna, Oxford/AstraZeneca; CoviShield; Sinopharm, Sinovac, Coronavac, Novavax/Covovax bzw. 1 Impfdosis im Falle von Johnson & Johnson) wird seitens MSC Cruises empfohlen, je nach aktuellen Einreisebestimmungen wird der vollständige Impfschutz allerdings seitens der örtlichen Behörden zur Einreise in die USA verpflichtend verlangt. MSC Cruises fordert zudem für die meisten Kreuzfahrten ab US-Häfen keine COVID-19-Tests mehr, ausgenommen sind Kreuzfahrten mit einem Anlauf in Kolumbien (geimpfte Gäste: COVID-19-Test zusätzlich empfohlen; ungeimpfte Gäste ab 5 Jahren müssen einen innerhalb von 3 Tagen vor Einschiffung durchgeführten zertifizierten RT-PCR-Test oder Antigen-Schnelltest (persönliche Daten des Gastes, Datum des Tests, Identifikations-/Kontaktdaten des Testzentrums, verwendetes Testverfahren sowie negatives Testergebnis) vorweisen).

    • Grand Voyages und Weltreise: Alle Gäste ab 12 Jahren benötigen einen vollständigen Impfschutz (mindestens 2 Impfdosen eines von der WHO oder alternativ eines zugelassenen Impfstoffes im Zielland bzw. 1 Impfdosis im Falle von Johnson & Johnson). Alle Gäste ab 5 Jahren benötigen zudem - unabhängig vom Impfstatus - einen innerhalb von 48 Stunden vor der Einschiffung durchgeführten, zertifizierten RT-PCR-Test oder Antigen-Schnelltest (persönliche Daten des Gastes, Datum des Tests, Identifikations-/Kontaktdaten des Testzentrums, verwendetes Testverfahren sowie negatives Testergebnis).

  • Landgänge: Individuelle Landgänge sind aktuell wieder möglich gemäß den lokalen Gegebenheiten, vorbehaltlich kurzfristiger Änderungen in den Destinationen.

  • Mund-Nasen-Schutz: Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes wird dringend empfohlen. Sollten die geltenden Vorschriften der Gesundheitsbehörden eines besuchten Landes oder Hafens einen Mund-Nasen-Schutz vorschreiben, kann die Empfehlung auch in eine verbindliche Vorschrift umgewandelt werden. An Land gelten immer die örtlichen Vorschriften. Laut den Richtlinien der italienischen Behörden besteht für alle Gäste im Rahmen eventueller Bustransfers eine FFP2-Maskenpflicht. Vorbehaltlich notwendiger Änderungen an Bord und in den Zielgebieten.

 

Übersicht zu den aktuellen Routen von MSC Cruises 

nicko cruises (Stand: 26.01.2022)

 

Hygiene-/Sicherheitskonzept
  • Weitere Informationen zum angepassten Hygiene- und Sicherheitskonzept (z.B. vor der Einschiffung oder an Bord) empfehlen wir Ihnen diesen Link bzw. diesen Link.

 

  • Gesundheitsfragebogen: Alle Gäste erhalten mit den Reiseunterlagen einen Infektionsschutz-Fragebogen, den Sie zur Einschiffung mitbringen müssen. Es werden ausschließlich Personen mit unbedenklichem Ergebnis des Infektionsschutz-Fragebogens zur Einschiffung zugelassen.

 

  • Voraussetzung für die Einschiffung: Die 2G-Regelung auf den Fluss- und Hochseeschiffen von nicko Cruises ist aufgehoben. Allerdings gelten weiterhin die destinationsspezifischen Regelungen. Sieht ein Land für die Einreise einen gültiges Impfzertifikat vor, kann die Kreuzfahrt nur mit entsprechendem Nachweis angetreten werden. Eine Übersicht über die betreffenden Länder finden Sie hier. In einzelnen Destinationen kann aufgrund behördlicher Auflagen zusätzlich vor bzw. während der Reise ein PCR-Test oder ein Antigen-Schnelltest – auch für geimpfte und genesene Reisende - erforderlich sein.
    Außerdem besteht für die Expeditionsreisen mit der WORLD VOYAGER in die Arktis weiterhin die 2G-Regelung.

 

  • Antigen-Schnelltest vor Anreise (Arktis Reisen - World Voyager): Zusätzlich müssen alle Gäste einen Nachweis über einen zertifizierten negativen Antigentest-Schnelltest vorlegen, der nicht älter als 48 Stunden sein darf.

 

  • Antigen-Schnelltest während der Reise: Sollten behördliche Bestimmungen im Einzelfall vorsehen, dass die Gäste während der Reise getestet werden, werden diese Testungen von nicko cruises kostenfrei organisiert. 

 

  • Mund-Nasen-Schutz: An Bord wird überall dort, wo der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann, das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes empfohlen. Vorbehaltlich notwendiger Änderungen an Bord.

Umbuchungsbedingungen 

  • Geld-zurück-Garantie: Sollte nicko cruises eine Reise absagen müssen, garantiert nicko cruises Ihnen die Rückzahlung des Reisepreises beziehungsweise des geleisteten Anzahlungsbetrags innerhalb von 14 Tagen nach der Reiseabsage.

