Sorgenfrei buchen – Alle Informationen zum sicheren Reisen während der Corona-Zeit »
Mit Handicap bei Pullmantur Cruises

Mit Handicap bei Pullmantur Cruises

Hier geht's zum Hauptartikel mit Reederei-Übersicht

Die spanische Reederei Pullmantur Cruises hat im Juni 2020 aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie Insolvenz angemeldet und den Betrieb eingestellt.

Stand: 03.07.20

 

Vor der Reise

Aus Sicherheitsgründen ist die Anzahl der Gäste mit Behinderung an Bord begrenzt. Es muss außerdem generell mit einer Begleitperson gereist werden. Die Art der Behinderung muss bei der Buchung angegeben werden, damit die Crew sich bestmöglich vorbereiten kann.

 

Mobilität an Bord

Barrierefreie Kabinen sind auf allen Schiffen vorhanden. Vor Buchung bittet Pullmantur Cruises um Überprüfung, ob die Kabinen die eigenen Anforderungen erfüllen. Die Maße eines mitgebrachten Rollstuhles müssen vorher mit der Reederei abgestimmt werden.

Die Beförderung auf Tenderbooten ist für Rollstuhlgäste nicht möglich. Es kann evtl. sein, dass auch einige Häfen trotz Gangway nicht besucht werden können, da die Gangway unter Umständen zu steil sein könnte oder Stufen hat.

 

Eingeschränktes Sehvermögen

Blindenführhunde sind nach Genehmigung der Reederei erlaubt.

 

Eingeschränktes Hörvermögen

Hilfsangebote für Passagiere mit eingeschränktem Hörvermögen sind an Bord der Schiffe von Pullmantur aktuell noch nicht vorhanden.

 

Medizinische Geräte

Zur Mitnahme medizinischer Geräte macht Pullmantur Cruises keine allgemeingültigen Angaben. Benötigte Geräte müssen bei der Buchung gemeldet werden. Die Mitnahme wird anschließend von der Gesundheits-Zentrale von Pullmantur Cruises geprüft.

Bewertung
Noch keine Bewertung
Themen
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?