Balkonkabine statt Balkonien: 100 € pro Kabine auf Reisen in 2020 mit dem Code BRISE »
Diese Seite ausdrucken
AGB als PDF herunterladen

Allgemeine Geschäftsbedingungen


1. Vertragsverhältnis zum Kunden

Die Kreuzfahrtberater GmbH tritt ausschließlich als Vermittler von Reiseleistungen auf (nachfolgend: Reisebüro). Im Falle einer Buchung kommt der Reisevertrag ausschließlich zwischen Ihnen und dem jeweiligen Reiseveranstalter, der jeweiligen Reederei oder dem sonstigen Anbieter (nachfolgend: Anbieter) zu Stande. Die nachfolgenden Bedingungen gelten nur für unsere Vermittlungsleistung und haben keinen Einfluss auf die Bedingungen der vermittelten Leistungen.

Für die Bedingungen der vermittelten Leistungen verweisen wir informationshalber auf die Geschäftsbedingungen des jeweiligen Anbieters:

A-ROSA
AIDA Cruises
Amadeus Flusskreuzfahrten
Azamara Club Cruises
Carnival Cruise Line
Celebrity Cruises
Costa Kreuzfahrten
Cunard Line
DCS Touristik
Hapag-Lloyd Cruises
Holland America Line
Hurtigruten
Kreuzfahrtberater-Pakete
MSC Kreuzfahrten
nicko cruises
Norwegian Cruise Line
Oceania Cruises
P&O Cruises
Phoenix Reisen
Princess Cruises
Pullmantur Cruises
Regent Seven Seas Cruises
Royal Caribbean
Seabourn Cruise Line
Silversea Cruises
TUI Cruises

2. Buchungsvermittlung

Ihr Vermittlungsauftrag erfolgt i. d. R. durch Absenden des Buchungsformulars auf unseren Seiten. Er kann jedoch auch schriftlich, mündlich, per Telefax oder in Textform erteilt werden.

Mit der Annahme Ihres Auftrags durch das Reisebüro kommt zwischen Ihnen und dem Reisebüro ein Vertrag über die Vermittlung von Reiseleistungen und/oder mit der Reise in Verbindung stehender Dienstleistungen Dritter zu Stande. Die Durchführung der Reise als solche gehört nicht zu den Vertragspflichten des Reisebüros.

3. Gebühren/Entgelte

Die Kreuzfahrtberater GmbH erhebt keine eigenen Gebühren für die Vermittlung bzw. Buchung der angebotenen Kreuzfahrten.

Gebühren, die uns durch Dritte zu Ihren Lasten oder aufgrund eines Umstands berechnet werden, den Sie zu vertreten haben (z.B. wegen Rücklastschrift oder verspäteter Zahlung), belasten wir an Sie weiter. Eine Zahlung per Kreditkarte kann je nach Veranstalter gegen eine Beteiligung an den anfallenden Bankgebühren ermöglicht werden.

Zur Übersicht der Kreditkartengebühren

4. Rücktritt und Umbuchung

Für Rücktritte und Umbuchungen gelten grundsätzlich die Bedingungen Ihres Reisevertrags mit dem jeweiligen Anbieter.

Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung.

Die Kreuzfahrtberater GmbH erhebt keine eigenen Gebühren im Falle eines Rücktritts oder einer Umbuchung.

5. Anpassung des Kreuzfahrtberater-Bonus

Der ausgeschriebene Kreuzfahrtberater-Bonus wird in Kombination mit dem bei der Reisebuchung vereinbarten Preis zum Vertragsbestandteil (akzessorische Geltung). Sollte der Preis nachträglich sinken - sei es durch die Anrechnung von Gutscheinen des Reiseveranstalters (Reederei) oder aufgrund einer späteren Preissenkung - behält sich die Kreuzfahrtberater GmbH eine anteilige Senkung des Kreuzfahrtberater-Bonus vor.

Der Bonus kann dabei anteilig nicht stärker sinken als der Kreuzfahrtpreis, das heißt dass bei einer Preisreduktion der Kreuzfahrt um x % der Bonus ebenfalls um maximal x % nach unten angepasst werden darf.

Bei einer Stornierung der Buchung, gleich aus welchem Grund, verfällt Ihr Anspruch auf den Kreuzfahrtberater-Bonus.

6. Bestätigung und Reiseunterlagen

Nach Erhalt der Buchungsbestätigung sind Sie verpflichtet, diese unmittelbar auf ihre Richtigkeit hin zu überprüfen und den Anbieter oder das Reisebüro ggf. auf Unrichtigkeiten oder Abweichungen hinzuweisen.

Die vom Reiseanbieter ausgestellten Reiseunterlagen versenden wir nach Erhalt und nach Eingang der vollständigen Bezahlung für die Reise an die in der Buchungsanfrage angegebene Adresse.

Je nach Anbieter und Buchungszeitpunkt können die Unterlagen in Papier- oder in Textform (E-Ticket) ausgestellt werden.

7. Haftung der Kreuzfahrtberater GmbH als Vermittler

Alle Angaben über die vermittelten Leistungen beruhen ausschließlich auf den Angaben des jeweiligen Anbieters. Das Reisebüro gibt keine Zusicherung oder Garantie hinsichtlich der Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität der Informationen, die uns durch Dritte zur Verfügung gestellt werden.

Alle Angebote gelten vorbehaltlich der Verfügbarkeit zum Buchungszeitpunkt.

Bei den vermittelten Leistungen haften wir nicht für die Leistungserbringung durch den Anbieter.

Das Reisebüro haftet mit Ausnahme der Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit und der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten nur für Schäden, die auf ein vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten zurückzuführen sind. Dies gilt auch für mittelbare Folgeschäden wie insbesondere entgangenen Gewinn.

8. Teilnahme an Streitbeilegungsverfahren

Wir sind zur Beilegung von Streitigkeiten mit Verbrauchern über die Vermittlung von Reiseverträgen zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle bereit. Die zuständige Verbraucherschlichtungsstelle ist:

Allgemeine Verbraucherschlichtungsstelle des Zentrums für Schlichtung e.V.
Straßburger Straße 8
77694 Kehl am Rhein
Deutschland

www.verbraucher-schlichter.de

Zur Beilegung der genannten Streitigkeiten werden wir an einem Streitbeilegungsverfahren vor dieser Stelle teilnehmen.

Online-Streitbeilegungsstelle der Europäischen Union in Verbraucherangelegenheiten.

9. Zahlungsbedingungen

Sieben Tage nach Erhalt der Rechnung ist eine Anzahlung in Höhe von mindestens 10 % fällig, sofern der jeweilige Anbieter keine höhere Anzahlung fordert.

Die Restzahlung ist bis spätestens 30 Tage vor Reiseantritt zu leisten, sofern der Anbieter keine längere Frist vorschreibt.

Nach Vorgabe des jeweiligen Anbieters sind die Zahlungen entweder an das Reisebüro oder direkt an den jeweiligen Anbieter zu leisten.

10. Sonstiges

Sollte es für einzelne Reisen gesonderte Regelungen geben, sind diese direkt bei den betreffenden Angeboten genannt.

Abweichungen von den hier oder bei den jeweiligen Angeboten genannten Bedingungen bedürfen für ihre Wirksamkeit grundsätzlich der ausdrücklichen Zustimmung des Reisebüros.

Für die Einhaltung der jeweils gültigen Einreise-, Zoll-, Devisen- und Gesundheitsbestimmungen ist jeder Reiseteilnehmer selbst verantwortlich.

11. Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen unwirksam sein, berührt das nicht die übrigen Bestimmungen.

Ahrensburg, 12. Mai 2017