  • Neubuchungen in 2023 (nicko Flex-Option): Bei Neubuchung einer 2023er-Reise können Sie gegen einen Aufpreis von 100 € pro Person einmalig kostenfrei bis 60 Tage vor Abreise auf eine gleichwertige Reise in 2023 umbuchen. (Weltreisen mit Vasco da Gama ausgenommen).

Übersicht zu den aktuellen Routen von nicko cruises

 

Norwegian Cruise Line (Stand: 31.01.2023)

 Hygiene-/Sicherheitskonzept

  • Weitere Informationen zum angepassten Hygiene- und Sicherheitskonzept (z.B. vor der Einschiffung oder an Bord) finden Sie unter diesem Link.

 

  • Einschiffungsvoraussetzung: Zum aktuellen Zeitpunkt bestehen seitens Norwegian Cruise Line keine Impf- oder Testanforderungen. Bitte überprüfen Sie zusätzlich vor Reisebeginn dringend auch die einzelnen länderspezifischen Anforderungen, die von der Reederei-Leitlinie abweichen können und bei deren Nichterfüllung die Einschiffung verweigert werden kann.

 

  • Landgänge: Zum aktuellen Zeitpunkt sind individuelle Landgänge möglich. Kurzfristige Änderungen sind aufgrund lokaler behördlicher Regierungsvorschriften möglich.

  • Mund-Nasen-Schutz: Das Tragen von Masken ist auf allen Kreuzfahrten optional und wird empfohlen, vorbehaltlich notwendiger Änderungen an Bord und anhand länderspezifischer Anforderungen.

Übersicht zu den aktuellen Routen von NCL

 

Oceania Cruises (Stand: 31.01.2023)

 

 Hygiene-/Sicherheitskonzept
  • Weitere Informationen zum angepassten Hygiene- und Sicherheitskonzept (z.B. vor der Einschiffung oder an Bord) finden Sie unter diesem Link.

 

  • Einschiffungsvoraussetzung: Zum aktuellen Zeitpunkt bestehen seitens Oceania Cruises keine Impf- oder Testanforderungen. Bitte überprüfen Sie zusätzlich vor Reisebeginn dringend auch die einzelnen länderspezifischen Anforderungen, die von der Reederei-Leitlinie abweichen können und bei deren Nichterfüllung die Einschiffung verweigert werden kann.

 

  • Landgänge: Zum aktuellen Zeitpunkt sind individuelle Landgänge möglich. Kurzfristige Änderungen sind aufgrund lokaler behördlicher Regierungsvorschriften möglich.

  • Mund-Nasen-Schutz: Das Tragen von Masken ist auf allen Kreuzfahrten optional und wird empfohlen, vorbehaltlich notwendiger Änderungen an Bord und anhand länderspezifischer Anforderungen.

Reiseversprechen - gelockerte Stornierungsbedingungen 

  • Kulantere Stornierungsbedingungen gemäß AGB: Für Kreuzfahrten mit bis zu 14 Tagen Reisedauer ist eine kostenfreie Stornierung bis 121 Tage vor Abfahrt möglich, für Kreuzfahrten mit 15 Tagen oder mehr ist dies bis 181 Tage vor Abfahrt möglich.

  • Best-Preis-Garantie: Sollte bis zum Abreisedatum ein besserer (Aktions-)preis angeboten werden, können Sie diesen stattdessen buchen. Dieses Angebot ist gültig für alle Buchungen, Abfahrten und Destinationen sowie für alle von Oceania Cruises veröffentlichten und anwendbaren Verkaufsaktionen mit Preis- und/oder Leistungsanpassungen. Die Preis- und/oder Leistungsanpassungen sind abhängig von der Verfügbarkeit der jeweiligen Kreuzfahrt und gebuchten Kabinenkategorie zum Zeitpunkt der Anfrage. Nach der geleisteten Restzahlung erfolgen Preis- und/oder Leistungsanpassungen im Ermessen von Oceania Cruises entweder als Bordguthaben, Future Cruise Credit-Gutschrift oder als Kabinenupgrade.

Übersicht zu den aktuellen Routen von Oceania Cruises

 

P&O Cruises (Stand: 18.01.2023)

  

Bitte informieren Sie sich zwingend über die Impf- und Testbestimmungen für gesonderte Abfahrten unter folgendem Link

 

  • COVID-19 Impfung benötigt - Standardanforderungen:

 

Impfstatus vollständig geimpft: Alle Gäste ab 18 Jahren müssen mindestens 14 Tage vor der Reise mit einem zugelassenen COVID-19-Impfstoff vollständig geimpft sein. Eine Booster-Impfung ist nicht mehr obligatorisch, es wird jedoch dringend empfohlen, eine Booster-Impfung mindestens 14 Tage vor der Reise vorzunehmen, wenn Sie dafür in Frage kommen. Gaste im Alter von 17 Jahren oder jünger müssen nicht geimpft sein.

 

Testbestimmungen:

Ein COVID-19-Test ist nicht mehr obligatorisch. Es wird jedoch seitens P&O Cruises dringend empfohlen, dass alle vollständig geimpften Gäste ab 5 Jahren in den drei Tagen vor oder am Tag der Abreise einen COVID-19-Antigen-Test machen. Gäste bis zum Alter von vier Jahren sind von allen Impfungen und Tests vor der Einreise befreit.

