Sommerferien-Special: Doppelter Bonus mit dem Code SOMMERFERIEN »
Mit Handicap bei Hapag-Lloyd Cruises

Mit Handicap bei Hapag-Lloyd Cruises

Hier geht's zum Hauptartikel mit Reederei-Übersicht

Eine Kreuzfahrt mit Hapag-Lloyd Cruises ist jedes Mal ein luxuriöses Erlebnis. Da die Schiffe ausschließlich über Außenkabinen verfügen, ist der Panoramablick auf Ihrer Reise immer inklusive. Die Schiffe der Flotte sind relativ klein, weshalb auch Routen zur Auswahl stehen, die den großen Linern verwehrt bleiben. Wir zeigen Ihnen, an welchen Stellen Hapag-Lloyd Cruises sich auf besondere Anforderungen vorbereitet hat.

Stand: 27.02.19

 

Vor der Reise

Hapag-Lloyd Cruises empfiehlt, vor der Reise mit dem Service Center in Kontakt zu treten, damit möglichst individuell auf die Einschränkung des jeweiligen Passagieres eingegangen werden kann.

 

Mobilität an Bord

Alle Schiffe verfügen über barrierefreie Kabinen. Die Bettenhöhe kann auf den Schiffen Europa und Europa 2 durch Elektromotoren verstellt werden. Bei Expeditionskreuzfahrten muss eine Mitreise je nach Fahrtgebiet geprüft werden, weshalb die Reederei vor der Buchung um Absprache bittet. Wer auf einen Rollstuhl angewiesen ist, muss bei Hapag-Lloyd Cruises immer mit einer Begleitperson reisen.

Der Einstieg in die Tenderboote erfolgt über eine Rampe, dennoch kann aufgrund der Wetterverhältnisse nicht an jedem Hafen ein Ausstieg garantiert werden. Die Fahrten in den Zodiacs oder Motor-Schlauchbooten der Europa, Europa 2 sowie Bremen sind für gehbehinderte Person generell nicht möglich. Bei optimalen Wetter- und Seebedingungen bemüht die Crew sich jedoch, nach eingehender Prüfung Ausnahmen zu machen.

Alle Gesellschaftsräume und einige Außendecks sind mit dem Aufzug zu erreichen. Auf der Backbordseite sind die Türen mit Rampen versehen.

 

Eingeschränktes Sehvermögen

An Bord aller Schiffe sind sowohl die Treppenläufe als auch die Aufzugknöpfe mit zusätzlicher Beschilderung in Brailleschrift ausgestattet. Das jeweilige Deck, auf dem der Aufzug hält, wird automatisch über Lautsprecher angesagt. Blindenhunde sind auf den Schiffen von Hapag-Lloyd Cruises nicht gestattet. 

 

Eingeschränktes Hörvermögen

Der Sicherheitsfilm an Bord ist mit Untertiteln unterlegt. 

 

Medizinische Geräte

Die Europa sowie Europa 2 verfügen über eine voll ausgestattete Dialysestation, auf der maximal vier Dialysepatienten pro Reise versorgt werden können. Die Dialysen werden durch ausgebildetes Personal durchgeführt. Bei der zeitlichen Planung wird darauf geachtet, dass keiner der Gäste auf Häfen oder Landausflüge verzichten muss. Sauerstoffgeräte dürfen mitgebracht werden, müssen aber mit Umgebungsluft arbeiten.

 

Finden Sie jetzt Ihre Kreuzfahrt mit Hapag-Lloyd Cruises!

Bewertung
Noch keine Bewertung
Themen
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?