 

  • COVID-19 Impfung benötigt - Abfahrten mit zusätzlichen Anforderungen:

 

Impfstatus vollständig geimpft: Alle Gäste ab 18 Jahren müssen mindestens 14 Tage vor Reiseantritt mit einem anerkannten COVID-19-Impfstoff vollständig geimpft sein und eine einmalige Booster-Impfung erhalten haben. Alle Gäste ab 12 Jahren müssen mindestens 14 Tage vor der Reise mit einem anerkannten COVID-19-Impfstoff vollständig geimpft sein. Gäste unter 12 Jahren müssen nicht geimpft sein. Gäste, die nicht in der Lage sind, ihren Impfstatus nachzuweisen und ein negatives COVID-19-Testergebnis vorzulegen, müssen leider von der Beförderung ausgeschlossen werden.

 

Testbestimmungen:

Alle Gäste müssen innerhalb von 24 Stunden vor der Einschiffung einen selbst durchgeführten Antigen-Schnelltest oder innerhalb von 48 Stunden vor der Einschiffung einen PCR-Test durchführen. Sie müssen Ihr negatives Ergebnis bei der Einschiffung angeben und können aufgefordert werden, einen entsprechenden Nachweis für Ihr negatives Testergebnis vorzulegen. Bitte beachten Sie, dass am Terminal keine Testmöglichkeiten zur Verfügung stehen werden.

 

Die folgenden Formate sind akzeptable Nachweise für einen negativen Covid-19-Test:

Antigen-Schnelltest
Ein Foto, auf dem alles zusammen zu sehen ist, das negative Testergebnis, ein amtlicher Lichtbildausweis, eine Uhr mit der Uhrzeit (z. B. eine Uhr, ein Mobiltelefon, eine Wanduhr) und das Datum des Tests geschrieben auf einem Stück Papier. Achten Sie darauf, dass Sie dieses Foto bei sich haben, da Sie möglicherweise aufgefordert werden, es auf Verlangen vorzuzeigen.

PCR Test
Offizielles Zertifikat resp. negatives Testergebnis des ausstellenden Labors.

 

Bitte informieren Sie sich zwingend über die Impf- und Testbestimmungen für gesonderte Abfahrten unter folgendem Link

 

Gäste, die nicht in der Lage sind, ihren Impfstatus nachzuweisen und ein negatives Covid-19-Testergebnis vorzulegen, müssen leider von der Beförderung ausgeschlossen werden.

 

 

Mund-Nasen-Schutz: Es wird empfohlen, eine Maske an Bord zu tragen. Im Theater, im Kino oder beim Besuch des medizinischen Zentrums, ist das Tragen einer Maske weiterhin Pflicht. Ihre Maske muss Nase und Mund bedecken und von guter Qualität sein (idealerweise medizinische Qualität). Wiederverwendbare Masken sollten regelmäßig gewaschen werden. Visiere und Gesichtsschilde werden nicht als Ersatz für eine Gesichtsmaske akzeptiert. Außerhalb des Schiffes sind Masken bei der Ein- und Ausschiffung sowie bei der Nutzung von Tenderbooten erforderlich. An einigen Reisezielen kann das Tragen von Masken auch an Land vorgeschrieben sein, daher wird empfohlen, beim Verlassen des Schiffes eine Maske mitzunehmen. Vorbehaltlich notwendiger Änderungen an Bord.

 
Bitte halten Sie die Abstandsregeln an Bord ein.


Änderungen des Hygienekonzepts sind vorbehalten.

 

Hygiene-/Sicherheitskonzept

  • Für detaillierte Informationen zum angepassten Hygiene- und Sicherheitskonzept (z.B. vor der Einschiffung oder an Bord) empfehlen wir Ihnen diesen Link bzw. diesen Link. Änderungen sind vorbehalten. Änderungen sind vorbehalten.

 Übersicht zu den aktuellen Routen von P & O

 

Phoenix Reisen (Stand: 16.01.2023)

 

Hygiene-/Sicherheitskonzept
  • Negatives Antigen-Schnelltest-Ergebnis benötigt: In den Reiseunterlagen finden alle Gäste die für ihre Reise geltenden Testregelungen. Für Hochsee-Kreuzfahrten müssen Sie vor der Reise ggf. ein negatives Schnelltest-Ergebnis nachweisen und/oder bei der Einschiffung einen Test machen. Für Fluss-Kreuzfahrten entfällt ab der Saison 2023 jegliche Testpflicht.

  • COVID-19-Impfung benötigt:
    • Für Fluss-Kreuzfahrten entfällt ab der Saison 2023 die Impfpflicht.
    • Für alle Hochsee-Kreuzfahrten im Sommer gilt: Wenn die zweite Impfung länger als 9 Monate her ist, muss eine Auffrischungsimpfung oder ein Genesenen-Nachweis (gültig ab 29 Tage nach dem positiven PCR-Test) nachgewiesen werden.
    • Für alle Hochsee-Kreuzfahrten im Winter/Weltreisen gilt: Wenn die zweite Impfung länger als 3 Monate her ist, muss eine Auffrischungsimpfung oder ein Genesenen-Nachweis (gültig ab 29 Tage bis 90 Tage nach dem positiven PCR-Test) nachgewiesen werden.

 

  • Ein Mund-Nasen-Schutz ist nicht mehr verpflichtend, wird an manchen Orten an Bord jedoch empfohlen. Vorbehaltlich notwendiger Änderungen an Bord.

  • Individuelle Landgänge: Vorbehaltlich behördlicher Vorgaben sind individuelle Landgänge möglich. Phoenix Reisen bietet ein vielseitiges und sicheres Landprogramm in jedem Hafen an.

  • Für detaillierte Informationen zum angepassten Hygiene- und Sicherheitskonzept (z.B. vor der Einschiffung oder an Bord) empfehlen wir Ihnen diesen Link für Flussreisen bzw diesen Link für Hochseereisen.

Übersicht zu den aktuellen Routen von Phoenix Reisen

 

Plantours Kreuzfahrten (Stand: 18.01.2023)

 

Hygiene-/Sicherheitskonzept
  • Gesundheitsfragebogen:  Vor der Einschiffung wird bei allen anreisenden Gästen die Körpertemperatur gemessen. Für die Mitreise ist eine Körpertemperatur unter 37,5 °C erforderlich. Ein tagesaktuell ausgefüllter medizinischer Fragebogen wird bei der Einschiffung abgegeben

 

  • COVID-19-Impfung benötigt: Auf allen Flusskreuzfahrten gilt keine Impfpflicht mehr. Für Hochseereisen mit der MS Hamburg benötigen alle Gäste ab 12 Jahren einen vollständigen COVID-19-Impfschutz. Um als vollständig geimpft zu gelten, müssen drei Einzelimpfungen erfolgt sein. In der Konstellation mit einer Genesung werden zwei Einzelimpfungen ausnahmsweise anerkannt. Ab dem 06. April 2023 gelten keine Mitreisebeschränkungen mehr, sofern die Einreisebedingungen der Zielgebiete dies zulassen. Akzeptierte Impfstoffe sind BioNTech/Pfizer (Comirnaty), Moderna (Spikevax), Johnson & Johnson (Janssen) und AstraZeneca/Covishield (Vaxzevria). Der Nachweis des Impf- bzw. Genesenenstatus erfolgt ausschließlich über das digitale EU-COVID-19-Zertifikat mit QR-Code und kann wahlweise digital oder in Papierform vorgelegt werden. Sofern Plantours Kreuzfahrten bereits vor Reisebeginn eine Kopie Ihres digitalen EU-COVID-19-Zertifikats mit QR-Code aufgrund länderspezifischer Vorgaben benötigt, werden Sie vom Reiseveranstalter zur Einsendung aufgefordert.

 

  • COVID-19-Tests vor Anreise/im Hafenterminal: Für Flussreisen gilt keine Testpflicht mehr. Bei Hochseereisen mit der MS Hamburg wird bis zum 06. April 2023 ein Schnelltest vor Ort durchgeführt. Kinder unter 12 Jahren, die weder geimpft oder genesen sind, benötigen einen negativen PCR-Test (max. 72 Stunden alt) oder Antigen-Test (max. 48 Stunden alt). Ab dem 06. April 2023 ist bei Hochseereisen kein Test mehr notwendig.

 

  • COVID-19-Test während der Reise: Sofern die Durchführung von weiteren COVID-19-Tests aufgrund von behördlichen Vorgaben und/oder medizinischen Erfordernissen an Bord notwendig ist, werden diese entsprechend durchgeführt.

 

  • Landgänge: Zum aktuellen Zeitpunkt sind individuelle Landgänge gemäß den lokalen Gegebenheiten möglich, vorbehaltlich kurzfristiger Änderungen in den Destinationen. Aufgrund von länderspezifischen Vorgaben sind Abweichungen bzw. kurzfristige Änderungen möglich.

 

  • Mund-Nasen-Schutz: Das Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes oder einer FFP2-Maske ist nicht verpflichtend, wird aber empfohlen. Vorbehaltlich kurzfristiger Änderungen an Bord. Bitte beachten Sie, dass in einigen Regionen in den öffentlichen Verkehrsmitteln und Bussen sowie weiteren Bereichen Maskenpflicht herrscht.

 

  • Für detaillierte Informationen zum angepassten Hygiene- und Sicherheitskonzept (z.B. vor der Einschiffung oder an Bord) empfehlen wir Ihnen diesen Link.

Angepasste Umbuchungs-/Stornierungsbedingungen

  • Flex-Option: Sie können bis 30 Tage vor Reiseantritt kostenfrei umbuchen, sofern Sie die limitierte Flex-Option zu 50 € pro Person (Fluss) bzw. 75 € pro Person (Hochsee mit MS Hamburg) hinzubuchen. Die Buchung der Flex-Option ist bis spätestens 10 Tage nach der Festbuchung möglich. Eine Umbuchung kann auf eine preislich ähnliche Reise bis Mai 2023 mit MS Hamburg bzw. für eine Flussreise bis Januar 2023 erfolgen. Nach einer Umbuchung wird die Stornostaffel der ursprünglichen Reise übernommen

 

  • Buchungen reaktivieren: Sofern Sie Ihre Kreuzfahrt aufgrund der unsicheren Situation storniert haben und nun doch einen konkreten Umbuchungswunsch haben, kontaktieren Sie uns bitte unter service@kreuzfahrtberater.de oder telefonisch unter +49 40 524748 600. Wir werden jeden Fall mit Plantours Kreuzfahrten individuell prüfen, ob gezahlte Stornogebühren komplett, anteilig oder aber auch in Form eines Bordguthabens auf den neuen Reisepreis angerechnet werden können.

Übersicht zu den aktuellen Routen von Plantours

 

Princess Cruises (Stand: 29.11.2022)

 

Hygiene-/Sicherheitskonzept
Princess Cruises freut sich, ab sofort alle Gäste - unabhängig vom jeweiligen Impfstatus - an Bord begrüßen zu können, denn die Impf- und Testanforderungen sind auf den meisten Routen aufgehoben worden.
Dies gilt für Kreuzfahrten zu allen Reisezielen, mit Ausnahme derjenigen, für die andere staatliche Vorschriften gelten (z. B. Australien) sowie für einige Reisen mit gesonderten Bestimmungen (Enhanced Guidelines), für die eigene Impf- und Testanforderungen gelten.
Informieren Sie sich über die Anforderungen für Ihre bevorstehende Kreuzfahrt ganz einfach mit dem CruiseHealth Tool*
Diese Informationen sind für gebuchte Gäste ebenso über den Cruise Personalizer verfügbar.

 

 

*Nur für bevorstehende Kreuzfahrten verfügbar. Für Kreuzfahrten, die weiter in der Zukunft liegen, schauen Sie bitte zu einem späteren Zeitpunkt, der näher am Abfahrtsdatum liegt, noch einmal nach.

 

 

 

Weitere Informationen rund um die CruiseHealth-Bestimmungen erhalten Sie hier.

Bitte beachten Sie, dass Gäste möglicherweise einen Nachweis über eine vollständige COVID-19-Impfung erbringen müssen, um in bestimmte Länder, z. B. die Vereinigten Staaten, einreisen oder am Ende einer Kreuzfahrt von Bord gehen zu können. Die Einreisebestimmungen dieser Länder sind von den Kreuzfahrtprotokollen unabhängig.

 

Für detaillierte Informationen zum angepassten Hygiene- und Sicherheitskonzept (z.B. vor der Einschiffung oder an Bord) empfehlen wir Ihnen diesen Link.

 

Übersicht zu den aktuellen Routen von Princess Cruises

 

Regent Seven Seas Cruises (Stand: 31.01.2023)

Hygiene-/Sicherheitskonzept
  • Weitere Informationen zum angepassten Hygiene- und Sicherheitskonzept (z.B. vor der Einschiffung oder an Bord) finden Sie unter diesem Link.

 

  • Einschiffungsvoraussetzung: Zum aktuellen Zeitpunkt bestehen seitens Regent Seven Seas Cruises keine Impf- oder Testanforderungen. Sofern eventuelle Test- oder Impfanforderungen nötig werden, informiert Sie die Reederei ca. 30 Tage vor Abreise. Bitte überprüfen Sie zusätzlich vor Reisebeginn dringend auch die einzelnen länderspezifischen Anforderungen, die von der Reederei-Leitlinie abweichen können und bei deren Nichterfüllung die Einschiffung verweigert werden kann.

 

  • Landgänge: Zum aktuellen Zeitpunkt sind individuelle Landgänge möglich. Kurzfristige Änderungen sind aufgrund lokaler behördlicher Regierungsvorschriften möglich.

     

  • Mund-Nasen-Schutz: Das Tragen von Masken ist auf allen Kreuzfahrten optional und wird empfohlen, vorbehaltlich notwendiger Änderungen an Bord und anhand länderspezifischer Anforderungen.

Übersicht zu den aktuellen Routen von Regent


Seabourn Cruise Line (Stand: 13.10.2022)


Hygiene-/Sicherheitskonzept
  • Impfpflicht: Für Kreuzfahrten mit bis zu 15 Nächten (ab 5 Jahren, ausgenommen vollständige Panamakanaltransitfahrten, Transozeanreisen und Reisen in abgelegene Gebiete) müssen geimpfte Gäste vor der Einschiffung einen Nachweis über ihre Impfung erbringen. Nicht geimpfte Gäste sind ebenfalls an Bord willkommen. Für Reisen ab 16 Nächten müssen alle Gäste geimpft sein oder eine Ausnahmeregelung bei Seabourn beantragen.

 

  • Testpflicht: Für vollständig geimpfte Gäste ist ein Test vor der Einschiffung nicht mehr vorgeschrieben. Nicht geimpfte Gäste müssen einen Nachweis über ein negatives Antigen-Schnelltestergebnis vorzeigen können, das nicht älter als 3 Tage bei der Einschiffung ist. Ein Selbsttest wird ebenfalls akzeptiert. Für Reisen ab 16 Nächten müssen alle Gäste einen Test mit schriftlichem Negativbefund nachweisen (nicht älter als 3 Tage bei Einschiffung).

 

  • Mund-Nasen-Schutz: Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes wird aktuell empfohlen und liegt in den meisten Bereichen im Ermessen der Gäste. Für alle Kreuzfahrten besteht keine Pflicht mehr, es wird dennoch empfohlen, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Bei der Ein- und Ausschiffung, Transports zu/von organisierten Landausflügen, auf den Tenderbooten und im medizineschen Center ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutz weiterhin obligatorisch. Vorbehaltlich notwendiger Änderungen an Bord.

  

  • Für detaillierte Informationen zum angepassten Hygiene- und Sicherheitskonzept (z.B. vor der Einschiffung oder an Bord) empfehlen wir Ihnen diesen Link.

Book with Confidence - gelockerte Umbuchungs-/Stornierungsbedingungen

  • Abgesagte Kreuzfahrten und mögliche Optionen je nach Absage:
    • 1.) Umbuchung auf eine andere Reise
    • 2.) 100 % Rückerstattung aller gezahlten Beträge (inklusive Seabourn Flight Ease, Vor-/Nachprogramme, Transfers, vorbezahlte Landausflüge/weitere Leistungen, Hafengebühren, Steuern/Gebühren). Bitte füllen Sie in diesem Fall das hier verlinkte Formular aus.
    • Kosten für z.B. individuell gebuchte Flüge werden pro Einzelfall von Seabourn überprüft und können über das verlinkte Formular eingereicht werden.

 

  • Bestehende/neue Buchungen mit Abfahrt bis 31. März 2023: Sie können bis 30 Tage vor Abfahrt stornieren und erhalten einen sogenannten Future Cruise Credit-Gutschein in Höhe des Stornobetrages, basierend auf den empfangenen Zahlungen. Dieser wird auf Ihr Seabourn Member Konto gutgeschrieben und eventuelle Restbeträge werden erstattet. Der Future Cruise Credit muss innerhalb von 12 Monaten nach Ausstellung für eine Neubuchung verwendet werden. Eine Übertragung von Angebots-Zusatzleistungen (z.B. Bordguthaben, Internetpaket, Flugguthaben) auf eine neue Buchung ist nicht möglich.
    • Falls es im Zeitraum von 30 Tagen vor der Abreise zu einem positiven COVID-19-Test kommen sollte, bietet Seabourn Cruise Line ebenfalls die zuvor genannte Regelung an.
      • Falls Sie während der Reise an Bord COVID-19 positiv getestet werden (Arztbesuche an Bord & Testung von vermuteten COVID-19 Fällen in diesem Fall kostenfrei), ist eine weitere Teilnahme aller Gäste einer Kabine nicht mehr möglich. In diesem Fall erhalten Sie einen Future Cruises Credit-Gutschein in Höhe der nicht genutzten Tage und einen erstattbare Gutschrift für die zusätzlich gebuchten, nicht genutzten An-Bord-Aktivitäten und Landausflüge sowie die erstattbaren Steuern, Gebühren und Hafengebühren. Sofern eine Quarantäne an Land notwendig wird, steht Seabourn Cruise Line Ihnen ebenso zur Seite, beispielsweise erstattet die Reederei Ihnen Aufwendungen für COVID-19 bezogene, medizinische Versorgungen sowie Umbuchungsgebühren für Flüge.

 

  • Generelle Hinweise zu Future Cruise Credits: Die Gutschrift erfolgt automatisch auf die Clubnummer - sofern Sie keine Clubnummer besitzen, erstellt Seabourn Cruise Line eine Clubnummer für Sie. Der Future Cruise Credit ist nicht übertragbar oder auszahlbar, verfällt nach der Nichtnutzung innerhalb von 12 Monaten nach Erstellung und ist nicht anwendbar für Anzahlungen, Steuern, Gebühren, Hafengebühren oder SeabournShield. Kombination mit anderen aktuellen Aktionen ggf. möglich, es gelten die Konditionen & Zusatzleistungen der jeweils aktuellen Kampagne; Zusatzleistungen aus Aktionen (z.B. Getränkepakete) werden nicht auf die Neubuchung übertragen.

Übersicht zu den aktuellen Routen von Seabourn

 

Silversea Cruises (Stand: 13.10.2022)

 
Hygiene-/Sicherheitskonzept Europa
COVID-19-Impfung: 

Silversea bittet dringend darum, dass die Gäste, die reisen, komplett mit einem Impfstoff geimpft sind, der von der WHO (World Health Organization) genehmigt ist. Silversea bittet darum, dass Sie sich bezüglich Impfbestimmungen des Landes erkundigen, in dem Ihre Kreuzfahrt beginnt. Die EU-Bestimmungen besagen, dass ein Impfzertifikat gültig ist, wenn nicht mehr als 270 Tage seit der kompletten Impfung vergangen sind oder wenn die Person eine Booster-Impfung bekommen hat. Wenn das Impfzertifikat aufzeigt, dass seit der letzten Impfung 270 Tage vergangen sind und die Person keine Booster-Impfung bekommen hat, ist das Impfzertifikat ungültig und die Person gilt als ungeimpft. Für diese Personen gelten die Bedingungen für "Test-Regelungen für ungeimpfte Gäste". Bitte beachten Sie, dass nur Gäste das Schiff betreten dürfen, die mit einem Impfstoff geimpft sind, der von der WHO (World Health Organization) genehmigt ist.

 

Test vor der Einschiffung: Für geimpfte Gäste entfällt die Pflicht eines Antigen-Schnelltests vor der Einschiffung in den meisten Ländern. Sie müssen jedoch einen Nachweis über die Impfung zur Einschiffung vorzeigen. Ungeimpfte Gäste müssen weiterhin ein negatives Antigen-Schnelltest- oder PCR-Ergebnis vorzeigen. Der Antigen-Schnelltest darf nicht älter als 48 Stunden vor Abreise sein und der PCR-Test nicht älter als 72 Stunden vor Einschiffung. Beide Tests müssen von einer offiziellen Teststelle durchgeführt sein. Kinder zwischen 0-2 Jahren sind von der Testpflicht ausgenommen.

 

 

Hygiene-/Sicherheitskonzept alle außer Europa 

 

 

COVID-19-Impfung benötigt: 

Die Kreuzfahrten sind lediglich für vollständig geimpfte erwachsene Personen und Kinder über 12 Jahre, die bis mindestens 14 Tage vor Abfahrt die letzte Dosis erhalten haben, buchbar. Akzeptierte Impfstoffe sind alle von der Weltgesundheitsorganisation WHO zugelassenen Impfstoffe: Biontech Pfizer, Johnson & Johnson, Moderna und AstraZeneca. Für USA-Abfahrten sind keine Kreuzimpfungen gestattet. Außerdem müssen alle anspruchsberechtigten Gäste, bei denen die erforderliche Zeit seit dem Abschluss ihrer ersten COVID-19-Impfserie verstrichen ist, eine COVID-19-Auffrischungsimpfung erhalten haben, um als aktuell zu gelten. Bitte beachten Sie auch die Regularien in den bereisten Ländern. Kinder unter 12 Jahren benötigen keine Impfung, aber zusätzliche Tests (siehe unten).

 

Impf- und Testbestimmungen Antarktis/Chile: Bitte informieren Sie sich unter folgendem Link.

Impf- und Testbestimmungen Kanada, Neuengland und Alaska: Bitte informieren Sie sich unter folgendem Link 

Impf- und Testbestimmungen Galapagos: Bitte informieren Sie sich unter folgendem Link 

Impf- und Testbestimmungen Arktis: Bitte informieren Sie sich unter folgendem Link 

Impf- und Testbestimmungen Karibik, Fort Lauderdale und San Juan: Bitte informieren Sie sich unter folgendem Link 

Impf- und Testbestimmungen Südamerika: Bitte informieren Sie sich unter folgendem Link 

 

Mund-Nasen-Schutz: Aktuell gibt es an Bord der Silversea-Schiffe keine Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes, außer im Casino, im Theater und bei der Seenotrettungsübung. Eine Maske muss zwingend in Ausflugsbussen oder Veranstaltungen im Inneren getragen werden. Vorbehaltlich notwendiger Änderungen an Bord.

 

Landgänge: Zum aktuellen Zeitpunkt sind Landgänge im Rahmen der von Silversea organisierten Landausflüge und individuell in den meisten Häfen wieder möglich.

 

Cruise with Confidence - gelockerte Stornierungsbedingungen

  • Abgesagte Kreuzfahrten:
    • 1.) 100 % Future Cruise Credit: Sie erhalten innerhalb von 15 Tagen per E-Mail einen 110 % Future Cruise Credit basierend auf der Kreuzfahrtrate. Der Gutschein ist bis 2 Jahre nach Ausstellung gültig, anwendbar auf mehrere Buchungen sowie auf Freunde/Familie übertragbar und auf jede zukünftige Silversea-Kreuzfahrt mit Abfahrt bis 1 Jahr nach dem Gültigkeitsdatum anwendbar.
    • 2.) Rückerstattung: 100 % Erstattung der Zahlungen innerhalb von 90 Tagen (i.d.R. 30 - 45 Tage) nach der Anfrage.

 

  • Buchungen mit Abfahrt bis zum 31. März 2023: Im Fall einer COVID-19-Erkrankung der Reisenden oder einem engen Kontakt zu einer positiv getesteten Person innerhalb von 30 Tagen vor Abfahrt, am Einschiffungsterminal oder während der Reise bzw. die Einschiffung bis 28 Tage vor Abreise aufgrund einer staatlichen Anordnung (z.B. Einreisestopp, zwingende Hotelquarantäne nach Rückkehr von der Reise) nicht möglich ist, erhalten Sie einen 100 % Future Cruise Credit oder die 100 % Rückerstattung abzüglich Verwaltungsgebühren. Bitte beachten Sie, dass Silversea sich das Recht vorbehält, ein solches unabhängiges Testergebnis zu überprüfen oder zu verlangen, dass Sie sich einem weiteren COVID-19-Test unterziehen, wenn der vorherige Test nicht von einem von Silversea beauftragten akkreditierten Anbieter durchgeführt wurde.

  

Die Future Cruise Credits sind übertragbar (z.B. an Familienmitglieder oder Freunde) und können auf mehrere Buchungen angewendet werden. Weitergehend sind die Gutscheine mit anderen Aktionen kombinierbar, weitere Ausnahmen können seitens Silversea Cruises definiert werden.

Übersicht zu den aktuellen Routen von Silversea

 

TUI Cruises (Stand: 31.01.2023)

 
Hygiene-/Sicherheitskonzept

  • Weitere Informationen zum angepassten Hygiene- und Sicherheitskonzept (z.B. vor der Einschiffung oder an Bord) finden Sie unter diesem Link.

  • Web Check-In, Zeitfenster & Gesundheitsfragebogen: Bitte füllen Sie rechtzeitig das Schiffsmanifest aus und wählen Sie bei individueller Anreise Ihr gewünschtes Anreisefenster aus. Beantworten Sie zudem den digitalen Gesundheitsfragebogen ab 7 Tagen vor Reisebeginn und bestätigen Sie die Angaben innerhalb der letzten 24 Stunden vor Ihrer Abreise (bis max. 8 Uhr am Anreisetag).

  • Vollständiger COVID-19-Impfschutz benötigt (Asien + Transatlantik-Reisen Karibik <-> Europa mit mehr als 4 aufeinanderfolgenden Seetagen): Alle Gäste ab 12 Jahren benötigen einen COVID-19-Impfnachweis (= zweifache Impfung mit mindestens 14 vollen Tagen Abstand vor Reisebeginn; Genesung + Impfung mit Gültigkeit ab dem Tag der Impfung; Impfung + Genesung ab dem 29. Tag nach Abnahme des positiven Tests). Für Asien wird eine Genesung nur in Verbindung mit einer einmaligen Impfung von Johnson & Johnson akzeptiert, alle anderen Impfstoffe müssen auch mit einer Genesung zweifach erfolgt sein. In Japan wird der Genesenenstatus nicht anerkannt, sodass nur reine Impfungen für Reisen mit Japan akzeptiert werden. Akzeptierte Impfstoffe sind alle durch die EMA zugelassenen Impfstoffe wie Comirnaty/BioNtech/Pfizer, Spikevax/Moderna, COVID-19 Vaccine Janssen/Johnson & Johnson, Vaxzevria von AstraZeneca, Novavax, Covaxin/BBV152 (Bharat Biotech), Covilo (Sinopharm) und CoronaVac (Sinovac); Kreuzimpfungen sind gemäß RKI ebenso möglich. Der vollständige Impfstatus muss mittels des COVID-Zertifikats der EU vorgewiesen werden und ist auf der gesamten Reise und bei jedem Landgang mitzuführen.

  • 2 COVID-19-Tests vor Abfahrt benötigt (Asien + Transatlantik-Reisen Karibik <-> Europa mit mehr als 4 aufeinanderfolgenden Seetagen + Transreisen durch den Suezkanal): Alle Gäste ab 4 Jahren benötigen 1. einen max. 72-48 Stunden vor Kreuzfahrt-Check-in alten Antigen-Schnelltest (Selbsttest ausreichend) sowie 2. einen zertifizierten, tagesaktuellen Antigen-Schnelltest am Tag des Kreuzfahrtbeginns (max. ab 24 Stunden vor Kreuzfahrt-Check-in). Für Gäste, die eine Testung maximal 24 Stunden vor Check-in infolge Ihres passend zur Kreuzfahrt gebuchten Langstreckenfluges (Asien, Karibik, Orient) nicht rechtzeitig durchführen lassen können, ist eine Testung max. 24 Stunden vor Abflug erlaubt. Bei Gästen mit Zwischenübernachtung oder Voraufenthalt ist eine Testung max. 24 Stunden vor Kreuzfahrt-Check-in erforderlich. Bei Reisen mit Mittelamerika ist bei ungeimpften Gästen, sowie bei Gästen mit einer Genesung in Kombination einer einmaligen Impfung, ein tagesaktueller Antigen-Schnelltest am Tag des Kreuzfahrtbeginns notwendig; ausgenommen: Genesung + einmalige Impfung mit Johnson & Johnson.

  • Ggf. weitere COVID-19-Tests während der Reisen benötigt (alle Reisen): Falls durch landesspezifische Vorgaben zusätzliche Tests für ungeimpfte Gäste erforderlich sind, erfolgen diese auf eigene Kosten (ca. 25 € pro Test).

  • Landgänge: Zum aktuellen Zeitpunkt sind individuelle Landgänge wieder erlaubt, dies kann sich allerdings je nach Lage in den einzelnen Destinationen durch die örtlichen Behörden vor Ort auch noch kurzfristig ändern.

  • Mund-Nasen-Schutz: Wegfall der Maskenpflicht für Gäste an Bord, vorbehaltlich abweichender Regeln jeweiliger Fahrtgebiet und notwendiger Änderungen an Bord. Zur eigenen Sicherheit empfiehlt TUI Cruises weiterhin das Tragen von Masken in Innenräumen und dort, wo viele Menschen zusammenkommen, und bittet um Rücksichtnahme gegenüber anderen Gästen und Besatzung. Weitere Maßnahmen während Ihrer An- und Abreise sowie für den Landgang können teilweise hiervon abweichen und basieren immer auf den aktuell gültigen Regeln der jeweiligen Destination.

Übersicht zu den aktuellen Routen von TUI Cruises